Sprache wechseln:

Sicherheit und Netzdienlichkeit bei gekoppelten Strom- und Gasnetzen

Gemeinsamer Workshop von GWI und FGH in Essen

Datum:

Zielsetzung
Aufzeigen von der mit der Sektorenkopplung von Strom- und Gasnetzen verbundenen Vorteilen aber auch der damit verbundenen Herausforderungen, z.B. im Hinblick auf den Einsatz von Wasserstoff.

Inhalt
In der Vergangenheit existierten nur wenig Verknüpfungspunkte zwischen Strom- und Gasnetzen. Die Energiewende und die aktuelle Lage am Energiemarkt befördern jedoch eine stärkere Kopplung der beiden Netzsysteme. Sowohl die energetische Sektorenkopplung zwischen Strom-, Gas- und Wärmenetzen, als auch strukturelle Kopplungen zwischen den verschiedenen Sektoren von Industrie bis hin zur häuslichen Endanwendung und Mobilität sind Gegenstand von Forschungsprojekten und finden erste praktische Anwendungen.
In der Alltagspraxis der Netzbetreiberunternehmen werden Strom- und Gasnetze häufig dennoch sehr getrennt betrachtet und behandelt.
Das Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. (GWI) und die Forschungsgemeinschaft für elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e. V. (FGH) haben eine ähnliche Historie und Struktur und bieten mit ihrer Expertise in ihren jeweiligen Kompetenzfeldern Gas und Strom erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung an, bei dem Netzdienlichkeit und ein zuverlässiger und sicherer Netzbetrieb von gekoppelten Strom- und Gasnetzen thematisiert und auch die Fragen nach Perspektiven durch das Zukunftsmedium Wasserstoff mit den Teilnehmenden diskutiert werden.

Zielgruppe
Betreiber von Strom-, Gas- und Wärmenetzen

Veranstaltungsort

Gas- und Wärme-Institut Essen e.V.
 
Hafenstrasse 101, 45356 Essen, Tel: +49 201 3618-0

Im folgenden Hotel ist ein begrenztes Zimmerkontingent unter dem Stichwort „GWI“ reserviert:
Ramada by Wyndham Bottrop, Paßstr. 6, 46236 Bottrop, E-Mail.: bot01-reservation@ramada-bottrop.com
Bitte buchen Sie selbst.

Workshopleitung
Die Leitung des Workshops übernehmen:

Dr. Rolf Albus
Dr. Rolf Albus
Geschäftsführender Vorstand
Gas- und Wärme-Institut Essen e.V.
Dr. Andreas Olbrich
Dr. Andreas Olbrich
Vorstand
FGH e.V.
Teilnahmegebühren
Ja FGH-Mitglieder Nicht-Mitglieder
bis 02.11.2022: 1.150 €
Nein FGH-Mitglieder Nicht-Mitglieder
bis 02.11.2022: 1.300 €

Ansprechpartner
Für alle organisatorischen Fragen steht Ihnen Frau Stefanie Brocke zur Verfügung.
Ihre Fragen zum Inhalt dieser Veranstaltung beantwortet Ihnen gerne Frau Andrea Schröder.



Ort: Gas- und Wärme-Institut Essen e.V.
Veranstaltungstyp: Workshop
Themenbereich: Elektrische Netze | Gasnetze | Wärmenetze
Dokumente zum Download
Weiterführende Links
Ihre Ansprechpartner
Andrea Schröder
Andrea Schröder
Abteilungsleitung FGH Akademie
0621-976807-18
andrea.schroeder@fgh-ma.de
Stefanie Brocke
Stefanie Brocke
Organisation / Anmeldung GWI Bildungswerk
0201 / 3618-142
bildungswerk@gwi-essen.de