Sprache wechseln:
Qualitätssicherung in der Kabelproduktion

Qualitätssicherung in der Kabelproduktion

Verlängerung der Lebensdauer

Moderne Energiekabel werden überwiegend aus polymeren Kunststoffen gefertigt. So hat vernetztes Polyethylen (VPE) im Bereich der Kabelisolierung die papierisolierten Öl- und Massekabel weitgehend ersetzt. Eine wichtige Basis für die Wirtschaftlichkeit eines Energiekabels ist eine lange Lebensdauer. Daher werden höchste Ansprüche an das Isoliersystem bezüglich der Qualität gestellt. Etwaige Schwankungen in den Produktionsprozessen bezgl. Wandstärken, Grenzflächenabriss, Zentrizität oder Fremdstoffeinschlüsse führen auf kurz oder lang zum elektrischen Versagen des Energiekabels. 

Wir bieten Ihnen auf Basis unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der zerstörungsfreien Ultraschallprüfung die Entwicklung für maßgeschneiderte Prototypen zum Monitoring der Kabel-Produktionsprozesse, und damit zur Verbesserung und Optimierung an. Durch den modularen Aufbau der Softwarelösung zur Auswertung ist eine hohe Flexibilität und Anpassung an existierende Anlagen(-steuerungen) möglich.

Für uns steht dabei stets die Sicherung der Produktqualität im Fokus.

Mittels zerstörungsfreier Ultraschalltechnologie monitoren und bewerten wir polymere Grenzflächen, wie sie in jedem hochspannungstechnischen Betriebsmittel zu finden sind.

Beispiele für gängige Einsatzgebiete eines ultraschallbasierten Online-Monitorings sind Temperaturmessung, Detektion von Ablösungen oder Schwankungen in Wanddicken. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Ultraschalltechnologie und Produktionsprozesse, entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Prototypen zur Sicherung der Produktqualität. Wir begleiten Sie von der Machbarkeitsstudie bis zur Integration des ersten Prototypen in die Produktionskette.

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Ihr Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Gregor Brammer
Dr.-Ing. Gregor Brammer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Energietechnische Anlagen
+49 621 976807-13
gregor.brammer@fgh-ma.de