Sprache wechseln:

Aktuelles

Freie Suche in News:

EU-Kommission veröffentlicht Studie der FGH zum Status Quo der Umsetzung des Europäischen Network Code – RfG NC

Die FGH hat im Auftrag der Generaldirektion Energie – DG Energy – untersucht, wie 35 Länder den RfG NC in eigene nationale Kodizes umsetzen

15.03.2021 - Die FGH hat Ende 2019 die Ausschreibung der EU-Kommission gewonnen. Ein Jahr lang haben die Experten aus Aachen untersucht, wie einzelne Staaten den Network Code der Europäischen Anforderungen an Stromerzeuger in nationale Netzkodizes umsetzen – und einen Konvergenzgrad für die technischen Anforderungen ermittelt.

Fehlerdiagnose bei Kabelmänteln – eine Spurensuche

Fachbeitrag in der Zeitschrift ew

11.03.2021 – Mit der aktuellen Ausgabe 2-3 / 2021 der Zeitschrift ew Magazin für die Energiewirtschaft erscheint ein Fachartikel unseres Mitarbeiters Dr.-Ing. Gregor Brammer. Der Artikel beleuchtet die Möglichkeiten der Ursachenforschung bei Energiekabeln und skizziert den Einfluss von Blitzgeschehen auf Mittelspannungskabeltrassen.

Themen: News, Komponenten

Unser Prüflabor überprüft adaptive Schutzgeräte für das Kopernikus-Projekt

11.02.2021 - Das Projekt ENSURE soll unter anderem mithilfe des FGH Prüflabors neue Energienetzstrukturen für die Energiewende liefern. Seit 2016 arbeiten darin 21 Projektpartner auf eine sichere Stromversorgung in Deutschland bis 2050 hin – übertragbar auch auf ganz Europa. Gerade befindet sich ENSURE in der zweiten der drei Phasen – wissenschaftlich, industriell und anwendergeprägt – die ca. Anfang des Jahres 2023 endet. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Fester Bestandteil der Elektrizitätsbranche seit 1921

Die FGH wird 100 Jahre alt

25.01.2021 - Am 11. Juni 1921 wurde die FGH als Studiengesellschaft für Hochspannungsanlagen (SfH) im noch heute existierenden Hotel „Schwarzer Bär“ in Jena gegründet. Die FGH freut sich demnach sehr, in diesem Jahr bereits ihr 100-jähriges Firmenjubiläum zu feiern.

Während die FGH heute eines der führenden deutschen Unternehmen beim Thema Versorgungssicherheit der elektrischen Netze sowie bei der Netzintegration Erneuerbarer Energien ist, dachte in ihrem Gründungsjahr 1921 allerdings noch niemand an breit eingesetzte Höchstspannungsnetze oder gar grüne Stromerzeugung durch Windkraft-, Biogas- und Photovoltaikanlagen.

Themen: News, Sonstiges

Energiesysteme der Zukunft

Vortrag zum Thema "Intelligente Verteilnetze für zunehmende Windkraft" beim Energieforum Aachen

24.01.2021 Auf Einladung des Energie Forum Aachen hält unser Kollege Jacob Tran am 17.02.2021 um 18:00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Intelligente Verteilnetze für zunehmende Windkraft".

Die Jubiläumsfachtagung der FGH bietet einen lebendigen Austausch zum Zukunftsbild der Energienetze im Jahr 2050 mit Sektorenkopplung in einem innovativen, digitalen Format

Vorab-Interview mit Tagungsleiter Dr. Andreas Olbrich

14.01.2021 - Im Sommer des Jahres 1921 wurde die FGH gegründet. Ihr 100-jähriges Jubiläum feiert die FGH u.a. mit der Online-Fachtagung (03.03.-04.03.2021): „Energiesysteme 2050 –  Szenarien zur Sektorenkopplung“. FGH-Vorstand und Tagungsleiter Dr. Andreas Olbrich spricht im Interview über den Sinn und Zweck von Zukunftsbildern und die Bedeutung der Sektorenkoppelung für die künftigen Energienetze, und darüber, wie die Diskussion darüber auch im digitalen Format lebendig und innovativ gestaltet werden kann.

FGH zertifiziert größten Solarpark Deutschlands in Brandenburg

14.12.2020 - Der größte Solarpark Deutschlands, den die FGH nach der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N 4120 zertifiziert, hat Ende November 2020 die erste Kilowattstunde ins Netz eingespeist. Das Projekt wird aufgrund der Größe und der Flächenkulisse ohne Einspeisetarif des Erneuerbaren Energien Gesetzes umgesetzt.

Die Cloud-Plattform als Fließband für hochflexible Digitaldienstleistungen

Vorabinterview zum Onlineseminar "Basiswissen Cloud" mit Dr. Jörg Benze

03.12.2020 -  Die Cloud und das damit verbundenen Cloud Computing ist eine wichtige Voraussetzung für die digitale Transformation. Denn auf Daten und Apps in der Cloud kann von überall aus zugegriffen werden. Für neue, datengetriebene Geschäftsmodelle ist es unabdingbar, Daten von Sensoren und Geräten zu sammeln und auszuwerten. Und das funktioniert nur über die Cloud. Was aber genau steckt dahinter? Das ist das Thema unseres Online-Seminars "Basiswissen Cloud" (08.03.2021 - 12.03.2021). Es vermittelt grundlegende Kenntnisse zum Thema Cloud – in Theorie und Praxis. Seminarleiter Dr. Jörg Benze ist Principal Consultant bei der T-Systems Multimedia Solutions GmbH in Dresden. Im Interview mit unserer Weiterbildungs-Leiterin Andrea Schröder erklärt er, welche Vorzüge die Cloud-Technologie hat und wie es um ihre Akzeptanz im Bereich der Energiewirtschaft bestellt ist.

 

100 Jahre FGH feiern wir online mit einer interaktiven Fachtagung zur Sektorenkoppelung

Nutzen Sie die Gelegenheit zum virtuellen Networking

26.11.2020 - Bis ein Jahr vor Gründung der FGH im Jahr 1921 breitete sich die Spanische Grippe weltweit rasant aus. Versammlungsverbote zur Eindämmung der Pandemie gab es damals wie heute – Online-Veranstaltungen  jedoch  nicht.  Wie  gut,  dass  wir  in  Zeiten  von  Corona  im digitalen Zeitalter sind! So können wir unseren 100. Geburtstag zusammen mit Ihnen auf unserer Online-Jubiläumsfachtagung "Energiesysteme  2050 - Szenarien  zur  Sektorenkopplung"  (03.03.-04.03.2021) trotzdem   feiern.   Interaktive   Tools   sollen   unseren   Austausch   so   lebendig   wie   möglich gestalten.

FGH und GEOPLEX GIS GmbH entwickeln Webanwendung GridCheck zur automatisierten Bewertung von Anschlusskapazitäten und -optionen

18.11.2020 - Die FGH GmbH hat in diesem Jahr zusammen mit der GEOPLEX GIS GmbH, einem Kooperationspartner aus dem Bereich der Geoinformatik, eine kartenbasierte Webanwendung entwickelt. GridCheck stellt die Stromnetze dar, gibt darüber Auskunft und ermittelt Potentiale für die Integration von Erzeugungsanlagen und neuen Verbrauchern, wie E-Mobility, Speichern und Wärmepumpen, in bestehende Stromnetze. Die Software basiert dabei auf den bereits extensiv praxiserprobten Produkten PlexMap der Firma Geoplex und INTEGRAL7 der Firma FGH. Ein weltweiter Einsatz von GridCheck ist möglich: Bei einem internationalen Partner ist die Software bereits im Einsatz.