Sprache wechseln:

Aktuelles

*Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. 

Überwachung von Transformatoren via Ultraschall

Themen: News, Veröffentlichungen
Überwachung von Transformatoren via Ultraschall
 29.01.2020 - Im aktuellen „ew Magazin für die Energiewirtschaft“ (1/2020) hat der FGH e.V. einen Bericht  zum Thema „Zustandsbewertung von Isolieröl in Transformatoren mittels Ultraschall“ veröffentlicht. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über die AiF geförderte FGH-Forschungsprojekt untersucht auf Basis einer Grundlagenforschung den Einsatz von Ultraschall zur Zustandsbewertung von Isolieröl in Transformatoren. Schwerpunkt der Betrachtung ist die Selektion der relevanten Betriebsparameter welche kontinuierlich überwacht werden müssen. Parallel werden verschiedenen Einflussfaktoren untersucht, welche zur Zustandsbewertung von Transformatoren verwendet werden können. Wenn die definierte Grenzwerte überschritten werden, sind Unternehmen dadurch schneller handlungsfähig und können verhindern, dass das Betriebsmittel Schaden nimmt oder ausfällt. Das wiederum wirkt sich positiv auf die Kosten-Nutzenbilanz des Unternehmens aus – und garantiert eine hohe Versorgungssicherheit des öffentlichen Netzes.
 
Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Mirnes Planic und Gregor Brammer.
Zur Übersicht
Letzter Artikel:
Kooperation mit GIZ fortgesetzt: FGH analysiert Einfluss der Elektromobilität auf griechisches Verteilnetz
Nächster Artikel:
Studie zu Netzanschlussregeln in Europa: FGH untersucht die RfG-konforme Umsetzung