Sprache wechseln:

Aktuelles

*Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. 

„Statische Spannungshaltung – Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von Spannungshaltungskonzepten im Niederspannungsnetz“, Studie für den FNN

Themen: Projektinformationen, Thema, Verteilnetz, Netzplanung, Projekttyp, Auftragsforschung

Studie „Statische Spannungshaltung“ – In der Studie, die in Kooperation mit der TU Braunschweig, der TU München und der RWTH Aachen für das Forum Netztechnik und Netzbetrieb (FNN) durchgeführt wird, wird die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit verfügbarer Spannungshaltungskonzepte in der Niederspannungsebene untersucht. Hierzu zählt neben dem regelbaren Ortsnetztransformator (rONT) auch die Blindleistungsbereitstellung durch dezentrale Erzeugungsanlagen (DEA) über eine cos(j)(P)-Steuerung oder eine Q(U)-Regelung. Neben der Simulation typischer Niederspannungsnetze, in denen die zusätzlich integrierbare Erzeugungsleistung bewertet sowie der substituierte Netzausbau quantifiziert wird, stehen in Laboruntersuchungen Stabilitätsaspekte sowie Wechselwirkungen zwischen rONT und DEA im Fokus.

Zur Übersicht