Sprache wechseln:

Aktuelles

*Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. 

FGH auf internationaler Leit-Konferenz stark vertreten

Themen: News, Richtlinien

30.01.2020 - Gleich mit vier Beiträgen hat sich die FGH auf dem „Wind Integration Workshop“ präsentiert. Die internationale Konferenz fand vom 16. bis 18. Oktober 2019 in Dublin statt. Zwei Vorträge und ein Poster fassten aktuelle Untersuchungen und Arbeiten der FGH zu folgenden Themen zusammen: Stand der Umsetzung der Europäischen Netzwerkkodizes, Untersuchungen zum Onsite-Testing von Windenergieanlagen in Irland und zum Vergleich solcher Ergebnisse aus realen Messungen mit Modellsimulationen auf Parkebene.

Dazu passend konnte die FGH an einer von ENTSO-E organisierten Podiumsdiskussion partizipieren, die einen Blick auf die weitere Entwicklung von Netzwerkkodizes wagte. Bernhard Schowe-von der Brelie hob hierbei hervor, bei zukünftigen Europäischen Network Codes sei noch stärker auf eine Vereinheitlichung der Anforderungen, aber auch der Definitionen und Bezugswerte zu achten. Er empfahl zudem, künftig stärker aktuelle Forschungsarbeiten einzubeziehen, um netzseitige Anforderungen an Erzeugungsanlagen frühzeitig zu erkennen und in die Normungsarbeit einfließen lassen zu können.

Foto: ©Energynautics

Zur Übersicht
Letzter Artikel:
Studie zu Netzanschlussregeln in Europa: FGH untersucht die RfG-konforme Umsetzung
Nächster Artikel:
INTEGRAL-Software-Release: Optimierungsframework meistert neue Anforderungen