Sprache wechseln:

Aktuelles

*Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. 

Freie Suche in News:

Wie Batteriespeicherlösungen für ein flexibles Stromnetz sorgen

FGHler Frederik Kalverkamp teilt sein Wissen auf dem STORENERGY congress

01.09.2020 - Netzbetreiber stehen durch die Energiewende immer unter Strom. Denn dezentrale Kraftwerke und Elektrofahrzeuge bewirken ständige Veränderungen von Stromangebot und -nachfrage. Diese Schwankungen müssen Netzbetreiber ausgleichen. Dabei helfen ihnen vermehrt der sogenannte Redispatch und Flexibilisierungsinstrumente – wie etwa Batteriespeicher. Sie versprechen, hohe Kosten beim Netzausbau sowie im -betrieb zu sparen. Auch von regulatorischer Seite werden Flexibilisierungsmaßnahmen durch europäische Verordnungen wie die EU-Richtlinie zur Energieeffizienz [Richtlinie (EU) 2018/2002] oder die neueste Fassung der EU-Richtlinie zum Elektrizitätsbinnenmarkt [Richtlinie (EU) 2019/944] begünstigt.

EnBW beauftragt FGH mit Zertifizierung von riesigem Photovoltaikpark

02.04.2020 - Die FGH zertifiziert den derzeit größten Solarpark Deutschlands nach der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N 4120. Das Projekt wird aufgrund der Größe und der Flächenkulisse ohne EEG-Einspeisetarif umgesetzt. Vor den Toren Berlins –  im brandenburgischen Weesow-Willmersdorf – stehen dafür 164 Hektar bereit.

„FGH CompLEYE“ entlastet Netzbetreiber

FGH präsentiert Tool zur Konformitätsbewertung auf der Fachtagung Schutz- und Leittechnik

17.02.2020 - „FGH CompLEYE“ heißt das wachsame „Auge“ der FGH – ein neues Tool, das Netzbetreiber bei der (wiederkehrenden) Konformitätsbewertung dezentraler Erzeugungsanlagen unterstützt. Die Anzahl der Anlagen wächst und somit beeinflusst ihr Verhalten die Netz- und Systemsicherheit merklich. „FGH CompLEYE“ stellt sicher, dass die Überwachung der gesetzlichen Vorgaben über die gesamte Laufzeit von dezentralen Erzeugungsanlagen gegeben ist: Das Tool hilft Netzbetreibern, Fristen zu überwachen und automatisiert zudem die abzuarbeitenden Prozesse. Damit trägt es aktiv dazu bei, dass die Netz- und Systemsicherheit immer gewährleistet ist.

FGH auf internationaler Leit-Konferenz stark vertreten

30.01.2020 - Gleich mit vier Beiträgen hat sich die FGH auf dem „Wind Integration Workshop“ präsentiert. Die internationale Konferenz fand vom 16. bis 18. Oktober 2019 in Dublin statt. Zwei Vorträge und ein Poster fassten aktuelle Untersuchungen und Arbeiten der FGH zu folgenden Themen zusammen: Stand der Umsetzung der Europäischen Netzwerkkodizes, Untersuchungen zum Onsite-Testing von Windenergieanlagen in Irland und zum Vergleich solcher Ergebnisse aus realen Messungen mit Modellsimulationen auf Parkebene.

Themen: News, Richtlinien

Studie zu Netzanschlussregeln in Europa: FGH untersucht die RfG-konforme Umsetzung

29.01.2020 - Die Europäische Kommission, Generaldirektion für Energie, hat die FGH mit einer Studie beauftragt. Das Thema: die Implementierung der RfG-konformen Netzanschlussregeln in Europa. Die meisten Mitgliedsstaaten haben bereits einen endgültigen Grid Code veröffentlicht. Allerdings hängt die Umsetzung von verschiedenen Faktoren ab: z.B. der bestehenden Netz-Infrastruktur, dem Anteil dezentraler Stromerzeugung sowie erneuerbaren Energiequellen oder den bisherigen Grid Codes im Land.

FGH liefert Titelthema der neusten ew-Ausgabe

20.09.2019 - Die Veröffentlichung der Netzanschlussrichtlinie „Requirements for Generators“ (RfG) im Bereich der Erneuerbaren Energien im Jahre 2016 wirkt sich auf die gesamte deutsche Energiewirtschaft aus und beeinflusst diese enorm. Autoren der FGH erläutern in dem Fachartikel „Netzintegration im Kontext der neuen Netzanschlussrichtlinien“ der neusten ew-Ausgabe (Magazin für Energiewirtschaft) die Auswirkungen. 

FGH Zertifizierungsgesellschaft stellt deutschlandweit erstes Einheitenzertifikat für eine Windenergieanlage nach VDE-AR-N 4110 / 4120 / 4130 aus

Windenergieanlage E-103 EP2 der ENERCON GmbH erfüllt vollumfänglich die neuen technischen Anforderungen

27.08.2019 - 2004 hat die FGH das weltweit erste Produktzertifikat zur Netzanschlusskonformität für die E-66 des Herstellers ENERCON ausgestellt – damals nach dem frisch erschienenen E.ON-Grid Code. 15 Jahre später folgt jetzt das bundesweit erste Einheitenzertifikat für eine Windenergieanlage nach den neuen VDE-Anwendungsregeln – das ebenfalls der Hersteller aus Aurich erhielt. „Wir freuen uns über die nun 15-jährige erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der FGH und ENERCON“, so Bernhard Schowe-von der Brelie, Geschäftsführer der FGH Zertifizierungsgesellschaft. 

FGH erstellt Compliance-Berichte für irische Windparks

Fünf von acht Projekten in Irland und zwei Projekte in Nordirland bereits abgeschlossen

23.08.2019 - FGH goes Ireland: Die FGH erstellt bereits seit 2017 im Auftrag mehrerer Hersteller Compliance-Berichte für Windparks auf der grünen Insel. Gemäß der Netzanschlussregel EirGrid Grid Code 6.0 müssen Windenergieanlagen damit im Rahmen von Messkampagnen nachweisen, dass sie die technischen Anforderungen erfüllen. Die Hersteller haben den FGH-Bereich Innovation & Consulting damit beauftragt, die Compliance-Berichte für ihre projektierten Windparks zu erstellen. Fünf von acht Projekten in Irland sowie zwei Projekte in Nordirland hat die FGH bereits abgeschlossen. Die Gesamtleistung der Parks beträgt 221,6 MW. 

Themen: News, Richtlinien

Start des BMWi-geförderten Projektes U-Quality

01.04.2019 - Die Spannungsqualität im Verteilungsnetz ist abhängig von den im Netzgebiet angeschlossenen Erzeugern und Verbrauchern. Die aktuellen Veränderungen dieser sogenannten Netznutzungsfälle im Rahmen der Energie-, Mobilitäts- und Wärmewende haben somit einen großen Einfluss auf die Spannungsqualität. Deren Aufrechterhaltung stellt eine der zentralen und aktuellen Aufgaben für Verteilungsnetzbetreiber dar.

Erfolgreiche Durchführung der deutschlandweit ersten Einheitenzertifizierung nach VDE-AR-N 4110

FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH bestätigt Verbrennungskraftmaschinen (VKM) der Firma Bosch KWK Systeme GmbH die vollumfängliche Erfüllung der technischen Anforderungen

15.04.2019 - Die FGH Zertifizierungsstelle hat am 15. April 2019 für die Bosch KWK Systeme GmbH mit der deutschlandweit ersten Einheitenzertifizierung nach VDE-AR-N 4110:2018 ein weiteres Pionierprojekt erfolgreich abgeschlossen. Den zertifizierten Erzeugungseinheiten der Baureihe Bosch CHP CE bzw. Buderus Loganova EN mit einer Nennleistung 140 kW bis 400 kW wird damit die vollständige Erfüllung der einheitenbezogenen Anforderungen gemäß den neuen Anforderungen für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz durch eine unabhängige akkreditierte Stelle bestätigt.