Sprache wechseln:
Dr. Karl-Heinz Weck-Preis

Dein herausragender Einsatz in der Energietechnik: Der Dr. Karl-Heinz Weck-Preis würdigt Deine Arbeiten aus dem Bachelorstudium

Mit 1.000 € und einem Netzwerk aus Firmen- und Forschungskontakten belohnen die FGH und ihre Mitgliedsunternehmen Deinen wissenschaftlichen Einsatz für die Energiewende


Bewirb Dich mit Deinem herausragenden Einsatz für den Dr. Karl-Heinz Weck-Preis!

Bereits während Deines Bachelorstudiums ist Dir klar geworden: Du willst Deine erworbenen Fertigkeiten weiter ausbauen und es fasziniert Dich, nach der nächsten fundierten Lösung für offene technische Fragen, z.B. bei der Energiewende zu suchen. Du lässt nicht locker, Du knobelst gern und Dir ist klar: "Wenn es nicht gleich beim ersten Versuch gelingt, liegt das Problem tiefer." Du willst herausfinden: Wie kann es technisch gelingen?

Du willst gestalten? Du willst Dich mit anderen Expert:innen zu relevanten Punkten der elektrischen Energietechnik austauschen, mit Kolleg:innen, Forschenden, Vertreter:innen von Unternehmen aus der Branche, in der Du zukünftig vielleicht gern arbeiten möchtest? Und Du weißt, Deine Arbeiten im Bachelorstudium waren schon richtig gut - z.B. weil Dich fasziniert, was Du tust. Nun willst Du erfahren, was darüber hinaus noch damit möglich ist. Dann wohnt Dir bereits der Forschergeist eines Dr. Karl-Heinz Weck inne.

Dr. Karl-Heinz Weck war während seines Forscherlebens eng mit der FGH verbunden. Mitunter hat er die Zertifizierung zur Netzintegration erneuerbarer Energien definiert und bei der FGH aufgebaut. In Erinnerung an seine Arbeitstugenden verleihen die FGH und ihre Mitgliedsunternehmen im Herbst 2022 erstmalig den Dr. Karl-Heinz Weck-Preis. Deine herausragende Bachelorarbeit, Deine beachtenswerte Praktikumsleistung oder Dein auffallend gutes Projektseminar mit klarem energietechnischem Inhalt küren wir zudem mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Mit dem Dr. Karl-Heinz Weck-Preis würdigen wir Deinen besonders wissbegierigen und herausragenden wissenschaftlichen Einsatz bereits im Studium. Deine Arbeit, mit der Du Dich bewirbst, zeichnet sich durch einen klaren Fokus auf relevante Punkte der elektrischen Energietechnik, technischen Tiefgang, Wissenschaftlichkeit, Praxisbezug, Hartnäckigkeit in der Problemlösung sowie ein hohes Maß an Pragmatismus und Umsetzungswillen aus.

Wie kann ich mich bewerben?

Wie wird mein wissenschaftlicher Einsatz bewertet?

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Wer war Dr. Karl-Heinz Weck?

Wer ist die FGH?

Hast Du eine Frage zum Dr. Karl-Heinz Weck-Preis? Schreib gern oder ruf einfach an. Haben wir Deinen Entdeckergeist bereits geweckt? Dann bewirb Dich gleich.

Melanie Borucki
Melanie Borucki
+49 241 997857-264
+49 160 8594 363
Nachricht schreiben