Sprache wechseln:

Aktuelles

*Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. 

Die FGH Zertifizierungsstelle wird 15

Themen: News, Sonstiges, Zertifizierung
Die FGH Zertifizierungsstelle wird 15
09.09.2019 - Im  Jahr 2004 lieferten rund 16.500 Windräder eine installierte Leistung von ca. 16.5 GW Strom auf dem deutschen Festland. Photovoltaik-Anlagen steuerten 1.1 GW zum Strommix bei.
Die erneuerbaren Energien steckten in den Kinderschuhen und die Zertifizierungsstelle war als Teil des FGH e.V. noch eine Art Forschungsprojekt – initiiert von Netzbetreibern und Herstellern von Windenergieanlagen, um für die damals neu entwickelten Netzanschlussrichtlinien in Deutschland einen qualifizierten, validen und unabhängigen Nachweis bereitzustellen. Nach den ersten systemtheoretischen Analysen und praktischen Vermessungen Mitte der neunziger Jahre, begleitete die FGH die Entwicklung der erneuerbaren Energien damit von Beginn an mit.
 
Die 2004 gegründete FGH-Zertifizierungsstelle war damit zugleich die weltweit erste akkreditierte Einrichtung für die Netzanschlusskonformität. Das erste Zertifikat haben wir am 14. Dezember 2004 für die WEA Enercon E-66/20.70 Transmission ausgestellt. Seitdem zertifizieren wir als Marktführer elektrische Eigenschaften dezentraler Erzeugungseinheiten und -anlagen: Wind, Photovoltaik, Wasserkraft, Biomasse und Verbrennungskraftmaschinen – und haben diese Bewertungen auf eine Vielzahl weiterer Komponenten und Betriebsmittel solcher Anlagen sowie auf internationale Netzanschlussrichtlinien ausgeweitet. Überwiegend haben wir dabei auch die Prüf- und Bewertungsverfahren maßgeblich mitentwickelt und vorangetrieben. Damit sind wir ein Pionier der Netzintegration und Wegbegleiter der Energiewende.
 
Im Jahr 2019 sorgen nun über 29.000 Windenergieanlage mit einer installierten Gesamtleistung von rund 53.0 GW für sauberen Strom, mehr als dreimal so viel wie 2004. Photovoltaik-Anlagen speisen nicht mehr nur 1.1 GW, sondern stolze 47.74 GW in das Netz ein. Die erneuerbaren Energien sind aus den Kinderschuhen herausgewachsen – und wir werden 15 Jahre alt – mit über 1200 Anlagenzertifikaten und -gutachten sowie rund 250 EZE- und Produktzertifikaten aus dem Hause FGH im Rücken. Darunter sind beispielsweise ganz aktuell die beiden deutschlandweit ersten Einheitenzertifizierungen nach den neuen VDE-Anwendungsregeln: die Einheitenzertifizierung nach VDE-AR-N 4110:2018 für die Verbrennungskraftmaschine der Bosch KWK Systeme GmbH in diesem Jahr sowie das erste Einheitenzertifikat für eine Windenergieanlage nach VDE-AR-N 4110 / 4120 / 4130, die E-103 EP2 der ENERCON GmbH. Zusammen mit Kunden und Partnern haben wir am 19.09. an unserem Standort Aachen gefeiert. Auf viele weitere erfolgreiche Jahre!
 
 
Zur Übersicht
Letzter Artikel:
FGH Zertifizierungsgesellschaft stellt deutschlandweit erstes Einheitenzertifikat für eine Windenergieanlage nach VDE-AR-N 4110 / 4120 / 4130 aus
Nächster Artikel:
FGH liefert Titelthema der neusten ew-Ausgabe