Aktuelles

*Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. 

Freie Suche in News:

Rechte - Pflichten - Fristen: Die neuen Anforderungen der VDE-Anwendungsregeln

Kostenlose Informationsveranstaltung für Anlagenprojektierer und -betreiber sowie Netzbetreiber

07.2019 - Die FGH lädt Sie zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung ein! Wir machen Sie fit für die neuen deutschen Netzanschlussregeln. Seien Sie informiert über Ihre Rechte, Pflichten und Fristen.

Projektstart zur Zustandsbewertung von Isolieröl in Transformatoren mittels Ultraschall

IGF-Vorhaben Nr. 20367 N

11.03.2019 - Die Überwachung der Isoliereigenschaften von Ölen ist ein wesentliches Kriterium für die Gewährleistung langer Lebensdauern von Betriebsmitteln, insbesondere von Leistungstransformatoren. Abweichungen vom Sollzustand können durch verspätetes Eingreifen zu einem gravierenden Fehler führen. Feuchtigkeit, Säure, Sauerstoff und andere Verunreinigungen im Isolieröl können einen Ausfall des Transformators provozieren, weshalb der Kontrolle des Isolieröls eine entscheidende Bedeutung zukommt. 

Erfolgreiche Größenbestimmung von Einschlüssen in Hochspannungs-Isolationssystemen

30.01.2019 - Polymere Isolierstoffe, besonders vernetztes Polyethylen, werden heutzutage standardmäßig in der Kabelherstellung verwendet. Ihre Vorteile, wie die bessere Umweltverträglichkeit und einfachere Montage, liegen auf der Hand. Ebenso ist der Produktionsprozess im hohen Maße automatisiert, wodurch die Effizienz in der Herstellung deutlich gesteigert wird.

Themen: News, Sonstiges

Leuchtturmprojekt der deutschen Übertragungsnetzbetreiber

SOPTIM und FGH realisieren Redispatch-Ermittlungs-Server für die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, Transnet BW GmbH und Tennet TSO GmbH

Die SOPTIM AG wurde gemeinsam mit der FGH im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens mit der Realisierung des Redispatch-Ermittlungs-Servers (RES) beauftragt. Dieser wird künftig deutschlandweit Netzengpässe bestimmen und notwendige Anpassungen an Einspeisungen und Lasten optimal dimensionieren.

Erneut erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt für ein kombiniertes HVRT und LVRT Prüfsystem

Die FGH GmbH und die Fritz Driescher KG in Wegberg (FDW) haben zum wiederholten Mal ihre hervorragende Zusammenarbeit unter Beweis gestellt und für den Kunden ein kombiniertes LVRT/HVRT-Prüfsystem schlüsselfertig maßgeschneidert. Das neue mobile Prüflabor wurde zu Jahresende im Beisein des Kunden erfolgreich im Hochleistungsprüffeld abgenommen und anschließend ausgeliefert, womit sich das System bereits in planmäßigem Einsatz befindet.

FGH schließt sich Appell an die Landesregierung an: Bekenntnis zu Erneuerbaren Energien

Die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbh verabschiedet mit 60 weiteren unterstützenden Unternehmen eine gemeinsame Erklärung zur Zukunft der Windenergie in Nordrhein-Westfalen vor dem Hintergrund des erklärten Politikwechsels mit Blick auf die im Koalitionsvertrag verankerte Abstandsregelung von 1500 Metern für Windräder und die Nutzung ökologisch weniger wertvoller Waldflächen für die Windenergie. Die neue Landesregierung wird nicht zuletzt mit Blick auf den Wirtschafts- und Energiestandort NRW dringend aufgefordert, sich grundsätzlich klar zu den Erneuerbaren Energien – insbesondere zur Windkraft – zu bekennen und deren Ausbau zu fördern.

FGH stellt Vorstandsmitglied für den LEE Köln

Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) versteht sich als Repräsentant der regenerativen Energien in Nordrhein-Westfalen und vertritt die Interessen der Branche spartenübergreifend gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Dabei steht er für den Ausbau von Zukunftsenergien durch die Förderung einer ganzheitlichen Energiewende und deren gesellschaftlicher Akzeptanz  und setzt sich für eine Vereinbarkeit von ökonomischer Orientierung und umweltfreundlicher Technologie ein.

Verlässliche Qualität für die Stromnetze der Zukunft: Erfolgreiche Akkreditierung des FGH Prüflabors durch die DAkkS

Nachgewiesene FGH-Kompetenz bei der Netzintegration dezentraler Erzeugungsanlagen

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat dem Prüflabor der FGH mit Datum vom 01. Dezember 2017 die Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 für Messungen an Erzeugungsanlagen und -einheiten sowie weiterer Komponenten in Elektrizitätsversorgungsnetzen aller Spannungsebenen erteilt. 

SINTEG und Kopernikus - Mitwirkung des FGH e.V. bei öffentlich geförderten Forschungsprojekten

Das Projekt enera ist Teil des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ziel ist es, in großflächigen „Schaufensterregionen“ skalierbare Musterlösungen für eine umweltfreundliche, sichere und bezahlbare Energieversorgung bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien zu entwickeln und zu demonstrieren. Im Zentrum stehen dabei die intelligente Vernetzung von Erzeugung und Verbrauch sowie der Einsatz innovativer Netztechnologien und -betriebskonzepte. Die gefundenen Lösungen sollen als Modell für eine breite Umsetzung dienen. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert die fünf Schaufenster mit insgesamt über 200 Mio. Euro.Zusammen mit den zusätzlichen Investitionen der Unternehmen werden über 500 Mio. Euro in die Digitalisierung des Energiesektors investiert. SINTEG ist damit ein wichtiger Beitrag zur Digitalisierung der Energiewende.