Sprache wechseln:
Erstellung technischer Anschlussbedingungen

Wir entwickeln und harmonisieren Ihre Technische Anschlussrichtlinie –
für die ideale nachhaltige Energieversorgung


Die Netzintegration von Erneuerbaren Energien und dezentralen Erzeugungsanlagen fordert die konventionelle Stromversorgung massiv heraus. Kluge technische Gesamtkonzepte und eine ganzheitliche Ausrichtung und Vorbereitung des Stromnetzes sorgen schrittweise für eine nachhaltige Energieversorgung. Damit sollen auch die politischen Ausbauziele für Erneuerbare Energien umgesetzt werden. Hierbei sind die Netzanschlussregeln von elementarer Bedeutung. Sie gewährleisten ein technisches Mindestmaß an Qualität beim Anschlussnehmer und sichern somit die Systemstabilität und Versorgung.

Auf unsere Richtlinienkompetenz verlassen sich Netzbetreiber und staatliche Institutionen weltweit

Hier kommt die FGH ins Spiel: Denn wir beraten und unterstützen Netzbetreiber oder staatliche Institutionen wie Ministerien und Regulierungsbehörden dabei, adäquate Netzanschlussregeln sowie technische Richtlinien zur Konformitätsbewertung zu erstellen und zu gestalten. Wir liefern Ihnen umfassende Systemanalysen und Netzberechnungen und identifizieren so die bedarfsorientierten Anforderungen, um Ihr System auszugestalten.

Setzen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz: Wir haben Grid Codes in den verschiedensten Ländern analysiert– von Belgien über Griechenland, Finnland bis nach Jamaica.
Optional unterstützen wir Sie darüber hinaus mit validen Nachweiskonzepten (Compliance Schemes). Diese überprüfen die eingeforderten Systemdienstleistungen und stellen sie sicher.

Nutzen Sie unser breites Grid Code Portfolio

Ihr Benefit durch die Zusammenarbeit mit uns?

Sie bekommen eine aktuelle TAB die unter den folgenden Gesichtpunkten erstellt und auf Sie abgestimmt wurde:

  • Übernahme der qualitativen und quantitativen Definition von technischen Anforderungen.
  • Auslegung und Interpretation der technischen Vorgaben
  • Harmonisierung der Anforderungen und Vorgaben.
  • Ermittlung der systemcharakteristische Vorgaben an die Netzeigenschaften.
  • Erstellung der Nachweiskonzepte und -systematik.
  • Ausgestaltung und Definition der Prüf- und Bewertungsrichtlinien.
  • Festlegung von Qualitätsnachweisen.

 

Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an! Ihre Ansprechpartner:

M.Sc. Stephan Brandt
M.Sc. Stephan Brandt
Leitung
Netzdienstleistungen
Energietechnische Anlagen
+49 241 997857-178
+49 151 27169 172
stephan.brandt@fgh-ma.de
M.Sc. Syed Mansoor Ali
M.Sc. Syed Mansoor Ali
Bereichsleitung
Erzeugungstechnologien & Netzbetriebsmittel
Energietechnische Anlagen
+49 241 997857-255
syedmansoor.ali@fgh-ma.de