Sprache wechseln:

Aktuelles

Fester Bestandteil der Elektrizitätsbranche seit 1921

Themen: News, Sonstiges
Fester Bestandteil der Elektrizitätsbranche seit 1921

Die FGH wird 100 Jahre alt

25.01.2021 - Am 11. Juni 1921 wurde die FGH als Studiengesellschaft für Hochspannungsanlagen (SfH) im noch heute existierenden Hotel „Schwarzer Bär“ in Jena gegründet. Die FGH freut sich demnach sehr, in diesem Jahr bereits ihr 100-jähriges Firmenjubiläum zu feiern.

Während die FGH heute eines der führenden deutschen Unternehmen beim Thema Versorgungssicherheit der elektrischen Netze sowie bei der Netzintegration Erneuerbarer Energien ist, dachte in ihrem Gründungsjahr 1921 allerdings noch niemand an breit eingesetzte Höchstspannungsnetze oder gar grüne Stromerzeugung durch Windkraft-, Biogas- und Photovoltaikanlagen. Es galt, Netzstörungen an den ersten 110 kV-Leitungen zentral aufzuklären und Erfahrungen auszutauschen. Die Elektrifizierung schritt in den folgenden 100 Jahren trotz der Stromnetztransformation und all den Veränderungen, die diese mit sich bringt, voran.

Bis heute hält die FGH an ihrem 1921 in ihren Statuten festgelegten Bestreben fest: „Die Studiengesellschaft für Hochspannungsanlagen e.V. (SfH) – unsere heutige FGH – wurde als Forschungs-und Prüfstätte gegründet. Sie hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Elektrizitätsversorgung zu steigern, den Erfahrungsaustausch zwischen den FGH-Mitgliedern zu pflegen und zusammen mit ihnen neue Fragestellungen anzugehen. Der Verein agierte als Kommunikationsplattform zwischen Netzbetreibern und Geräteherstellern. All das verfolgen und repräsentieren wir als FGH auch noch 100 Jahre später“, erklärt Vorstand Dr. Andreas Olbrich.

1921 gehörten zu den ersten Mitgliedern unter anderem das Elektrizitätswerk Westfalen, das Elektrizitätswerk Gröba und Siegerland. 100 Jahre später wird die FGH zusammen mit den Vertretern der heutigen fast 50 Mitgliedsunternehmen ihr Jubiläum an genau dem Ort der Gründung – dem Hotel „Schwarzer Bär“ – begehen.

Auch Sie können das Jubiläum mit der FGH zelebrieren – auf der Jubiläums-Fachtagung „Energiesysteme 2050 - Szenarien zur Sektorenkopplung" (03.03.-04.03.2021) online, interaktiv und mit virtuellem Networking.

Wir freuen uns auf Sie!

Zur Übersicht
Letzter Artikel:
Energiesysteme der Zukunft
Nächster Artikel:
Unser Prüflabor überprüft adaptive Schutzgeräte für das Kopernikus-Projekt
Ihr Ansprechpartner
Antje Middelberg
Antje Middelberg
Öffentlichkeitsarbeit
+49 241 997857-265
antje.middelberg@fgh-ma.de