Versionshistorie

InterAss: Versionshistorie

Version 5.9.3.28 vom 05.12.18 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 5.9.3.20 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise. Für Unternehmen, die das Modul Gas verwenden ist eine Aktualisierung der Datenbank notwendig.

Behobene Fehler

Gas

Wenn beim Anlegen einer neuen Störung bzw. Netzes die Eingabemaske mit "X" beendet wird, wird die Störung/Netz nicht entlockt. Es erscheint beim erneuten Aufruf der Hinweis: Diese Störung ist gerade in Bearbeitung von XXX.

Version 5.9.3.27 vom 29.11.18 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 5.9.3.20 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise. Für Unternehmen, die das Modul Gas verwenden ist eine Aktualisierung der Datenbank notwendig.

Behobene Fehler

Gas

Es können keine Nachkommastellen für Leitungslängen [km] bei den Netzen angegeben werden. Dazu muss auch die Datenbank angepasst werden!

Strom

Auswertung BNetzA Q-Element: Rückwirkungsstörungen (aus eigenem Netz), deren Anlass nicht mit Rückwirkung verschlüsselt ist (nur beim Fehlerort), werden fehlerhaft in die Rubrik "Zuständigkeitsbereich des Netzbetreibers" eingetragen. Tritt auf, wenn die Ursache der Rückwirkung aus der gleichen Spannungsgruppe kommt.

Gas

Die PLZ wird nicht angespeichert (nur in Österreich). Grund: Da die PLZ auch über ein Textfeld händisch eingegeben werden kann, erfolgt eine Prüfung ob die Textlänge 5 ist.

Realisierte Wünsche

Gas

Kommentartext für Versorgungsstufen eingeführt. De Datenbank (Tabelle iq_gasversorgu) muß ergänzt werden.

  2018

Version 5.9.3.26 vom 22.10.18 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 5.9.3.20 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise.

Behobene Fehler

Strom

Tags für Ex-/Import von Fehlerorten nicht vollständig und nicht vollständiger CSV-Export von Fehlerorten. Es wurden nur die Kennungen der Stationen abgespeichert, die Namen der Stationen wurde automatisch aus den NB-spezifischen DB-Tabellen ermittelt (nur Netze BW).

Schadenserfassung

Kein Abspeichern des Schadensortes für die alte Version der Schadenserfassung mehr möglich. Wichtig: Beim Kunden ist eine für die alte Version der Schadenserfassung angepasste Beschreibungsdatei VDN_STATISTIK.INF in das Verzeichnis SYSTEM zu kopieren. Bei Umstellung auf die neue Versionn muß die Feldlänge von Spalte SEORT muß von 2 auf 3 vergrößert werden!

Schadenserfassung

Der exakte Schadensort für den Schadensort Netzstation wird nicht angezeigt.

Strom

Falsche AT Nummern in Netzbetreiberliste Österreich.
Korrektur entsprechend Info Österreichs E-Wirtschaft

Realisierte Wünsche

Strom

Standardmäßig wird bei einer Störung mit Höherer Gewalt die Netzentgeltberechnung nicht durchgeführt (=0 €). Das Netzentgelt kann nun für Störungen mit Höherer Gewalt berechnet werden (Knopf "Netzentgeltberechnung auch für Störungen mit Höherer Gewalt" unter Datei->Eigenschaften Reiter Allgemein, Steuerdatenflag = /Interass/Strom/netzentgeltberechnung_bei_HG).

  2018

Version 5.9.3.25 vom 20.07.18 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 5.9.3.20 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise.

Behobene Fehler

Strom

Absturz wenn zur Darstellung der Versorgungsunterbrechungen NICHT die Tabelle verwendet wird. Um den Absturz zu verhindern muss in Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes die Anzahl 0 in "Anzahl VU in Tabelle" eingetragen werden.

Strom

Abschaltbericht (Version ovag Netz GmbH): der Platzhalter "$bezirk_telefon" wird nicht durch die Telefonnummer ersetzt (siehe Anwenderverwaltung).
Hinweis: Es lag ein Fehler im Quellcode vor. Nach der Installation des Updates muss jedoch auch die Berichtsvorlage angepasst werden (xyz_abschaltbericht.html): Das (ganze) Wort "$bezirk" muss ersetzt werden durch "$bezirk_name".

Strom

Kein XML-Export des Attributes für "unterbr. Kunden" in der MS für Versorgungsunterbrechungen (Deutschland). Diese Zusatzinformation kann über das Flag Eigenschaften Reiter Mittelspannung bereitgestellt werden.

Strom

Wenn eine Vorlagendatei (z.B. für den Abschaltbericht) mit einem Encoding "UTF-8" ohne BOM verwendet wird, so sind ggf. vorhandene Umlaute bei der Ausgabe korrupt.
Hinweis: Das Coding von Vorlagendateien muss in einem geeigneten Editor (z.B. notepad++) so eingestellt werden, dass die Umlaute im Editor korrekt angezeigt werden.

Strom

Störungsliste: Die Spalten Sum. Unterbr. MVA Netz/LV/WV, Sum. Unterbr. MVAmin Netz/LV/WV bzw. Sum. Unterbr. LV LV/WV, Sum. Unterbr. LVmin LV/WV sind für die Berechnung Disqual nach $52 und Q-Element fehlerhaft. Für diese Spalten werden die Werte nach Disqual FNN ausgegeben. Die resultierenden Werte für Sum. Unterbr. MVA, Sum. Unterbr. MVAmin, Sum. Unterbr. LV und Sum. Unterbr. LVmin sind hingegen korrekt.

Gas

Datenmeldung an Bundesnetzagentur (BNetzA-Export): in der aktuellen InterAss Version bleiben die Berichtsfenster leer, z.B. "Protokoll Datenübertragung an die BNetzA" nach der Datenübertragung bzw. Statusabfrage oder "Stoerungsdaten im BNetzA-Format".

Generell

Datenübertragung an BNetzA: Die Fenster "Protokoll Datenübertragung an die BNetzA" und das Berichtsfenster liegen übereinander.

Version 5.9.3.24 vom 12.06.18 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 5.9.3.20 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise.

Behobene Fehler

Strom

Absturz in Auswertung "Korrektur FE - Netz nur sonst." bei der Durchführung der Korrektur.

Strom

Fehler Q-Element für §19 EnWG: Die Längen von Kabeln und Freileitungen in NS werden ohne Nachkommastellen ausgegeben.

Strom

NB-spez. Regel für NS und MS (KU_EON_24/KU_EON_25): Es wurden auch nicht relevante VU-Stufen zur Prüfung herangezogen sowie fehlerhafte Angabe von VU-Nr (nur Bayernwerk).

Strom

Plausibilitätsprüfung: Der Beginn der ersten Versorgungsunterbrechung (Datenfeld TVA) muss im Betrachtungsjahr liegen. Im Gegensatz zur vorherigen Version können nachfolgende Versorgungsunterbrechungen im kommenden Jahr liegen. (nur für Schema B). Für Schema A müssen alle Versorgungsunterbrechungen im Betrachtungsjahr liegen.

Realisierte Wünsche

Strom

Erweiterung Störungsfilter: Störungen nach Ausfallart nun filterbar

  2018

Version 5.9.3.23 vom 15.05.18 (Patch)

Behobene Fehler

Gas

Es fehlt die Eingabemöglichkeit für die Anzahl der Hausanschlüsse je MOP (für MOP <= 5 bar). Dadurch fehlen nach der Übertragung zur DVGW diese Daten und Müssen händisch nachgepflegt werden.

Gas

Die WSDL-Beschreibung für die Datenübertragung GAS zur DVGW wird fehlerhaft ermittelt. Grund dafür ist die fehlerhafte HTML-Seite auf http://www.strukturdatenerfassung.de/entwickler für die automatische Auswertung der aktuellen Version der WSDL-Beschreibung. Es wird nur die vorherige Version (No 6) erkannt. Daher muss vor der Datenübertragung der Pfad gesetzt werden.

Datei->Steuerdaten Kategorie DVGW. Steuervariable Soap_g410 von /soap/v/6/g410 auf /soap/v/7/g410 setzen.

Version 5.9.3.22 vom 02.05.18 (Patch)

Hinweise

WICHTIG für Datenübertragung DVGW-Gas! SOAP-Pfad Soap_g410 auf /soap/v/7/g410 umstellen (unter Datei->Steuerdaten Kategorie DVGW).

Behobene Fehler

Gas

Absturz beim Öffnen eine Netz-/Störungsmaske.

Strom

Nur Version Österreich: Beim Übernehmen der Netze aus dem Vorjahr wird bei NS-Netzen der Link zum einspeisenden Netz nicht richtig übernommen bzw. beim einspeisenden MS-Netz werden die Kundenzahlen des zugeordneten NS_Netzes nicht berücksichtigt.

Generell

Strom, Gas: Das Drucken von Sonderberichten (z.B. Abschaltberichten) funktioniert nicht, wenn die Methode "QWebEngineView" zur Darstellung des HTML-Berichtes verwendet wird.

Strom

Erzeugung der Excel-Tabelle für das Q-Element (Reiter VU_2016 und VU_2017): Wenn in der vorherigen Zeile ein Eintrag für HG vorhanden war, wird dieser Eintrag in die nachfolgende Zeile übernommen, obwohl diese Störung keine HG ist.

Strom

Datenmeldung an BNetzA (Export §52 EnWG): Obwohl "Zusatzdaten fehlerhaft..." bzw. "Zusatzdaten geändert ..." angezeigt wird, ist der Knopf "Konvertieren in BNetzA Format" nicht freigegeben.

Generell

Modus Strom + Gas: Datenmeldung an BNetzA (Soap): In den Texten zu Kommentar und Massnahmen darf das Gänsefüßchen nicht durch "&quote;" maskiert werden.

Generell

Modus Strom + Gas: Datenmeldung an BNetzA (Soap): Die Konfiguration ist fest programmiert. Die Datei "support\interass.conf" wird nicht ausgewertet.

Version 5.9.3.21 vom 18.04.18 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Excel-Export Q-Element: Wenn Excel Problem auftreten stürzt InterAss (bei der Ausgabe der Fehlermeldung) ab.

Version 5.9.3.20 vom 11.04.18 (Major Release)

Hinweise

ACHTUNG dieses Update ist ein "Major Release"! D.h. die InterAss DLL müssen ausgetauscht werden.
Es ist eine Neuinstallation erforderlich. Bitte beachten Sie die Hinweise unter "Aktualisierung 'Vorgehensweise Neuinstallation'".

Behobene Fehler

Strom

Beim Importieren über CSV-Datei wird die Definition von Spaltenbeschreibung in Zeile nicht unterstützt, d. h. die Spaltenüberschrift in der CSV-Datei muss stets in der ersten Zeile vorliegen.

Strom

Seit Version 4.5.7.04:
Störungen zu virtuellen Netzen werden nicht eingelesen.

Version 5.7.0.19 vom 01.03.18 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 4.5.7.2 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise.

Stand 09.04.18: Verwenden Sie für den Update dieses ZIP: https://www.fgh-gmbh.com/interass/cms/download/update.zip

Behobene Fehler

Strom

Fehlfunkionen bei Auswertungen Störungen, Störungen1 und Störungen2:
1. Der Filter für Störungs-/Verfügbarkeitsstatistik funktioniert nicht (keine Filterfunktion).
2. Die Auswahl der Differenzierung nach Störungsanlass, Störungsanlass BNA, Fehlerart, Störungsauswirkung reagiert nicht zuverlässig (erst nach Neuaufruf der Maske).
3. Bei Störungsanlass BNA wird nach Störungsanlass differenziert (Auswertung Störungen).
4. Differenzierung nach Ausfallart bei Auswertung Störungen funktioniert nicht.

Strom

Wenn der Störungsbeginn (TA) geändert wird, wird beim Ändern von Daten der Versorgungsunterbrechung der neue VU-Beginn in der Maske angezeigt, aber nach Schließen der Eingabemaske nicht übernommen.

Strom

Beim Verschieben von Störungen in ein anderes Netz über die konfigurierbare Störungsliste (Auswahl durch rechte Maustaste) wird nicht immer die passende Spannungsebene zur Auswahl des Zielnetzes angeboten. Umgehung des Fehlers durch Setzen des Filters für Spannungsebene.

Wasser

Maske Netze: Die Angaben für Bearbeiter und Telefonnummer werden nicht aus den Eingabefeldern übernommen.
Betrifft nur Netze der Erfassungsjahre 2011 bis 2013.
Da die Daten nicht mehr aus der Maske abgeholt werden (auch wenn das Jahr passt), werde diese Eingabefelder nicht mehr angezeigt.

Gas

Auswertung Gas-Störungsliste: Wenn die Erfassung von Versorgungsgebieten aktiviert ist (Meldungserfassung), so erscheint in der Auswertung Gas-Störungsliste im Filter "nur Gebiet" auf dem Auswahlbutton die Anzeige "?set?".

Strom

Maske Störungen - Versorgungsunterbrechungen: Wenn die Daten über die erste Spalte "Nr." sortiert werden, dann funktioniert die Sortierung nicht ganz richtig. Es wird dann bei aufsteigender Sortierung wie folgt sortiert: 1 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 2 - 3 - usw.....

Realisierte Wünsche

Generell

InterAss in 64Bit-Version zur Verfügung stellen. Z.B. weil der Oracle 12 Client per Default eine 64Bit Anwendung darstellt.
Zunächst wird die 64Bit-Version nur auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

  2017
Strom

Erweiterung Auswertungen Störungen, Störungen1 und Störungen 2: Statt eines Auwahlmenüs zum Anwahl entweder von Störungsanlass, Störungsanlass BNA, Störungsauswirkung, Fehlerart und Ausfallart stehen diese Auswahlen als beliebige Kombinationen zur Verfügung. D.h. es ist möglich zusammen den Anlass, die Auswirkung, die Fehlerart und die Ausfallart als Differenzierung anzugeben.


  2018
Wasser

Abschaltung der Meldungserfassung ermöglichen (Ausblenden der Reiter Ereignis und Weiterleitung). Standardgemäß ist die Melungserfassung aktiviert.

  2018
Strom

Automatische Ausfüllung des Erhebungsbogens für das Q-Element der Bundesnetzagentur (Q-Element für die Jahre 2016 und 2017)

  2018
Generell

Portierung auf aktuelle Qt Version (Qt5.9.3).
Dies ist die Voraussetzung für die Realisierung anderer Wünsche (z.B. Sofortdruck mit QtWebEngine).
Erfordert Umstellung auf Entwicklungswerkzeug MS Visual Studio 2015.

  2017
Generell

Sofortdruck von Berichten bei Verwendung der XML-Berichtsmethode QtWebEngine:
Nur dieses Verfahren bietet die Möglichkeit unter Verwendung von Style-Sheets Berichte im Corporate Design darzustellen. Die Realisierung erfordert die Umstellung auf Qt5.9.
In InterAss wurde in diesem Zusammenhang ein Druckmanager (Datei -> Seite einrichten) realisiert.
Es können für mehrere Drucker Seitenränder festgelegt werden. Einer dieser Drucker wird als "Default-Drucker" markiert. Der Druckbutton eines Berichtes bewirkt die Ausgabe auf diesem InterAss Default-Drucker.

  2017

Version 4.5.7.18 vom 08.12.17 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Verspringen des Ausschnitts der nicht konfigurierbaren Störungsliste nach Schließen einer Störung (wenn Sortiert z. B. nach Störungsbeginn). Der Ausschnitt mit der Markierung der zuvor geöffneten Störung muss erhalten bleiben.

Strom

In Auswerteklasse Störungen zeigt der Filter Störungsstatistik/Verfügbarkeitsstatistik keine Wirkung.

Strom

Bei importierten Störungen erscheint die Angabe für den Ersterfasser nicht in der Auswahlliste des Ersterfassers (Version ohne Benutzerverwaltung).

Strom

Wenn nach dem Anlegen einer Störung unter dem Reiter „Schalt- und Schutzzeiten“ ein neuer Eintrag ergänzt wird, kann man je eine Checkbox „AWE m. Erfolg“ und „AWE o. Erfolg“ auswählen. Unabhängig von der einzelnen Auswahl werden nach dem Speichern immer beide Checkboxen aktiviert (nur Amprion).

Strom

Es ist aktuell möglich im Feld „Reg. außerg. Ereignis“ Änderungen vorzunehmen, obwohl keine Schreibberechtigung für die Störung aktiviert ist.
Weiters lässt sich der Eintrag auch ändern, wenn die Bearbeitung der Störung schon abgeschlossen ist.

Strom

Beim Öffnen des Fenster „Versorgungsstufe GIS“ wird zusätzlich zum „Versorgungsbereich“ und „Stromkreis“ auch der „Netzbezirk“ gesetzt. Damit bekommt man allerdings nicht alle Einträge in der Liste.

Strom

Absturz beim Löschen einer abgeschlossenen Meldung.

Strom

Beim erneuten Einlesen der Störung/Meldung wird im Meldungseingang die Hausnummer des Anrufers mit dem Strassennamen uberschrieben (nur SW Peine)

Gas

Bei Datenübernahme von Anwender wird der Strassenname nicht mit übernommen.

Realisierte Wünsche

Generell

Berücksichtigung von UTC-Zeiten beim Import aus XML Format.
Wird in der XML-Datei die Zeit im Format yyyy-MM-ddThh:mm:ss.uuuZ angegeben, so wird 'Z' als Indikator für eine UTC-Zeit ausgewertet.
Bitte Beachten: Die Millisekundenangabe (zzz) wird nur ausgewertet, wenn in InterAss das Zeitformat "mit Millisekundenangabe" gesetzt wurde.
Das ist nur möglich, wenn eine Oracle Datenbank verwendet wird.

  2017
Strom

Anpassung des Excel-Formulars der ECA: Anstatt der Aufteilung der Komponenten der Verwendung in lastganggemessene Endverbraucher, Haushalte,  Gewerbe, Landwirtschaft und Sonstige muss ab 1.1.2017 nur mehr unterschieden werden zwischen Haushalte und nicht Haushalte. Die Aufteilung der unterbrochenen Netzbenutzer wird in INTERASS wie bisher erfasst , bei der Ausgabe werden die Haushalte dann automatisch in die zugehörige Spalte in der EXCEL-Vorlage geschrieben, in die anderen Spalte die Summe aller anderen Netzbenutzer.

  2017
Strom

Die automatisch ermittelte fortlaufende Nummer einer neuen Störung soll unabhängig vom Netz hochgezählt werden. Jedes Jahr beginnt die Zählung unabhängin vom Netz von neuem (mit 00001). Der Steuerschlüssel "/Interass/Strom/Hochzaehlen_Stoerungen" muss hierfür von "0" (Defaulteinstellung) auf "1" gesetzt werden.

  2018

Version 4.5.7.17 vom 29.11.17 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Benutzer 1 importiert Daten aus XML und öffnet eine importierte Störung im Schreibmodus. Benutzer 2 importiert wieder Daten aus XML. Nach dem Importvorhang von Benutzer 2 schließt Benutzer 1 die Störung. Es tritt der Fehler "SQL-Fehler: Duplicate Entry" auf. Dieser Fehler betrifft alle von InterAss unterstützten Datenbanksystemen (außer Oracle).

Gas

Absturz beim Öffnen einer Störung, wenn in einer zuvor modifizierten Störung der Störungsort mehrfach geändert wurde (z. B: von Gastechnischer Anlage zu Hausanschluss bzw. umgekehrt).

Strom

Fehler beim Abspeichern von Spannungseinbrüchen (nur ORACLE).

Realisierte Wünsche

Generell

Erfassung von Orten und Straßen über Auswahllisten für die Module Strom, Gas und Abwasser.
Automatische Übernahme von PLZ, Ort, Ortsteil, Straße und Hausnummer bei Anwahl der Anlage (Modul Wasser und Abwasser).
Knopf Arbeitsnachweis DVGW (im Modul GAS).

  2017

Version 4.5.7.16 vom 25.10.17 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

Bei Anzeige von Vollbildern (in Tabs) wird beim Anlegen einer Meldung/Störung nicht die Störungsmaske angezeigt.

Strom

Bei der Filterung über das Jahr werden die Meldungen nicht mit eingelesen (nur SW Peine)

Version 4.5.7.15 vom 23.10.17 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Auswertungen nach §52 Konzessionsbericht Gemeinde: Anzahl Letztverbraucher fehlt grundsätzlich bei jeder Exportvariante in den Registern „SAIDI NS“ und „SAIDI Gesamt"

Realisierte Wünsche

Strom

Auswertungen nach §52 Konzessionsbericht Gemeinde: Ergänzung der SAIDI-Reiter um die Zeile "Anteil Höhere Gewalt" mit den Anteilen der Nichtverfügbarkeit

  2017
Strom

Änderung Abschaltformular (Auftrag ovag Netz)

  2017

Version 4.5.7.14 vom 06.10.17 (Patch)

Behobene Fehler

Gas

Zeitbedarf zum Öffnen einer Störung zu groß (20 Sek.). Reduzierung durch Ändern der Select-Anweisung und Vermeidung identischer Abfragen (Bewag)

Realisierte Wünsche

Generell

Einstellung Fensteranordnung: Überlappend oder in Tabs

  2017
Gas

Modifizierung Erfassungsmaske (Peine)

  2017

Version 4.5.7.13 vom 04.09.17 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Fehler beim Ändern des VU-Beginns (VU-Beginn > VU-Ende) wenn das Automatische Mitnehmen des VU-Endes nicht aktiviert ist.

Strom

Bei importierten Störungen erscheint die Benutzerkennung des aktuellen Bearbeiters nicht in der Auswahlliste des Ersterfassers.

Generell

Unter Citrix wird beim Start von InterAss ein Connector zu Outlook gestartet. Dies führt zu korrupten Profilen falls mehrere Profile vorhanden sind.
Mögliche Problemlösung: Drag+Drop Support über Steuervariable "/Privat/Aktiviere_DragDrop" = false deaktivieren.

Version 4.5.7.12 vom 28.08.17 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

SMTP Mailversand - Umlaute werden nicht richtig dargestellt.
Fehler in InterAss Version 07.03.17. Erneut Fehler in Version 4.5.7.10 vom 29.05.07:
Vorup Update: https://www.fgh-gmbh.com/interass/download/sendmail.zip herunterladen, entpacken und "SendMail.exe" (Version 4.5.7.7 vom 07.06.17) in das InterAss-Laufzeitsystem kopieren.

Generell

Outlook-Interface: Umlaute werden nicht richtig dargestellt.
Neue Version 1.5.7.5 von CallOutlook32.exe bzw. CallOutlook64.exe auf Anfrage verfügbar (oder im nächsten InterAss Update).

Strom

Absturz wenn Flag "Automatisches Mitnehmen des VU-Endes" NICHT gesetzt ist und der VU-Beginn auf einen Wert gesetzt wird, der NACH dem VU-Ende liegt.

Generell

Störungsfilter nach Status: Nur Setzen nach einem Attribut möglich (entweder Fehler oder formal OK bzw. nur Ok). Hier sollte zugleich nach mehreren Attributen Filtern möglich sein, z. B. nach Fehler UND formal OK). Des weiteren ist nach erneuten Aufrufen der Maske stets die Auswal "formal OK" vorbelegt.

Strom

Beim E-Mail Versand (Knopf neben "Bericht") wird die Fehlerart nicht im Betreff angezeigt, z. B. "Bericht zur Störung 00001 (Fehlerart Dreipoliger Kurzschluss, Netz 2013 7214 5 N5)" (nur bei Netze BW).

Gas

Die PDF-Vorlage des ÖVGW-Unfallberichtes kann nicht aufgerufen werden.

Gas

Das Übernehmen des Meldungsbeginns als Beginn der Versorgungsunterbrechung funktioniert in der Tabellenansicht (Anzahl VU in Tabelle = 0) nicht.

Gas

In der Maske "Versorgungsunterbrechung modifizieren" funktioniert ist Häkchen für "Automatisches Mitnehmen des VU-Endes" ohne Wirkung.

Strom

Gelegentliche Abstürze beim Modifizieren des Beginn der Versorgungsunterbrechung in der Tabellenansicht (Anzahl VU in Tabelle = 0).

Strom

Auswertung Disqual: Bei der Einstellung "Disqual nach Q-Element" ist die Einstellung "nur GVU" bzw. "nur stoch. VU" ohne Wirkung.

Strom

Im Lesemodus ist in der Störungsmaske im Reiter "Fehlerorte und Störungsverlauf" das Eingabefeld für Aus-Dauer rot eingefärbt, wenn das Feld leer ist.

Strom

Das Sortieren nach der VU-Dauer in der Tabelle der Versorgungsstufen (Reiter Versorgungsunterbrechungen) funktioniert nicht korrekt. Es wird nicht nach der Dauer sondern nach der Zeichenkette sortiert.

Realisierte Wünsche

Gas

Erweiterung von Bestand- und Ereignisdaten für die DVGW-Erfassung Stand Mai 2017. Diese Änderungen umfassen Erweiterungen der Bestandsdaten bei Hausanschlüssen (Jahre) und Bestanddaten bei gastechnischen Anlagen (Konditionierungsarten bei Biogas). Bei den Ereignisdaten ist das Auswahlfeld Ereignis ergänzt worden mit "Medienwirksames Ereignis". Dieses Ereignis ist ein sofort meldungspflichtiges Ereignis. Hinweis: Gas-Datenban muss erweitert werden.

  2017

Version 4.5.7.11 vom 29.06.17 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Absturz, wenn eine Station über die Schaltfläche „Neue Versorgungsstufe (US)“ einzeln nachgetragen wird (nur Netz BW).

Version 4.5.7.10 vom 29.05.17 (Patch)

Version 4.5.7.09 vom 24.05.17 (Patch)

Behobene Fehler

Gas

Fehlerbeseitigung Bewag

Strom

Fehlerbeseitigung für Auftrag (nur EnBW)

Strom

Absturz bei Erstellung der Konzessionsberichte für Gemeinden, wenn die Berichte über mehrere Jahre gehen und die Basisdaten der Gemeinden nicht vollständig sind (nur Bayernwerk)

Strom

Spezialflag "Verwenung für Q-Element" nur wirksam für die Ausgabe zur BNetzA. Flag ist nicht zu Verwenden zur Erstellung der Konzessionsberichte für die Gemeinden (nur Bayernwerk).

Version 4.5.7.08 vom 18.05.17 (Patch)

Version 4.5.7.07 vom 12.05.17 (Patch)

Behobene Fehler

Gas

Keine Unterscheidung bei Prüfung des exakten Wertes für Nominaldurchmesser zwischen Guss/Stahl- und Kunststoffleitungen (z. B. "DN<=100 dn<=110).

Strom

Kein Abspeichern der Versorgungsunterbrechung, wenn beim Aufruf der Bearbeitungsmaske automatisch Korrekturen vorgenommen wurden und KEINE weiteren Änderungen in der Maske durchgeführt wurde (z. B. wenn das Ende < Anfang ist).

Strom

Auswahlfeld für Fehlerort Station, Isolierung und Lage im Reiter Fehlerort des Störungsfilter ist leer. Dadurch können keine UW/Stationen als Fehlerort ausgewählt werden.

Strom

Fehlerhaftes Filtern von Störungen, wenn Störungsfilter Anlass und Schäden J/N zusammen gesetzt sind.

Strom

Disqual Berechnung bei der Verwendung nicht relevanter VU-Stufen.

Version 4.5.7.06 vom 31.03.17 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Wenn die Strom-DB NICHT automatisch beim Starten verbunden wird, so wird die Lizenz "VU Stationen" zurückgesetzt, wenn die VU-Datenbank nicht verbunden ist. Das hat zur Folge, dass nicht alle unternehmensspezifischen Attribute von Versorgungsunterbrechungen dargestellt werden.

Strom

Störungsfilter für Schaltversager ist nicht wirksam (nur EnBW).

Strom

Datenübertragung an die BNetzeA: Bei der Anzeige der XML-Daten werden Umlaute nicht richtig dargestellt.

Strom

Datenübertragung an die BNetzeA: Das Prozess-Protokoll der Datenübertragung ist leer !

Strom

Datenübertragung an die BNetzeA: Bei den Zusatzdaten ist die Länge der Texte für den Kommentar (VSU_1_9) und die Massnahmen (VSU_1_11_1) begrenzt auf 2000 bzw. 4000 Zeichen. Das wird von InterAss beim Schreiben der Zusatzdatei nicht abgefangen. Infolgedessen bricht die Datenübertragung an die BNetzA im Schritt "TransEinmalig" mit einem nicht SOAP konformen Fehler ab.

Realisierte Wünsche

Generell

In den Störungsmasken für Strom, Gas, Wasser ein Symbol (Diskette) zum Speichern anbieten.
Realisiert in Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme (Netze und Störungen) sowie Schäden in der Schadenerfassung (Strom).

  2013

Version 4.5.7.05 vom 07.03.17 (Patch)

Behobene Fehler

Gas

Modul Datenübertragung an BNetzA: Hier fehlt die Funktion "Zeige BNA-Daten" (analog zu Strom)
Stand 15.03.17: Funktion ist vorhanden (mindestens seit Version 4.5.7.04)

Generell

Die Anzeige von Netz- und Störungsberichten mit der XML-Methode und der Berichtsmethode "Internet Explorer" ergibt nur einen "Zeichensalat", wenn für den "Internet Explorer" Firefox ab Version 2015 verwendet wird.
Hier können wir nichts machen, möglicherweise funktioniert es mit einer aktuellen Version von Firefox wieder.
Workaround:
- Verwenden Sie den Internet Explorer "MS IE"
- Verwenden Sie die Berichtsmethode "java + saxon.jar"
Stand 15.03.17: Firefox Version 52.: das Problem ist nicht mehr vorhanden.

Strom

Ohne Anwenderverwaltung: Anmeldung nicht möglich bzw. Absturz des Programms, wenn der Windows-Anwendername Umlaute enthält.
15.03.17: Windows 10 - Fehler nicht nachvollziehbar
16.03.17: Windows 7 - Fehler nicht nachvollziehbar
Test-Benutzername: AäÄöÖüÜB
Unzulässige Zeichen beachten (Win 7): /\[]":;|<>+=,?*

Strom

Version Österreich - Fehler in Version 4.5.7.3: Absturz beim Einlesen von Störungen aus Datenbank wenn die Störung eine Rückwirkungsstörung aus fremden Netz ist, oder wenn bei Versorgungsstufen ein betroffener Netzbetreiber angegeben wurde. Oder beim Aufbau des Störungsbaumes, wenn im Baum statt der Netzbetreiber-Nummer der Netzbetreibername angezeigt wird.

Strom

Auswertung Fehlerorte: Zusammenfassung schlägt fehl wenn mehrere Netze mit identischer Differenzierungen vorhanden sind. Dann werden diese Netze nicht zusammengefasst, h. h es werden mehrer Zeilen mit identischer Differenzierung ausgegeben.

Generell

Verbindung zu MS SQLServer-Datenbank: InterAss verbindet über ODBC. Wenn für den Host ein Netzwerkpfadname angegeben werden soll (Beispiel \\servername\namedinstance)
so erfolgt die Verbindung über den Driver für den "SQL Native Client". Default: DRIVER={SQL Native Client}; Wenn eine andere Angabe erforderlich ist, kann diese über die Steuerdaten Key "/Allgemein/SQLNativeClient_cmd" angegeben werden.

Strom

Nur Version Netz Burgenland Strom: SMTP Sofortmailversand Störungsbeginn / Ende ohne Funktion (seit Version 4.5.7.2).

Wasser

Handling Versorgungsstufe VU Beginn verbessert, Tabelle Versorgungsunterbrechungen schlechtes Layout korrigiert

Strom

Die Gemeindeschlüssel für Fehlerorte werden nicht automatisch eingetragen (nur HanseWerk).

Strom

Die Disqualauswertung über Auswertung -> Verfügbarkeitskenngrößen (DISQUAL) berücksichtigt auch Störungen mit einer VU-Dauer von genau 3 Minuten. Korrekt ist es die Störungen erst ab > 3 Minuten zu berücksichtigen. Die Auswertung über Auswertung -> Auswertungen -> Disqual funktioniert korrekt.

Strom

Datenbank: beim Aufruf von Datei->Eigenschaften->Datenbank ist ein Haken bei "automatische Tabellenprüfung" gesetzt. Die Tabellenprüfung wird jedoch nur ausgeführt, wenn die Datenbank getrennt und sofort wieder verbunden wird.

Gas

Datenbaum: Meldungen werden unter Netze angezeigt, nicht mehr unter Meldungen.

Strom

Summenberechung für die Anzahl der Felder von Stationen ist fehlerhaft. Statt der Anzahl der Felder von "Gebäude gasisoliert" werden die Anzahl der Stationen von "Gebäude gasisoliert" zur Summenbildung verwendet.

Generell

Sendmail (SMTP): Der gleichzeitige Versand an mehrere Mail-Empfänger funktioniert nicht (Behoben ab Version SENDMAIL 4.5.7.4).

Generell

Sendmail (SMTP): Umlaute in Betreff und Mailbody werden nicht richtig codiert (Behoben ab Version SENDMAIL 4.5.7.4).

Strom

Netzdaten: Summenbildung der "Anzahl der Felder" im Reiter Stationen ist fehlerhaft (nur Österreich).

Strom

In Mittelspannungsnetzen (nur Schema B) werden die Modifikation von Anzahl der Letztverbraucher nicht abgespeichert (nur Deutschland).

Generell

Ausführen von InterAss über eine Remotedesktopverbindung. Zur Visualisierung von Berichten aus XML + XSL wird die Methode "Qt Webengine" verwendet: In diesem Fall ist der Inhalt der Berichtsfenster schwarz, wenn der Displaytreiber auf eine Farbtiefe von 16 Bit eingestellt ist.
Abhilfe: Farbtiefe auf 32 Bit einstellen.
Nächste Version:
Verwendung der Steuervariablen /Allgemein/korrigiere_alfabuffersize
Wenn aktiviert (Häckchengesetzt)
wird in QSurfaceFormat setAlphaBufferSize(8) gesetzt.
Die Änderung ist erst nach einem Neustart der Anwendung wirksam.

Strom

Bei Auswertung Disqual kumuliert monatlich und zweimonatlich erscheinen bei „Prognostiziert [Hu1/a]“ und „Prognostiziert [Qu min/a]“ statt Zahlen Buchstaben (Division durch 0, da bei der Berechnung der Werte keine Berücksichtigung des Schaltjahres erfolgt).

Generell

Verwendung einer mySQL-Datenbank: Wurde das Zeichen \ BACKSLASH in Textfeldern eingegeben (nicht bei Bemerkungen), so ist dieses Zeichen und möglicherweise ein weiteres, nach dem Neueinlesen aus der DB verschwunden.

Realisierte Wünsche

Strom

Änderung Erfassungsschema für Strukturdaten:

Neue Attribute:
Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmen, HS/MS
Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmen, MS/NS
Summe aller Anschlusspunkte in der MS-Ebene
Summe aller Anschlusspunkte in der NS-Ebene
Stromkreislänge der Hausanschlussleitungen in Kabelausführung in der eigenen NS-Ebene
Stromkreislänge der Hausanschlussleitungen in Freileitungsausführung in der eigenen NS-Ebene

Entfernte Abschnitte:
Abgabe von Netzteilen in der MS
Aufnahme von Netzteilen in der MS
Abgabe von Netzteilen in der NS
Aufnahme von Netzteilen in der NS

  2017
Generell

Der Störungsfilter mit dynamischem Zeitfenster erfasst bei Bedarf Störungen in der Zukunft, z. B. geplante Abschaltungen (Flag "inkl. zukünftiger Störungen").

  2017
Generell

Knopf (Druckersymbol) zum Zeigen von Berichten als PDF nachgerüstet. Über diesen Knopf wird der Bericht als PDF aufgeschaltet und kann dann ausgedruckt werden. Hinweis: Der Speicherort des PDF-Readers muss über Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes angegeben werden.

  2017
Strom

Auswertung Netzbetreiber: für AT ergänzen: Anzeige der AT-Nummer (für ECA).

  2017
Generell

Import von Störungen aus Exceldatei über Drag&Drop:
Der Import von Störungen (Strom auch Netze) aus CSV bzw XLS/XLSX-Dateien kann ausgelöst werden, indem die betreffende(n) Datei(en) vom Windows-Explorer bzw. von Outlook gedragt und im InterAss Hauptfenster (Workspace) losgelassen werden. Der Excelimport muss konfiguriert sein. Der Excelimport ist im Modus Fernwärme noch nicht realisiert.

  2017

Version 4.5.7.03 vom 19.12.16 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 4.5.7.2 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise.

Behobene Fehler

Gas

Das Attribut Unfallart konnte nicht gesetzt werden (nur bei Unfall, nur in der österreichische Version). Fehler in der Beschreibungsdatei "gas_data.inf".

Generell

ACHTUNG Oracle-Datenbank: Schwerer Fehler beim Einlesen der Bemerkungen aus der DB: Die Bemerkungen zu mehreren Störungen werden jeweils einer Störung zugeordnet. Dito Bemerkungen bei Stromnetzen, Stationsnamen bei VU, Betriebsmittelnamen bei Fehlerorten, Texten zur höheren Gewalt, sowie diverse BLOB Datenfelder in anderen Gewerken.
Hinweis: Der Fehler wurde provisorisch beseitigt indem die Datenbankkonfiguration "setForwardOnly=true" DEAKTIVIERT wurde. Die Folge dieser Aktion sind jedoch Performance- bzw. Ressourcen-Probleme bei der Zusammenarbeit mit der Oracle Datenbank (wenn mehr als ca. 30000 Störungen eingelesen werden sollen).

Wasser

Änderungen im Reiter Bemerkungen werden nicht gespeichert (nur Stadtwerke Peine).

Version 4.5.7.02 vom 07.12.16 (Major Release)

Hinweise

ACHTUNG dieses Update ist ein "Major Release"! D.h. die InterAss DLL müssen ausgetauscht werden.

So gehen Sie vor:

1. Laden Sie "update.zip" wie üblich herunter.
2. Sichern Sie ihr aktuelles InterAss Laufzeitsystem insbesondere das Verzeichnis "system" und die Datenbank.
3. Laden Sie die Datei "http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/setup.zip" herunter.
4. Entpacken Sie "setup.zip" in ein beliebiges Verzeichnis.
5. Kopieren Sie "update.zip" aus Schritt 1 in dieses Verzeichnis (NICHT entpacken) .
6. Starten Sie "setup.exe" und folgen Sie den Anweisungen.

ACHTUNG: Wählen Sie als Ziel vorzugsweise nicht ihr bisheriges InterAss Laufzeitsystem (Beseitigung von "Altlasten")

7. Wenn Sie die Installation in ein neues Verzeichnis vorgenommen haben, kopieren Sie das Verzeichnis "system" aus Schritt 2 in dieses neue Verzeichnis.

8. Führen Sie nach dem Start der neuen InterAss Version die "automatische Tabellenprüfung" aus.


Behobene Fehler

Strom

Beim Datenexport von Störungen im FNN Format werden die VU zum Teil fehlerhaft exportiert.
Wenn keine Letztverbraucher ausgefallen sind müssen trotzdem unter <Versorgungsunterbrechungen>
Nullwerte bei den Tags "Unterbrochene_Bemessungsscheinleistung_Letztverbrauchertransformatoren_RN4" und "Unterbrochene_MVAmin_Letztverbrauchertransformatoren_RO4" ausgegeben werden.

Generell

Das automatische Aufklappen der Baumstruktur der Störung bei einem Doppelklick einer Störung aus einer Auswertung bzw. das Öffnen über die Schaltflächen "vorherige/nächste (fehlerhafte/nicht abgeschlossene) Störung öffnen" funktioniert nicht.

Asset Simulation

Beim Import eines neuen Mengengerüstes (eines noch nicht vorhandenen Erfassungsjahres) wird das bereits vorhandene Mengengerüst gelöscht.

Asset Simulation

Beim Import des Mengengerüst Kabel MS VPE (nur BAG): Die automatische Splittung beim Import des Mengengerüstes
- bis Baujahr 1984 Modell "VPE bis 1984" - ab Baujahr 1985 Modell "VPE-Kabel" - funktioniert nicht.

Strom

Die BnetzA Datenmeldung funktioniert nicht (mehr), wenn Umlaute im Pfadnamen des BNA-Ausgabeordners vorhanden sind.

Strom

XML-Import von unbekannten Tags für zu einer in Rot gehaltenen Fehlermeldung:
"in CDBDatenstruktur-gib_index Enumerator 19 nicht in Tagliste"

Strom

Beim Import von Störungen mit dem Tag <Zeitletzteaenderung> dessen Daten ein millisekundengenaues Datum enthalten, erhält man beim Öffnen der Störung die Fehlermeldung: "Die Störung wurde seit dem letzten Lesen von 'XYZ' bearbeitet !"

Generell

Wenn die einer Störung zugeordneten Dokumente nicht gelöscht werden können, so wird die Störung nicht gelöscht und bleibt gelockt.

Strom

Absturz bei der Auswertung Meldungen (nur SW Peine)

Gas

Absturz bei der Auswertung Meldungen

SysStabV - Prozesstool

Beim Importieren von Objekten aus Excel wird bei der Aktualisierung der Web-Datenbank eine falsche Anlage zugeordnet.

Strom

Konzessionsbericht Gemeinde: Wenn eine Auswertung über mehrere Jahre durchgeführt werden soll, können nur diejenigen Gemeinden ausgewählt werden, die im ersten Auswertungsjahr eine Versorgungsunterbrechung aufweisen (nur Bayernwerk).

Generell

Versenden von Berichten über Outlook: Wenn im System 64Bit-Office installiert ist, kann das MAPI Interface nicht gestartet werden. Fehlermeldung: Mail-Error: Fehler bei MAPI Logon (Errorcode:2147500037) bzw. Microsoft Office Outlook: Es ist kein standardmäßiger E-Mail-Client vorhanden, oder der aktuelle E-Mail-Client kann die Nachrichtenanforderung nicht erfüllen. Führen Sie Microsoft Outlook aus, und legen Sie Outlook als standardmäßigen E-Mail-Client fest.
Wir haben jetzt ein 64Bit Outlook Interface nachgrüstet. Aktivieren Sie über Datei->Steuerdaten->Privat das Flag "Outlook64".

Generell

Die Erstellung des XML basierten (Störungs-) Berichtes schlägt in bestimmten Kundenumgebungen fehl, wenn die Methode "java + saxon.jar" gewählt wurde. Durch den Einsatz von Qt5.7 steht jetzt im Programm die Methode "Qt WebEngine" zur Verfügung. Diese Ermöglicht die direkte Visualisierung von XML + XSL über eine auf dem "Chromium open Source Project" basierende interne Schnittstelle. Java ist nicht mehr erforderlich.

Strom

Wenn bei Disqual Auswertungen zu betrachtende MS-Netze keine (Trafo-) Leistungen enthalten, wird eine Warnung "<Netz>: Fehlende Trafoleistung! Netz wird nicht ausgewertet" ausgegeben (d.h. diesem Netz zugeordnete Störungen mit VU werden bei der Disqual Auswertung nicht berücksichtigt). Diese Fehlermeldung wird für jedes Netz zweifach ausgegeben, wodurch die Meldungsliste unübersichtlich bzw. verwirrend wird.

Gas

Störung -> Funktion "Energieaufsicht": Die PDF Datei ist korrupt, es wird nichts angezeigt.

Strom

Version Österreich Auswertung ECA-Disqual: Bei der Berechnung der Disqualwerte mit Differenzierung nach Spannungsebene (MS) sind die Ergebnisse fehlerhaft, da Versorgungsunterbrechungen in HS mit berücksichtigt worden sind.

Strom

Auswertungen: Berechnung von Disqualwerten für Disqual ähnlich (VU > 1 s) sind fehlerhaft. Es wurden auch Versorgungsunterbrechungen mit Dauer von 1 Sekunde zur Berechnung mit erfasst.

Generell

MySQL-Datenbankschnittstelle: Es wird sporadisch folgender Fehler geworfen: MySQL server has gone away
Dannach ist auf die Datenbank kein Zugriff mehr möglich, das Programm muss neu gestartet werden.
Hinweis: jetzt wird die MySQL Option "MYSQL_OPT_RECONNECT=1" gesetzt (automatisches Neuverbinden der DB nach Zeitablauf).

Generell

Neuinstallation nach Setup fehlerhaft: InterAss stürzt ab. Ursache: Die Installation des Updates ist nicht erfolgt, weil der Pfadname des Verzeichnisses in welches setup.exe abgelegt wurde, Leerzeichen enthält.
Maßnahme: setup.zip neu herunterladen. Der Fehler wurde am 09.12.16 beseitigt.

Generell

Auf Windows Server 2008 (R2) funktiontioniert die Berichtsmethode "Qt WebEngine" nicht, das Berichtsfenster ist schwarz.

Gas

Das automatische Erkennen der Odorierung anhand der Gemeinde und des Netzbetreibers für die Odorierungen "Spotleak 1005" und "Spotleak 1009" funktioniert nicht (nur Bayernwerk).

Realisierte Wünsche

Strom

Gleitendes Jahresfenster bei Disqual Auswertungen. Da dann die Auswertungen über mehrere Jahre laufen können, ist unter Einstellungen/Filter das Jahr auf "Alle" zu setzen.

  2014
Generell

Setup-Programm mit der digitalen Signatur der FGH GmbH versehen.

  2016
Generell

Portierung von InterAss auf Qt5.7 um von Qt den vollen Support für Windows 10 zu erhalten.

  2016
Strom

Zur zeitnahen Übertragung von Regionalen außergewöhnlichen Ereignissen (RAE) in das Onlineportal der Regulierungsbehörde kann auch das Excel-Format verwendet werden.
Dieses kann über InterAss generiert werden (ECA-Export), wenn die betroffenen Störungen fehlerfrei sind. Um dieses Ziel zu erreichen wurde dort der Filter "Nur RAE Ereignisse" nachgerüstet:

  2016
Strom

Kundenspezifische Erweiterung des Störungsanlasses, der NS-Fehlerorte und von MS-Versorgungsunterbrechungen (nur Netze BW)

  2016
Generell

Beim Mailversand von Störungsberichten wird zusätzlich zum HTML-Format auch ein PDF-Bericht als Anlage ergänzt.

  2016
Strom

Zusätzliche Statistikprüfungen:
1. Bei Störungen mit Anlass „kein erkennbarer Anlass“ und einem der Fehlerorte Kabel, ist bei diesen Fehlerorten im Grundsatz ein Schaden zu erwarten.
2. Es darf keine Versorgungsunterbrechung für Anzahlen bzw. Bemessungsscheinleistungen angegeben werden, für die sich kein Eintrag in den Netzdaten findet.

  2016
Generell

Kompatibilitätstest mit MS Office 365: Die Schittstelle zu Excel (ECA-Export) und zu Outlook wurden am 05.12.16 erfolgreich getestet (32Bit Office).

   

Version 4.5.0.31 vom 08.09.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

In der konfigurierbaren Störungsliste (über Symbolleiste) werden die Filtereinstellungen von Spannung und Jahr nicht gespeichert. Kein Fehler!
Für Bayernwerk wird die Filtereinstellung für Netzbetreiber, Spannung abgespeichert.

Strom

Die automatische Sicherung von Störungen funktioniert nicht richtig: Bemerkungen und Dokumente werden nicht gesichert.
Anmerkung: Neben der Fehlerbeseitigung wurde ein Mechanismus eingebaut um eine durch Netzwerkausfall getrennte Datenbank automatisch neu zu verbinden.

Realisierte Wünsche

Strom

Auftrag für HanseWerk: Ergänzung Fehlerorte, Erweiterung Störungsanlass NS, Tagesbericht

  2016

Version 4.5.0.30 vom 20.08.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

In der Anwenderverwaltung werden bei mehrmaligen Aufruf die Listen nicht immer gelöscht. D. h. es werden Einträge in den Listen mehrfach gelistet.

Realisierte Wünsche

Generell

Alle InterAss-Programme mit einer digitalen Signatur der FGH GmbH (Zertifikat) versehen.

  2016
Wasser

Realisierung Auftrag Wasserverband Peine

  2016
Strom

Realisierung Auftrag Bayernwerk vom 02.08.16

  2016

Version 4.5.0.29 vom 26.07.16 (Patch)

Behobene Fehler

Asset Simulation

Simulation Variante 1: Die Menge der zu erneuernden Betriebsmittel wird falsch ermittelt (es wird zu viel erneuert).

Version 4.5.0.28 vom 25.07.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Auswertung Fehlerortliste: mit der Option „ohne Höhere Gewalt“ und „MS“ werden fälschlicherweise auch NS Störungen mit ausgegeben. Weiterhin fehlen größtenteils die Störungsnummern. Auch bei anderen HG-Optionen (nur Höhere Gewalt Sturm, …) ist die Ausgabe falsch. Nur bei „mit Höhere Gewalt“ ist die Ausgabe identisch mit der Version 4.3.0.17.

Strom

Version Österreich: Werden Kundenzahlen im zugeordnet NS Netz geändert, so erfolgt im einspeisenden MS Netz keine Aktualisierung der Gesamtkundenzahl bei Einlesen bzw. Anzeige des MS Netzes.

Realisierte Wünsche

Strom

Nur Version Bayernwerk: Zusätzliches Flag "Berücksichtigung HG für Q-Element" bei jeder Störung. Default: Flag gesetzt (Ja). Bei Nicht-Berücksichtigung (Flag = Nein) wird beim BNetzA-Export (§ 52 EnWG), beim Erzeugen der Exceltabellen für das Q-Element, bei der Berechnung des Q-Elementes in den InterAss-Listen und bei den InterAss-Disqual Auswertungen das Merkmal "HG" der Störung nicht verwendet (keine höhere Gewalt).

  2016

Version 4.5.0.27 vom 07.07.16 (Patch)

Behobene Fehler

Asset Simulation

Variante 4 == Nachbildung SmartInvest ohne 1:1 Ersatz: Der Ablauf wurde falsch umgesetzt. Richtig: Statt der Nutzungsdauer wird in einem Bereich +/- 15% der Nutzungsdauer jeweils der "2 * 15%*Nutzungsdauer + 1" Anteil der Betriebsmittelmenge des betreffenden Baujahres ersetzt.

Version 4.5.0.26 vom 04.07.16 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

Mailversand über Outlook mit dem Modul "SendMail": Ist in der Konfiguration als Mail-Empfänger ein Verteiler hinterlegt dessen Alias (symbolischer Name im Exchange-Adressbuch) Umlaute enthält, so werden die Umlaute in SendMail korrupt an Outlook übergeben. Daher kann die Mail nicht zugestellt werden.
Workaround: Verteiler in spitze Klammern einschließen, Beispiel: <kp_test-verteiler_oe@fgh-ma.de>
Neue Version: SENDMAIL 4.5.0.6 vom 28.06.16

Strom

Version Österreich - ECA-Excelexport: Wenn ein VU-Eintrag mit Umspannstation=1 und unterbrochene NB=0 (z.B. Paralleltrafo) existiert, dann wird in die Auswerte-Spalte "Anzahl NB" der Wert 1 eingetragen.

Strom

Version Bayernwerk - Auswertung „Disqual Gemeinde“: Beim Start der Auswertung wird - obwohl Spannung = NS angezeigt wird - die Auswertung über NS + MS ausgeführt. Erst wenn explizit die Spannungsebene ausgewählt wird, stimmt die Auswertung. Möglichweise sollte auch die Option "Alle Spannungsebenen" nachgerüstet werden?
Die Möglichweise "Alle Spannungsebenen" wurde explizit eliminiert da andernfalls Tu falsch berechnet wird.
Workaround: In der Auswertung die "richtige" Spannungsebene auswählen und anschließend einmalig über den Button "Einstellungen speichen" speichern.

Generell

Absturz in der neuen Excel-Schnittstelle beim Anlagen eines neuen Blattes. Funktion "erzeuge_exceltabelle" liefert im Fehlerfall falscher Return-Code.

Generell

Absturz beim Schließen einer Auswertung.

Asset Simulation

Simulationsvariante 2:
1. Wenn ein Betriebsmittel im Kostenmodell mit z.B. einem Budgetanteil von 5% beziffert ist, jedoch im Mengengerüst des Netzbetreibers nicht auftaucht, werden diese 5% des Budgets nicht auf die anderen Betriebsmittel aufgeteilt und dementsprechend nicht investiert.
2. Wenn ein Betriebsmittel ersetzt wird (Beispiel MS-Kabel PE) und im Laufe der Simulation der Bestand auf 0 reduziert wird, wird der Budgetanteil nicht weiteraufgeteilt.
Realisierung: Bei Berechnungsvariante 2 wird zu Beginn jedes Simulationsjahres eine erneute Budget-Verteilung vorgenommen:
Es werden nur Betriebsmittel berücksichtigt für die im Simulationsjahr eine Menge vorhanden ist.
Das vorgegebene Gesamtbudget wird dann auf die einzelnen BM wie folgt verteilt:
Das Budget wird auf die im Szenario vorhandenen Betriebsmittel aufgeteilt entsprechend dem relativen Verhältnis der Anteile dieser Betriebsmittel im Kostenmodell.

Version 4.5.0.25 vom 24.06.16 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

Datenmeldung über SOAP an DVGW: Man erhält die Fehlermeldung
Bei der Datenübertragung ist ein Fehler aufgetreten:
HTTP status 404 (Not Found).
Ursache: Die automatische Ermittlung der SOAP-Pfade schlägt fehl, wenn der aktuelle Tag des Jahres kleiner ist, als der Tag des Jahres der letzten Ermittlung.
Workaround: Datei "dvgw_pfade.txt" im Arbeitsverzeichnis oder im Unterverzeichnis "system" des InterAss Laufzeitsysms mit diesem Inhalt anlegen:
Soap_g410;/soap/v/6/g410/
Soap_w402;/soap/v/5/w402/
Alternative: Löschen des folgenden Registry-Key's:
[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\FGH GmbH\Interass\DVGW]
"Soap_upddat"=""

Strom

Import von Störungen im Excel-/CSV-Format: Mapping-Dateien werden am Vorzugsort (Verzeichnis der Konfigurationsdatei) nicht gefunden.
Workaround: Mapping-Dateien im Verzeichnis "system" des InterAss Laufzeitsystems ablegen.

Strom

Version Österreich - Import von Störungen im Excel-/CSV-Format: Die Angabe des betroffenen Netzbereibers (edbv_betroffene_nb) bei einer VU wird nicht importiert.

Strom

In der VU-Tabelle der Stöungsmakse (Reiter Versorgungsunterbrechungen) werden für VU-Beginn und -Ende keine Sekunden angezeigt.

Asset Simulation

Ergebnisauswertung: Bei Simulationsergebnissen von HAW und BAG stürzt das Programm ab beim Speichern des Ergebnisses als CSV-Datei. Vornehmlich bei den Diagrammen 5,6,23,24,25.

Realisierte Wünsche

Strom

Bei Rückfragen zur Datenmeldung nennt die BNetzA nur die BNetzA-Störungsnummer. Wurden in InterAss jedoch nachträglich Störungen umorganisiert, kann die InterAss Auswertung "BNetzA-Störungsliste" die einer BNetzA-Stöung zugrunde liegende Störung ggf. nicht mehr korrekt zuordnen. In diesen Fällen kann die InterAss Auswertung "BNetzA Vergleich Störungen" weiterhelfen, wenn dort das Flag "alle Störungen" gesetzt wird: Alle BNetzA-Störungen aus der Übertragungs-XML werden gelistet und den Störungen im InterAss Arbeitsspeicher zugeordnet.

  2016
Asset Simulation

Ergebnisanzeige: Button 'Rechnungsinfo' zur Anzeige eines Textblocks mit den Parametern der zugrunde liegenden Simulationsrechnung.

  2016

Version 4.5.0.24 vom 01.06.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Fehlerhafte Störung (GVU) wird nicht erkannt, wenn VU-Beginn und Störungsbeginn TA nicht im gleichen Jahr sind.

Realisierte Wünsche

Strom

Neue Prüfung bei Höherere Gewalt (Sturm/Orkan und Hochwasser) ab Jahr 2016: Die Prüfung schlägt an wenn im Text zur Höheren Gewalt keine Zeichenkette aus genau 5 zusammenhängenden Zahlen vorhanden ist.(Stat13: Bei der Störung X im Netz Y (Nennspannung 10 kV) erwartet die Bundesnetzagentur zudem bei Wetterereignissen die Angabe einer PLZ für den Fehlerort, bei dem die Störung und in der Folge die Versorgungsunterbrechung eingeleitet wurde.)

  2016
Wasser

Auftrag Wasserverband Peine

  2016

Version 4.5.0.23 vom 17.05.16 (Patch)

Realisierte Wünsche

Strom

Reiter Stationen: Summe der Stationen und Summe deren Felder (ausser Kundenstationen) als Ergebnisfeld

Reiter Allgemein: Summe der Stationen und Anzahl Kundenstationen als Ergebnisfeld (nur Österreich)

  2016

Version 4.5.0.22 vom 12.05.16 (Patch)

Realisierte Wünsche

Gas

Filtern nach Störungsort und Ereignis in der Störungsliste und VU-Liste. Erweiterung der VU-Liste mit der Spalte Störungsort und Ereignis. Filtern in Störungsliste Kundenanlage, Störungsliste gastechnische Anlage und Störungsliste Ltg. HAS nach Ereignis

  2016
Strom

Auftrag Erweiterung InterAss zusätzliches Feld "OMS Nummer" (nur KNG-Kärnten Netz GmbH)

  2016

Version 4.5.0.21 vom 02.05.16 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

Strom und Gas - Datenübertragung an die BNetzA: Bei der Datenübertragung an die BNetzA wird das Hauptprotokollfenster sofort wieder versteckt. In einigen seltenen Fällen (unerwartete Fehler) bricht der Prozess der Datenübertragung ab. Es ist dann kein weiterer Hinweis vorhanden, wo das Problem liegt.
Prozess-Fehlermeldungen werden ab sofort im InterAss-Protokollfenster eingetragen.
Zusätzlich kann über die Steuervariable "/Privat/BNA_Zeige_Hauptprotokoll" das Hauptprotokollfenster immer angezeigt werden.
ACHTUNG: Wenn das Flag gesetzt ist läuft der restliche Prozess erst weiter, wenn das Prozessfenster mit "Ok" bestätigt wurde.

Strom

Q-Element: Die lfd Nr. VU wird bei den Differenzen nur hochgezählt. Korrekt ist die Meldung der VU-Nummer, wie sie bei der BNetzA vorliegt.

Realisierte Wünsche

Generell

Die "neue" Excel-Schnittstelle basierend auf QAxObject (Verwendung von ActiveX mit Qt) ist leider sehr langsam (etwa Faktor 10 im Vergleich zur "alten" Excel-Schnittstelle (COM/DOM basiert). Über die Steuervariable "/Allgemein/Verwende_Excelschnittstelle_Nummer" kann eine alternative Schnittstelle gesetzt werden. (Datei -> Steuerdaten -> Allgemein):
Zur Zeit sind folgende Schnittstellentypen definiert:
Typ Nr. 0: alte Excel-Schnittstelle - verwendet OLE automation unter Verwendung des Excel COM Object API's
Typ Nr. 1: neue Excel Schnittstelle (Default) - QAxObject Verwendung ActiveX Objekt in Qt
ACHTUNG: einige Funktionen der "neuen" Excelschnittstelle sind in der alten Schnittstelle nicht vorhanden, daher werden einige "neuere" InterAss Funktionen nicht das erwartete Ergebnis liefern.
Die Excel-Ausgabe der Auswertungen (auch automatische Auswertung) ist mit beiden Schnittstellen voll funktionsfähig. Um die optimale Performance der "alten" Excelschnittstelle zu erreichen, sollte nach der Änderung der Steuervariable InterAss neu gestartet werden.

  2016
Strom

Nur Energie AG Oberösterreich: Zusätzliche Flags "KE ..." in der Mittelspannung (Auftrag 010/90352094 - FGH2016-807).

  2016

Version 4.5.0.20 vom 20.04.16 (Patch)

Realisierte Wünsche

Generell

Dokumente (z.B.) Störungsdokumente per Drag&Drop übergeben bzw. Hochladen.

  2016
Strom

Nur Version Österreich: optionale Deaktivierung der Prüfung V01 wonach die Summe derAnzahl der Netzbenutzer nach Komponenten der Verwendung bzw. regionale Klassifikation größer als Null sein muss. Dies ist z.B. notwendig wenn ein EVU Ausfälle Netztrafo-genau erfasst, d.h. Paralleltrafos (z.B. NT2) haben keine zugeordnete Netzbenutzer, die sind dem NT1 zugeordnet.
Realisiert über Steuervariable "/Interass/Strom/VU/summe_kunden_0_erlaubt" (siehe Datei->Steuerdaten): Wenn gesetzt, so ist die Prüfung deaktiviert (Nach Änderung ist Neustart von InterAss erforderlich).

  2016

Version 4.5.0.19 vom 15.04.16 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 4.5.0.11 noch nicht installiert haben, beachten Sie bitte die dortigen Hinweise.

Dieser Hinweis erfolgt hier letztmalig.
Ab Version 4.5.0.20 gehen wir davon aus, dass das Major Release 4.5.0.11 bereits installiert worden ist.

Behobene Fehler

Strom

Absturz bei Auswertung BNetzA Vergleich Störungen.

Version 4.5.0.18 vom 06.04.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Datenmeldung an die Bundesnetzagentur: Die Datenmeldung ist wegen eines geänderten Verschlüsselungsverfahrens nicht möglich:
Fehlermeldung:
1458725324 ERRORPRIO : Netzwerkzugriff fehlgeschlagen -- BeginnTransaktion SSL handshake failed
Ursache:
Die Bundesnetzagentur hat bereits Mitte 2015 das Verschlüsselungsverfahren geändert.
Daher ist für InterAss mindestens OpenSLL 1.0 erforderlich.
Lösungen:
1. Update auf die aktuelle InterAss Version (im aktuellen setup sind die passenden OpenSSL-Dll's enthalten)
2. Laden Sie opensll.zip von
http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/openssl.zip
und installieren Sie mit dem InterAss-Updater/Aktualisierer


Anwenderverwaltung

Versionen mit mehreren Modi: Beim ersten Anmeldeversuch ist die Auswahlliste für das zu startende Modul leer. In der weiteren Folge erscheinen beim Dateneinlesen sinnlose Ausgaben bzw. Abstürze (nach wiederholtem Abbrechen des Einlesens).

Realisierte Wünsche

Strom

Am 22.03.2016 hat die Beschlusskammer 8 der Bundesnetzagentur beschlossen:
Festlegung über die Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes hinsichtlich der Netzzuverässigkeit Strom nach den §§ 19 und 20 ARegV (BK8-15/001)
Maßgeblich zur Bestimmung des Qualitätselementes hinsichtlich der Netzzuverässigkeit sind die Daten zum
31.12.2013, 31.12.2014 und zum 31.12.2015
Abgabe-Termin: 30.04.2016
Der von BNetzA zur Verfügung gestellte Excel-Erhebungsboden wird als Excel-Vorlage aufbereitet und in InterAss hinterlegt (Vorlage_Q-Element.xltx).
Auf der Basis der Jahresübertragungen 2013 bis 2015 und/oder aktuellen Daten wird InterAss eine Excel-Datei erzeugen und möglichst viele Daten maschinell eintragen
(es muss auf jeden Fall das Blatt "7_Erläuterungen_des-E_VNB" von Hand ausgefüllt werden).

  2016

Version 4.5.0.17 vom 16.03.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Interne Konfiguration für Erfassungsschema I fehlt.

Strom

In Version mit Benutzerverwaltung stürzt InterAss bei Programmstart ab, wenn die Stromdatenbank nicht verbunden ist.

Realisierte Wünsche

Wasser

Erweiterung für Wasserverband Peine - Teil 1

  2016

Version 4.5.0.16 vom 17.02.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

FGH_PRUEF - Version Österreich
- Wenn MS-Netze keine Angaben zu NS-Kundenzahlen enthalten, werden die erforderlichen Niederspannungsnetze nicht eingelesen.
- Die Komponentendaten der Netze werden nicht eingelesen.
ACHTUNG neue Version fgh_pruef 4.5.0.06 vom 02.02.16 ist zum Download verfügbar unter: http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/fgh_pruef.zip

Strom

Version Österreich: Versorgungsunterbrechungen: Wenn der Summenwert der Komponentenwerte 0 ist, wird keine Fehlermeldung ausgegeben. Dieser Fall kann eintreten, wenn Störungen aus XML oder VU-Stufen aus Schnittstellen importiert werden.

Strom

Version Österreich: Das Auswahlfeld für den Netzbetreiber ist in der Störungsmaske zu weit nach unten gerutscht.

Asset Simulation

Im Simulationsprotokoll wird die Länge des Ersatzobjektes nicht protokolliert.

Asset Simulation

Das Simulationsstartjahr muss immer das Erfassungsjahr des Mengengerüstes plus 1 Jahr sein.
Das Mengengeüst wird zum Stand 31.12. des Erfassungsjahres erfasst.
Die Simulation beginnt dann zum 1.1. des Folgejahres (Achtung: Alle Objekte um 1 Jahr gealtert).

Generell

InterAss stürzt ab beim Export nach Excel:
Im Windows Ereignisprotokoll-System wird folgender Fehler verzeichnet:
Ein DCOM-Server konnte nicht gestartet werden:
{00024500-0000-0000-C000-000000000046}.
Fehler: "193"
Aufgetreten beim Start dieses Befehl:
C:\Program Files\Microsoft Office\Office\excel.exe /automation -embedding.
Der Fehler, dass InterAss in diesem Fall abstürzt, wurde behoben.
Statt dessen wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
Interner Fehler in 'QtExcel: Excel Instanz konnte nicht gestartet werden!
Jedoch: Weshalb der DCOM-Server Fehler meldet liegt ausserhalb der Verantwortung von InterAss und ist eine Herausforderung an die lokale IT.
Der Export von InterAss nach Excel kann jedoch erfolgreich durchgeführt werden, wenn vor jedem Export/Import Excel im Automatisierungs-Modus
über folgenden Befehl in der Eingabeaufforderung gestartet wird:
C:\Program Files\Microsoft Office\Office\excel.exe /automation -embedding
siehe auch http://www.greytrix.com/blogs/sagecrm/2014/07/24/dcom-configurations-on-64-bit-server-and-32-bit-microsoft-office/

Anwenderverwaltung

Bei leerer Anwenderverwaltungsdatenbank stürzt InterAss gleich nach dem Start ab.

Realisierte Wünsche

Generell

Tabelle der Netzbetreiber alternativ als Datenbanktabelle mit Editierfunktion realisieren

  2015
Gas

Neue Knöpfe in der Symbolleiste:

Vorherige/nächste Stöung (Datenbaum) öffnen

Vorherige/nächste fehlerhafte Störung öffnen

  2016
Gas

Erweiterung VU-Liste und Störungsliste mit VU-Dauer (min) (nur Österreich):

Erweiterung Störungsliste mit Druckstufe, Druckstufe TEXT und Kommentar (Schadensortinforamtionen)

  2016

Version 4.5.0.15 vom 19.01.16 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Bearbeiten von Versorgungsunterbrechungen: Die Datenfelder zur Aufteilung der betroffenen Netzbetreiber nach Klassifikation bzw. Komponenten können mittels der Tasten 'Entfernen' und 'Backspace' nicht wie sonst üblich bearbeitet werden.

Realisierte Wünsche

Asset Simulation

Für jedes Szenario kann gewählt werden, ob die Simulation über die untere bzw. obere Grenzkurve des Konfidenzintervalls oder den Erwartungswert der Alterungskurven erfolgen soll.

  2016

Version 4.5.0.14 vom 14.01.16 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

Umlaute in Bemerkungen werden fehlerhaft dargestellt (nur Oracle, ab Version 4.5.0.1)

Version 4.5.0.13 vom 13.01.16 (Patch)

Behobene Fehler

Generell

Seit InterAss Version 4.5: Das Hilfsprogramm "sendmail" zum Mailversand über SMTP funktioniert nicht.
Neue Version: 4.5.0.2 vom 17.12.15
Download: http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/sendmail.zip

Realisierte Wünsche

Asset Simulation

Grafiken: Erneuerungskosten + Reparaturkosten sollen in einem gestapelten Balkendiagramm für alle Betriebsmittel dargestellt werden.

  2015
Asset Simulation

Grafiken: Mittleres Betriebsmittelalter über Simulationszeitraum in Form eines gestapelten Balkendiagramms bzw. als Kurvenschar über alle Betriebsmittel.

  2015
Asset Simulation

Simulation Variante 4 ("Smart Invest"): Wenn kein "1:1 Ersatz" aktiviert ist, wird eine zufällige Nutzungsdauer aus eine Normalverteilung über die maximale Nutzungsdauer gezogen für jede Baujahresinstanz jeder Betriebsmittelklasse. Das Sigma beträgt 15%.

  2015
Asset Simulation

Wenn im Kostenmodell ein Umwegfaktor > 0 angegeben ist, so muss bei Kabeln und Freileitungen das Ersatzobjekt angegeben werden.
Dadurch kann dann beispielsweise festgelegt werden, dass PE- und Masse-Kabel durch VPE-Kabel mit dem Faktor 1 ersetzt werden sollen.

  2016
Asset Simulation

Export und Import von Kostenmodellen im XML-Format

  2016

Version 4.5.0.12 vom 14.12.15 (Patch)

Behobene Fehler

Strom

Im Wartenmodus werden für Geplante VU die Anlasse G1-G9 angezeigt (nur VKW und nur für den deutschen Netzbereich).

Gas

Bei Ereignis „Nur Gasaustritt“ und Störungsort HAS innenliegend, Leitung darf KEIN zusätzlicher Reiter (B1) erzeugt werden. Gasaustritt für die Störungsorte HAS innenliegend ist für die DVGW nicht relevant (unabhängig von exakten Störungsort wie Leitung, Zähler und Regler/SAV).

Anwenderverwaltung

In der Anwenderverwaltung ist das Eingabefeld für die Eingabe der Bemerkung (Reiter Anwender) nicht vorhanden.

Strom

Massenaenderung von Stoerungen ueber Auswertung Stoerungsliste: Absturz beim Aendern der VU-Stufen, Absturz beim 2. Aufruf Setzen HG.

Asset Simulation

Bei der Simulation mit der Simulationsvariante "keine Erneuerungen" fällt auf, dass der Rückstau konstant bleibt.
Nach der Definition des Rückstaus sollte der bei fehlender Erneuerung der Betriebsmittel ansteigen.

Asset Simulation

Simulation Variante 4, 25 Jahre, 1:1 Ersatz, 1 Jahr Abbau Rückstau (NS Kabel):
In der Anzeige des Simulationsprotokoll sind teilweise extrem kleine Werte für die Menge der erneuerten Kabelteilstrecken angezeigt.

Asset Simulation

Simulation Variante 4, 1:1 Ersatz, 0 Jahre Abbau Rückstau: Freileitungen/Kabel: Im Protokoll fällt eine Diskrepanz zwischen dem Baujahr erneuerter Objekte und dem Baujahresbereich der Ersatz-Kabel auf.


Generell

Arbeiten mit „maximierten“ Fenstern: Wenn man über die Navigation „Fenster“ auf ein anderes Fenster klickt, werden die Fenster wieder klein.

Gas

Bei Eingabe des Störungsanlasses „Fehlmeldung“ (99), wird nach Neueinlesen der Störungen diese als „Folgestörung (90)“  angezeigt. In der Datenbank steht jedoch korrekterweise in der Spalte „A“ die 99.

Realisierte Wünsche

Strom

Version Österreich - ECA Export: Hinterlegung der aktuellen Excel-Vorlage 06/2015 (FGH 12/2015).

  2015
Strom

BNetzA Datenmeldung ($52) Strom: Die Beschränkung seitens BNetzA, dass nicht mehr unterbrochene als installierte Leistungen bzw. LV gemeldet werden kann, wurde aufgehoben (getestet Mai 2015).
Demzufolge wurde auch das in InterAss realisierte Spezialverhalten deaktiviert.

  2015
Strom

Auswertung Fehlerortliste: Filter "höhere Gewalt" (wie bei Störungsliste).

  2014
Strom

Auch für Version Österreich: Zusätzliche Ergebnisspalte "Netzentgeltverlust [€]" in der Auswertung Störungsliste

  2014
Strom

Version Österreich - ECA Export: Bei Rückwirkungsstörungen aus fremden Netzen bzw. Kundenanlagen soll statt dem Namen des Verursachers im Klartext die AT-Nummer angegeben werden.
Selbiges bei der Angabe zu betroffenen Netzbetreibern.

  2015
Strom

Version Österreich - ECA Export: Eintrag der 3-stelligen ECA ECA-Netzbetreibernummer in die Excel-Blätter.

  2015

Version 4.5.0.11 vom 03.12.15 (Major Release)

Hinweise

ACHTUNG dieses Update ist ein "Major Upgrade"! D.h. die InterAss DLL müssen ausgetauscht werden.

So gehen Sie vor:

1. Laden Sie "update.zip" wie üblich herunter.
2. Sichern Sie ihr aktuelles InterAss Laufzeitsystem insbesondere das Verzeichnis "system" und die Datenbank.
3. Laden Sie die Datei "http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/setup.zip" herunter.
4. Entpacken Sie "setup.zip" in ein beliebiges Verzeichnis.
5. Kopieren Sie "update.zip" aus Schritt 1 in dieses Verzeichnis (NICHT entpacken) .
6. Starten Sie "setup.exe" und folgen Sie den Anweisungen.

ACHTUNG: Wählen Sie als Ziel ihr bisheriges InterAss Laufzeitsystem

7. Wenn Sie die Installation in ein neues Verzeichnis vorgenommen haben, kopieren Sie das Verzeichnis "system" aus Schritt 2 in dieses neue Verzeichnis.

8. Führen Sie nach dem Start der neuen InterAss Version die "automatische Tabellenprüfung" aus.


ACHTUNG: Windows XP und Windows Server 2003 werden von InterAss nicht mehr unterstützt.
 

Behobene Fehler

Generell

Interass erkennt nicht "ungültige" Zeit in der Schaltstunde beim Umschalten auf die Sommerzeit (2:00 bis 2:59).

Gas

Der Störungsort in der Auswertung Störungsliste wird nur als Kennung, NICHT als Text ausgegeben.

Gas

Es fehlt die Ergebnisspalte 'Druckstufe Text' in der Schadensliste.

Strom

Version Netz Burgenland: Wenn man als Einsatzort einen Anschluss (dahinter ist ein select auf INTERASS_ANSCHLUSSOBJEKTE) nimmt, so werden von Interass in die Tabelle IQ_Auftraege bei der Auftragserstellung die falschen Werte in die Spalten 'Einsatzort_G3E_FID' und 'Einsatzort_G3E_FNO' geschrieben. D.h. das was in diesem Fall unter ...FNO reingeschrieben wird sollte unter ...FID reingeschrieben werden und in ..FNO sollte '320' stehen. Bitte Tabelle 'INTERASS_ANSCHLUSSOBJEKTE' in 'INTERASS_ANSCHLUESSE' umbenennen.

Strom

Fehlendes Feld 'nur Hoehere Gewalt Sonstiges' beim Filter HG nachgefuehrt (in der Auswertung Stoerungsliste, Disqual, ...).

Gas

Autom. Setzen der Teilnetznummer der Odorierung beim Stoerungsimport aus INTERGRAPH im Fall einer Geruchsmeldung (Art der Meldung = 'Gasgeruch') (nur Bayernwerk)

Gas

Bei Ereignis Gasaustritt wird bei Stoerungsort Versorgungsleitung <= 16 bar kein meldepflichtiges Ereignis mehr erkannt (ab Version 4.3.0.20).

Strom

Nach einem Import koennen bearbeitete Stoerungen (auch bereits vor dem Import vorhandene Stoerungen) nicht mehr in der Datenbank abgespeichert werden. Es gibt eine Fehlermeldung die auf Probleme mit identischen PRIMARY Eintraegen. Nach dem Neustart ist das Problem behoben (MYSQL-Problem?, duplicate entry , V 4.3.0.5 vom 26.02.14)).

Strom

Pruefung auf B105 (Wenn einem Fehlerort als Ausfallart Schutzunterfunktion/Leistungsschalterversager als Folgeausfall (RAB = 6) zugeordnet wurde, muss der Fehlerort (Datenfeld E) Schutzeinrichtungen bei Schutzfehlfunktion (E = 910) oder Feld Leistungsschalter (E = ..A) angegeben werden) schlaegt fehl, wenn Fehlerort 03A angegeben wird (Papierisoliertes Kabel).

Anwenderverwaltung

Wird Flag "Stom", "Gas"... geaendert, so wird die Kennung der Gruppe des Anwenders zerstoert (Wenn NICHT VOR dem Anlicken des Flags die ganze Zeile angeklickt wurde). Anmerkung: Fehler beseitigt ab InterAss Version 4.5.

Strom

Import von HS-Störungen aus XML Format: Bei Versorgungsstufen wird die Leistung von LV-Transformatoren (unterbrochene_wirkleistung_letztverbrauchertransformatoren_rn5) nicht übernommen.

Realisierte Wünsche

Generell Portierung von InterAss auf Qt5 um schneller auf Support Probleme bezüglich des Qt Subsystems reagieren zu können.   2015
Strom

Die Auswerteklasse Disqual ist um die Filterung nach Störungsanlass und nach Rückwirkung mit gleichzeitiger Angabe der verursachenden Spannung (HR) erweitert worden.

  2015
Strom

Excel-CSV Import von Netzen (analog zu Störungen) realisiert. Über eine Beschreibungsdatei kann die Struktur der zu importierenden Datei definiert werden.

  2015
Strom

Einführung von Regionen und Standorten. Ein Standort ist ein Objekt einer Region. Ein Netz ist einem Standort zugewiesen.

  2015
Strom

Auftrag Auswertung von Gemeinden für Konzessionsverhandlungen (nur Bayernwerk)

  2015
Gas

Auftrag Stördatenerfassung im Wartenmodus (nur VKW)

  2015
Strom

Erweiterung der Auswertungen mit der Differenzierung nach Regionen und Standorten fuer die Auswertungsklasse Netze, Störungsliste, Fehlerortliste, VU-Liste, Spannungseinbruchliste und Disqual. Fuer die Auswerteklasse Netze und Disqual können die Daten nach Region bzw. Standort berechnet werden.

  2015
Generell

Version mit Benutzerverwaltung: Führen einer Protokolltabelle mit den Spalten Datum, Uhrzeit, Modus, Art der Aktion, Störungsnummer, Netzname, Anwender, Status. In der Tabelle werden die Aktionen Import, Löschen und Änderung einer Störung/Netz protokolliert.
Aktivierung unter Datei->Anwenderverwaltung Reiter Datenbank Flag Protokollierung.

  2015
Strom

Beim CSV/Excel-Import von Netzen kann über Eigenschaften Reiter Import eingestellt werden, ob ein Netz, das bereits in der DB vorhanden ist, überschrieben, neu eingelesen oder überlesen werden soll.

  2015
Generell

Falls mehrere Module/Modi vorhanden sind, kann der Benutzer beim Anmelden wählen, mit welchem Modul gestartet werden soll.

  2015
Strom

Erweiterung Statistik Prüfregel Störung mit 'Bei der Störung X im Netz X(Nennspannung X kV) ist mit der Fehlerart Doppel- oder Mehrfacherdschluss die Aus-Dauer aller Fehlerorte grösser als 1 h. Dies deutet darauf hin, dass ein Mehrfacherdschluss mit Mehrfachausfall vorliegen kann, der aber aus Ausfallart bei den Fehlerorten nicht gewählt wurde.'

  2015
Strom

Erweiterung Statistik Prüfregel Netz mit 'Fuer das Netz X ergibt sich ein überraschend hoher Anteil des Störungsanlasses G9 (Sonstiges) von X an der gesamten Nichtverfügbarkeit infolge geplanter Versorgungsunterbrechungen von X min/a. Möglicherweise können einzelne Anlässe genauer spezifiziert werden.'

  2015
Generell

Import von Störungsdaten im XML-Format aus Dateien die per "Drag and Drop" vom Windows-Explorer bzw. Outlook übergeben werden.
Drop vom Windows-Explorer: Es können mehrere Dateien übergeben werden. Nur Dateien mit der Endung ".xml" werden akzepiert.
MS-Outlook: Es können mehrere Anlagen übergeben werden. Nur Anlagen die XML Daten enthalten werden akzepiert.
Thunderbird: Der Drag darf nur eine Anlage enthalten. Die Anlage wird nur akzeptiert, wenn XML Daten enthalten sind.
Es werden nur zum aktuellen Modus passende XML-Daten importiert.
Die Art der Daten (Netz, Störungen ...) wird automatisch ermittelt.

  2015
Generell

Beim Versenden von Netz- oder Störungsberichten sollen die Daten des Netzes bzw. der Störung im XML-Format als Anlage zur Mail ergänzt werden.
Zum Aktivieren dieser Funktion muss einmal unter Datei->Steuerdaten das Steuerflag "/Interass/Anlage_XML_Mailbericht" aktiviert werden.
ACHTUNG: Diese Funktion ist bei Strom-Störungsdaten nur verfügbar, wenn unter Datei->Eigenschaften->Verschiedenes die Option "Verwende XML-Methode für Berichte" aktiviert ist.

  2015
Generell

Wir bestätigen die Lauffähigkeit unter Windows 10 (20.08.15: Version 4.5.0.2e).

  2015

Version 4.3.0.22 vom 04.05.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Ein in der Maske eingetragener Leistungsschalter laesst sich nicht mehr in der Maske loeschen (nur TINETZ).
Modul Strom: Fehler beim Anzeigen der Einstellung im Reiter Import "wenn eingelesene Stoerung bereits vorhanden ist". Es wird stets der Knopf "Stoerung ueberlesen" als markiert angezeigt.
Modul Strom: Bei Import von Stoerungen werden bei leeren Versorgungsunterbrechungen auch neue VU's erzeugt. Korrekt ist es, keine VU zu erzeugen.
Modus Strom Version TINETZ-Stromnetz Tirol: Bei den Fehlerorten kann ein Eintrag unter 'durch Schutz ausgeloeste LS' nicht geloescht werden. Trotz Loeschen bleibt der Eintrag in der Datenbank erhalten.

Version 4.3.0.21 vom 22.04.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Anzahl Letztverbraucher in der MS/HS werden nicht gespeichert.
Modus Strom: Die 3.ten Kennziffern (F und G) fuer Fehlerorte Stationen bewirken Fehler bei der Stoerungspruefung. Z.B. R19 : Angabe 'M0G': Fuer den Fehlerort (Datenfeld E) sind nur Werte gemaess der Kennziffernliste zulaessig (nur Bayernwerk, EnBW, ab Version 4.3.0.14).

Realisierte Wünsche

Alle Module: Steuerflag interass/AutomatischerAufbauAuswertungen zum Abschalten des autom. Tabellenaufbaus beim Wechseln der Auswerteklasse. Defaulteinstellung ist Ja, bei Nein erfolgt kein automatischer Aufbau der Tabelle.   2015

Version 4.3.0.20 vom 08.04.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Gas - Datenmeldung an die BNetzA: Das Schreiben der Zusatzdaten schlaegt fehl. Infolge sind die weiteren Schritte Konvertieren und Uebertragen nicht moeglich.
Modus Gas - Datenmeldung an die BNetzA: Obwohl die Daten neu konvertiert wurden, erscheint die Fehlermeldung: Netzliste oder Daten geaendert/fehlerhaft: Daten muessen konvertiert werden! --- ANMERKUNG: Daten keinesfalls an die BNetzA uebertragen, da die Disqual Werte falsch formatiert wurden!
Modus Gas: Absturz beim Kopieren einer Stoerung. Die Stoerung wird kopiert und ist in der Datenbank vorhanden. Der Absturz erfolgt beim Anzeigen der Stoerungsdaten.
Modus Strom - Export zur BNetzA: Wenn nicht eindeutige Netznummern vorhanden sind, wird die Liste der BNetzA-Netze nicht korrekt ermittelt. Infolge dessen ist die Liste der BNetzA-VU nicht korrekt. ANMERKUNG: Der Fall uneindeutiger Netznummern wird durch die InterAss Oberflaeche verhindert. Der Fall kann jedoch durch Import von Netzdaten im XML Format entstehen. Durch die Fehlerbehebung wird zusaetzlich die Spannungsgruppe der Netze beruecksichtigt.
Modul Gas: Kein autom. Erkennen von meldepflichtigen Ereignissen.

Version 4.3.0.19 vom 23.03.15 (Patch)

Behobene Fehler

Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Version TINETZ: Bei den GIS-Auswahldialogen für Leitung/Umspannwerk bzw. Station und Fehlerortauswahl werden unsinnige Spalten (der VU-Auswahl) angezeigt.
Modus Strom - Version Österreich: Die Auswertung "ECA Disqual" passt nicht zum aktuellen ECA Erfassungs-Schema: Regional außergewöhnliches Ereignis (RAE) ist kein Filterkriterium sondern ein ECA Störungsanlass.
Modus Strom: Eine abgeschlossene Störung kann nicht mehr bearbeitet werden, wenn sie fehlerhaft ist.
Modus Strom: Netzfilter - Wenn der Jahresfilter aktiviert wurde und bei einem Neustart über iq_einstellungen der Netzfilter deaktiviert wird, so werden keine Netze eingelesen.
Modus Strom: Bei der Auswertung Verfügbarkeitskenngrößen ist das Flag "Höhere Gewalt" bzw. "Regional außergewöhnliches Ereignis (RAE)" ohne Funktion. Es werden immer Störungen mit "Höhere Gewalt" bzw. RAE berücksichtigt.
Modus Strom Version Österreich: Störungsexport XML Format: Die Daten RAE (Naturkatastrophe_NK) und ECA-Anmerkung (Sonstige_ECG_Anmerkung_AN) müssen in den Block "Stoerungseintritt" verschoben werden. --- ANMERKUNG: Kundenspezifische Berichtsvorlagen "stoerung.xsl" müssen möglicherweise angepasst werden.
Modus Strom Version Österreich: Störungsmaske: Im Feld "Reg. außerg. Ereignis" ist bei den Anlass-Klassen "Geplant" bzw. "Netzbetreiber intern" eine Eingabe möglich. Diese wird jedoch nach dem erneuten Öffnen der Störung nicht mehr angezeigt.
Modus Strom Version Österreich: Auswertungen "Störungen" und "Störungen 1": Die Differenzierung nach "Störungsanlass ECA" funktioniert nicht
Modus Strom Version Oesterreich: Auswertung "ECA Disqual": Wenn mehrere Netzbetreiber vorhanden sind, wird nach den Netzbetreibern differenziert auch wenn die Differenzierung nach Netzbetreibern inaktiv ist.
Modus Strom - Version TINETZ: In der Funktion "Versorgungsunterbrechung GIS" stimmt teilweise die Spaltenbezeichnung nicht. Es muesste statt "Anzahl Kunden"--> "unterbr. Sr" stehen.

Realisierte Wünsche

Modus Strom Version Oesterreich: Bei der Auswertung "ECA Disqual" die Methoden a (unterbrochene Kunden) und c (unterbrochene Stationen) ergaenzen.   2015
Modus Strom Version Oesterreich: Auswertung "ECA Disqual": Filter fuer die Dauer der ECA-VU: >1s, <=1Min, >1Min, <=3Min, >3Min, <=5Min, >5Min   2015

Version 4.3.0.18 vom 11.03.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom Version Österreich: Beim ECA-Export werden im Strukturdatenblatt die Anzahl der Netzkunden in MS fehlerhaft ermittelt. Hinweis: Der gleiche Fehler ist auch in der Auswertung "ECA Netze" festzustellen.

Version 4.3.0.17 vom 05.03.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: TS-Name und TS-Nummer sind vertauscht, wenn die Auswahl über den Knopf TS-Nummer erfolgt (NS, nur Bayernwerk)

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Erweiterung Datenimport aus Intergraph (Verarbeitung von Störungsort "keine Gasanalage beschädigt") (nur Bayernwerk)   2015

Version 4.3.0.16 vom 25.02.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Die Filtermaske für die autom. Generierung Versorgungsstufen ist unvollständig (nur Bayernwerk).
Modul Strom: Unnötige Spalten bei der Auswahl der Leistungsschalter werden angezeigt (nur TIWAG).

Realisierte Wünsche

Modul Strom: Es wird stets bei den Auswahlen nach Stationsnamen (2. Spalte) aufsteigend sortiert (Fehlerorte und autom. Generierung VU) (nur TIWAG).   2015

Version 4.3.0.15 vom 24.02.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Beim E-Mail Versand (Knopf neben "Bericht") wird die Fehlerart nicht im Betreff angezeigt, z. B. "Bericht zur Störung 00001 (Fehlerart Dreipoliger Kurzschluss, Netz 2013 7214 5 N5)". Beim E-Mail Versand im Bericht selber, funktioniert es.
Modus Strom - Funktion "Extras -> Prüfbericht aller Störungen": Der Ausdruck des Berichtes ist unleserlich. -- Hinweis: Der Fehler ist in der aktuellen Version nicht mehr nachvollziehbar.
Modus Strom - Störungen können abgeschlossen werden, auch wenn sie fehlerhaft sind.
Version 4.3.0.13/14 - Mailversand von Störungsberichten: Nach einem erfolgten Mailversand in einigen Fällen kein weiter Mailversand möglich. Es wird folgende Meldung ausgegeben, obwohl der Mailclient beendet wurde: Ein Mailversand ist bereits aktiv!
Modul Gas: Im Reiter Ereignis erfolgt keine Übernahme des Attributes Firma wenn die Funktion "Daten von ... übernehmen" verwendet wird.
Modul Strom: In der Maske "Automatische Generierung Versorgungsstufen" ist die Spalte "LV-Trans." doppelt (nur WEMAG, OVAG).
Moduls Wasser: Die Auswertungen "DVGW Schäden ..." ist die Beschriftung der Ergebnisspalten fehlerhaft.
Module Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme: Anzeigen von Netzberichten funktioniert nicht.
Modul Gas: In der Spaltenauswahl der Störungsliste findet man einige ?gui?-Attribute. Diese können zwar ausgewählt werden, sind aber dann leer.
Modul Gas: Beim Holen der Schreibberechtigung kann es passieren, dass der aktuelle Reiter in den Altdaten-Reiter wechselt (tritt nur auf bei eingeschalteten Altdaten-Reiter auf).
Modul Strom: Es werden keine Nachkommastellen in der Auswertung Verfügbarkeitskenngrößen angezeigt. Behebung des Fehlers durch Austausch der fehlerhaften Steuerdatenbank möglich, bei Bedarf bei der FGH GmbH anfordern.
Modus Strom - Version Netz Burgenland AT: Beim Import von Netz- und Störungsdaten im FGH-XML Format werden die Tags email, vu_nls_vuid und vu_schaltnr nicht ausgewertet.
Modul Strom: Absturz beim Import von CSV-Dateien (ab Version 4.3.0.12).
Modus Strom: Wenn bei der Anzeige von Berichten NICHT die XML-Methode verwendet wird, so enthält der Bereicht beim Emailversand bzw. beim Speichern als HTML bzw. PDF keine HTML Codierung.
Modus Strom: Störung Schema B, ungeplant, fehlende Kennziffer für Fehlerort: Bei der Fehlermeldung Nr. R47 fehlt die Aufzählung möglicher Kennziffern für "geplant".
Modus Strom Version Österreich ECA-Export: Fehler im Strukturdatenblatt: Sind Umspanner HSP/MSP auf mehr als eine Spannungsebene vorhanden, so werden die Zeilen "Umspannung HSP/MSP" sind nicht richtig eingefügt. Als Folge werden die Zeilen "Leistung Netzbetreiber" HSP bzw. MSP sind nicht richtig eingefügt und die Einträge Gesamtenergieabgabe rutschen um eine Zeile nach unten.

Realisierte Wünsche

Modul Gas: In Abhängigkeit des Attributes Ereignis wird das Attribut Undichtigkeit beim der nachträglichen Datenimport aus INTERGRAPH gesetzt (nur Bayernwerk).   2015
Modul Gas: Über einen Auswahlknopf kann der Text zu dem 30 Min. Bemerkungstext vor belegt werden. Der ausgewählte Text wird, falls bereits ein Text vorhanden ist, diesem Text vorangestellt (nur Bayernwerk).   2015
Modul Strom: Erweiterung der Liste der Abgangsnummern (Reiter Fehlerorte) von 24 auf 35 (nur OVAG).   2015

Version 4.3.0.14 vom 02.02.15 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Beim Datenexport im FNN-Format wird die Anzahl ausgefallene Letztverbraucher Weiterverteiler statt als Integer in Double ausgegeben (Tag Unterbrochene_Letztverbraucher_Weiterverteiler_RN6).
Auswertungen: Beim Button "Online-Hilfe" wird nicht die Hilfe zur gewählten Auswertung angezeigt, sondern das Inhaltsverzeichnis der Online-Hilfe
Modus Strom Version 4.3.0.13 Österreich - Erfassungsjahr 2014: erfolgte bei den VU-Stufen eine Angabe für die Komponenten, so kann nicht mehr auf die "alte" Angabe der unterbrochenen Netzbenutzer zurückgewechselt werden. Die VU-Stufe muss entfernt werden. -- Hinweis: um auf die "alte" Eingabe zu wechseln, müssen die Angaben bei allen 8 Komponentenwerten entfernt werden.
Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Versorgungsstufe GIS: Wenn für die Eingabe von Datum/Uhrzeiten das Textfeld (Datei->Eigenschaften->Verschiedenes->Datums- und Uhrzeiteingabe) verwendet wird, so wird die Unterbr.-Dauer nicht berechnet und der Button "Übernehmen" wird nicht freigeschaltet.
Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Versorgungsstufe GIS: Wenn noch keine VU Stufe vorhanden ist, werden die Eingabefelder für Beginn und Ende usw. falsch positioniert (für die Eingabe von Datum/Uhrzeiten das Eingabeelement verwendet). Nach der Eingabe einer gültigen Endzeit werden die Eingabefelder korrekt positioniert.
Version 4.3.0.13 - Modus Strom: Die Buttons „nächste/vorige Störung Störungsbaum“ funktionieren nicht mehr.
ACHTUNG Update auf Version 4.3.0.13 enthält veraltete Version von fgh_pruef. --- Anmerkung: Die aktuelle Version des Prüfprogramms kann hier heruntergeladen werden: www.fgh-gmbh.com/interass/download/fgh_pruef.zip
Version 4.3.0.13 - Modus Strom: Beim XML-Import von Störungen (mit der Option 'vorhandene Störung überschreiben') wird ggf. die Fehlermeldung 'keine Rechte zum Überschreiben einer abgeschlossenen Störung' ausgegeben, obwohl die Störung gar nicht abgeschlossen ist.
Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Version Österreich: Beim Einlesen eines einzelnen NS-Netzes wird die ID des einspeisenden MS-Netzes nicht eingelesen.
ASWA-Server: Disqual-Auswertung liefert fehlerhafte Ergebnisse (ab Dez. 2014)
Version 4.3.0.13: Die Online Hilfe ist nicht aktuell!
Version 4.3.0.13 - Alle Module: Änderungen von Datum/Zeit werden nicht gespeichert, wenn für die Eingabe das "Textfeld" verwendet wird. WORKAROUND: Umstellen auf Eingabeelement: Datei->Eigenschaften->Verschiedenes->Datums- und Uhrzeiteingabe.
Modul Strom: Beim Übernehmen der Daten des UW im Reiter Fehlerorte und Störungsverlauf mit dem Knopf "UW/SH/SST-Name" werden die Daten für Kennung und Name vertauscht (nur Bayernwerk).
Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Version Österreich: ECA - Excelexport: wenn mehr als 500 ECA-VU zu melden sind, kann der Vorgang extrem lange dauern (bis zu einigen Stunden). --- Workaround: Aktuelle Excel-Vorlage von http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/eca_erhebungsblatt.xltx herunterladen und im Verzeichnis "support" des InterAss Laufzeitsystems unter dem Namen "eca_erhebungsblatt.xltx" ablegen.
Version 4.3.0.13 - Version TIWAG: Im Störungsbaum fehlt die Angabe der Anzahl der Störungen.
Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Version Österreich: Die Ermittlung der ECA-Versorgungsunterbrechungen (Auswertung bzw. Excel-Export) dauert extrem lange.
Version 4.3.0.13 - Modus Strom - Version Österreich: Eine leere Angabe für die Anzahl der unterbrochenen Kunden bei einer MS-Trafo VU führt zur Fehlermeldung: OE1 - Wenn das Flag 'MS-MS Trafo' gesetzt ist, so muss die Anzahl der unterbrochenen Netzkunden 0 sein.
Modus Strom Version Österreich: Rückwirkungsstörungen aus eigenen Netzen in MS müssen im Zusammenhang mit der verursachenden MS-Stöung auch dann exportiert werden, wenn diese nur MS-MS Trafo VU enthalten.
Modus Strom: In der Protokollierung ist nicht erkennbar ob ein Netzfilter aktiv ist.
Modus Strom: Wenn der Netzfilter aktiv ist, aber keine Netze oder Jahre angegeben sind, werden keine Netze eingelesen.
Version Strom Österreich: Bei Rückwirkungsstörung aus fremden Netz und Fehlerort E=952 (sonst. fremdes Netz oder Kundenanlage) wird bei Auswahl eines Netzbetreibes die Kennung des Netzbetreibers UND der Klartext in der Datenbank abgespeichert (statt nur Kennung). ANMERKUNG: Nach der Installation des Updates muss leider der Netzbetreiber erneut ausgewählt werden.

Realisierte Wünsche

Ermögliche InterAss Installationen ohne Modul Strom.   2015
Modus Strom Version Österreich: Auswertung Stationsliste zusätzliche Spalte "unterbrochene Netzbenutzer": Anzahl der Netzbenutzer die an dieser Station hängen (GIS-Info).   2015

Version 4.3.0.13 vom 19.12.14 (Patch)

Hinweise

Version Österreich - Energielenkungsdaten VO 2014

Bitte beachten Sie die InterAss Online Hilfe Kapitel 8.2 "Wichtige Änderungen aktuelle Version" bzw. unter http://www.fgh-gmbh.com/interass/release_notes/aenderungen_neu.html.

Behobene Fehler

Modus Strom - Version Österreich - ECA-Export: Im Strukturdatenblatt wird nur eine Zeile "Leistung Netzbenutzer HSP" ausgegeben auch wenn Kundentransformatoren in mehreren HS-Netzen mit unterschiedlicher Spannungsgruppe vorhanden sind.
Modul Gas: Im Monatsbericht wird der Bemerkungstext (bei 30 Min. Überschreitung) nicht in die Exceltabelle ausgegeben (nur Bayernwerk).
Modul Strom: Bei der Funktion "Setzen Höhere Gewalt" über die Störungsliste (Ändern eine großen Anzahl Störungen) wird ein sich ggf. geänderter Status nicht in die Datenbank übernommen.
Modul Strom: Beim CSV-Export wird noch die veraltete Spalte "Kundentrafo" mit Ja/Nein geschrieben. Anstelle wird nun die Spalte "Unterbrechungsstyp" mit dem Klartext "LV" bzw. "ONS-Trafo", "LV-Trafo" oder "Weiterverteiler" geschrieben.

Realisierte Wünsche

Modus Strom: Button im Werkzeugmenü zum Starten der Funktion "Import von Störungen im XML Format" -- Anmerkung: Die Funktionen "Importieren Netz aus XML-Format" und "Importieren Störung aus XML-Format" können über die Werkzeugleiste "Tools" aufgerufen werden. Über Datei->Steuerdaten muss der Button ( Steuervariable /Privat/Toolbar/Strom/Button_Importiere_Netz bzw. /Privat/Toolbar/Strom/Button_Importiere_Stoerung ) einmal aktiviert werden. Danach ist ein Neustart von InterAss erforderlich. ------ ACHTUNG: In diesem Zusammenhang wurden auch die Buttons "Exportiere Netz im FNN Format" und "Exportiere Störung im FNN Format" ein-/ausschaltbar realisiert. Der Defaultwert ist auch hier aus. Anwender aus Deutschland, die diese Knöpfe wieder haben wollen, müssen diese über die Steuervariable /Privat/Toolbar/Strom/Button_Exportiere_Netz bzw. /Privat/Toolbar/Strom/Button_Exportiere_Stoerung einschalten.   2014
Modul Gas: Erweiterung der INAS-Schnittstelle um die Spalten VERSPAETUNG_URSACHE und VERSPAETUNG_ZEIT (nur Bayernwerk)   2014
Strom Version Österreich: Umsetzung der Zusatzanforderungen an die Erfassung von VU gemäß der neuen Energielenkungsdaten VO 2014. --- Einzelheiten zur Realisierung siehe Online Hilfe Kapitel 8.2 'Wichtige Änderungen aktuelle Version' bzw. unter http://www.fgh-gmbh.com/interass/release_notes/aenderungen_neu.html.   2014

Version 4.3.0.12 vom 27.11.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Lockmechanismus für Strukturdaten funktioniert nicht. Gelockte Strukturdaten werden nicht erkannt.
Modul Schadenerfassung: Absturz beim Kopieren eines Schadens
Modus Gas: Bei Benutzern, die keine Admin-Rechte haben, werden keine Meldungen im Tagesbericht angezeigt (nur Bayernwerk).
Modul Gas: Wenn im Reiter "Art der Meldung" von Ereignis "Bauteil gestört" auf ein DVGW-relevantes Ereignis gewechselt wird, wird der zum DVGW-Störungsort zugehörende Reiter nicht erzeugt. Beim erneuten Öffnen der Störung steht der zum DVGW-Störungsort zugehörende Reiter für Eingaben zur Verfügung.

Realisierte Wünsche

Modus Strom + Gas: Funktion Hilfe-> Kennziffernverzeichnis zum Anzeigen des effektiven Kennziffernverzeichnisses (unter Berücksichtigung der Kundenversion).   2014
Alle Module: Breite einzelnen Spalten in den Datenbäumen von Netzen, Störungen, Schäden, Strukturdaten und Odorierungen werden nach Modifikation automatisch abgespeichert.   2014
Modul Strom: Aktiv/Inaktiv Setzen des Knopfes "Versorgungsstufe GIS" bzw. "Versorgungsstufe NIS" im Reiter Versorgungsstufe, wenn die Schreibberechtigung nicht gesetzt ist (Steuerflag „/Privat/VU_Generator_Knopf_Aktiv“).   2014
Alle Module: Unter Einstellungen/Filter (Auswertungen) wird bei der Auswahl des Netzbetreibers statt der Liste mit den NB-Nummern nun eine Auswahlmaske mit NB-Nummer und NB-Namen und zusätzlicher Filtermöglichkeit aufgeschaltet.   2014
Modul Strom: Einfuerung eines Erfassungsschemas fuer Industrienetze (Schema I) mit Erfassung von Spannungseinbruechen   2014

Version 4.3.0.11 vom 24.07.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Gas: Erweiterung Datenimport aus Intergraph (nur Bayernwerk)
Modul Gas: Der Störungsort "Installationsanlage Kunde" wird bei der Berechnung der Geruchsmeldungen statt in die Rubrik Installationsanlage in die Rubrik "HA innen" eingeordnet.
Modul Gas: Absturz bei Auswertung "Plausibilitätsprüfung Störung"
Modul Gas: Datenmeldung an DVGW - Funktion "Melde Ereignis Hausanschluss": Es werden Fehler "G02: Wenn Art der Meldung 'Gasgeruch' ist, muss der Teilnetzbereich (für Gasmeldungsstatistik) angegeben sein." gemeldet. In der Maske der betreffenden Störung ist die DVGW Prüfampel jedoch grün.

Realisierte Wünsche

Modus Wasser - Überarbeitete Erfassung der Wassernetzdaten (DVGW) ab Erfassungsjahr 2013: Als Alternative zu SOAP: Erstellung der CSV-Datei für den "CSV Upload" über GaWaS.   2014

Version 4.3.0.10 vom 27.06.14 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 4.3.0.XX noch nicht installiert haben, beachten Sie die Hinweise bei Version 4.3.0.01.

Behobene Fehler

Modul Strom: Auswertung Störungen 1 und Störungen 2 funktioniert der Filter nach Dauer VU nicht. Es werden stets alle VU > 1 s verwendet.
Modus Strom - Version Österreich - Datenexport ECA: Im Excel Formular wird die Zeit (VU Beginn) fehlerhaft formatiert: Ist: t.m.jjjj hh:mm:ss Soll: tt.mm.jjjj hh:mm:ss ---------- Anmerkung: keine führende Null bei den Datumsfeldern.
Modus Strom - Version Österreich - ECA-Export: Im Strukturdatenblatt erfolgt ein Eintrag in der Zeile "Umspannung HöSP/HSP" obwohl kein Höchstspannungsnetz vorhanden ist.
Modus Strom - Schema A (MS,HS): Wurde einmal ein VU-Beginn bei einer Störung eingegeben, so läßt sich der Beginn nicht auf einen früheren Zeitpunkt ändern.
Strom - Version Österreich - Auswertung "ECA Disqual": der Filter mit/ohne "regional außergewöhnliches Ereignis" ist ohne Funktion (immer "mit")
Modus Strom - XML-Störungsimport: Beim Import ab Berichtsjahr 2013 (Tag 'FNN-Daten') wird die Datei fehlerhaft zerlegt, wenn mehr als 10000 Störungen enthalten sind.

Realisierte Wünsche

Modus Wasser - Überarbeitete Erfassung der Wassernetzdaten (DVGW) ab Erfassungsjahr 2013, Anpassung XML-Format Netzdaten, Anpassung der SOAP Schnittstelle (/soap/v/5/w402/)   2014

Version 4.3.0.09 vom 21.05.14 (Patch)

Behobene Fehler

Version KNG - Service Modus ("-nlsimport"): Der Service wird vorzeitig beendet.

Version 4.3.0.08 vom 07.05.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Löschen von VU-Stufen - Darstellung der VU-Stufen in Tabellenansicht: Wird die Maske einer VU-Stufe durch Doppelklick aufgeschaltet und wird dann die VU-Stufe durch 'X' gelöscht, so wird die VU-Tabelle nicht aktualisiert. Erfolgt nun erneut auf die VU-Stufe ein Doppelklick, so stürzt InterAss ab.
Datenmeldung Gas an DVGW: Es sind keine meldepflichtigen Ereignisse Hausanschluss vorhanden, dann wird der Button "Prüfe Status" nicht freigeschaltet. Somit ist keine Freigabe der DVGW Meldungen möglich!
Datenmeldung Gas an BNetzA: Bei der Konvertierung in das BNetzA-Format werden die Störungen geprüft und nur (BNetzA-) fehlerfreie Störungen verarbeitet. Jedoch erfolgt kein Hinweis, dass fehlerhafte Störungen vorhanden sind.
Modus Strom - Version KNG-Kärnten Netz GmbH: Beim Datenimport aus NLS wird der Wert 0 für die unterbrochene Energie NICHT importiert.
Modul Strom: Beim Aufklappen einer Auswahlliste wird diese sofort wieder geschlossen, d.h. die Liste erscheint nur kurz. Erst beim zweiten Mal wird die Liste angezeigt. Wenn allerdings die Scrollbar benutzt wird, wird die Liste geschlossen. Das Problem tritt an zwei Stellen auf: Auswahl des UW/SH beim Fehlerort und bei Auswahl des Berichtsjahres bei BNetzA Export (nur EnBW, lässt sich nicht nachvollziehen, daher Behebung nur unter Vorbehalt).

Realisierte Wünsche

Benutzerverwaltung: Ergänzung eines Bemerkungsfeldes in der Tabelle der Anwender ---- Die Bemerkung wird über "rechte Maustaste" in der entsprechenden Tabellenzeile -> Bemerkung bearbeiten eingegeben. Die maximale Textlänge beträgt 255 Zeichen. -- Hinweis: "automatische Tabellenprüfung" ist in der Anwenderverwaltung erforderlich!   2012

Version 4.3.0.07 vom 15.04.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Automatische Auswertung: Wenn das Filterflag "FNN/VeÖ relevant" (Version Österreich) gesetzt wurde, ergibt die Auswertung keine Ergebnisse -- Anmerkung: in seltenen Fällen ändern sich die Texte bei Optionen zur Einstellung bzw. Variantion von Auswertungen. Bei gespeicherten Auswertungseinstellungen bzw. automatischen Auswertungen erfolgt in diesen Fällen eine Fehlermeldung ins Protokoll, die falsche Einstellung wird nicht übernommen.
Modus Strom - Datenbank mySql: Beim Einlesen von Fehlerorten mit der Dauer ed=0 aus der Datenbank, wird die Dauer undefiniert. --- Anmerkung: Bei Datenbank mySql wurden alle Gleitkommazahlen mit dem Wert 0. als "leer" (dnix) aus der Datenbank eingelesen.
Modus Strom - Version Deutschland: Absturz bei Aufruf der Auswertung "VU-Liste".
Modus Strom - Import von XML Störungsdaten: Ab Berichtsjahr 2013: Die unzulässigen Störungsanlässe G1 und G2 werden nicht erkannt.

Realisierte Wünsche

InterAss Anwenderverwaltung: Erfolglose Anmeldeversuche im InterAss Log protokollieren.   2014

Version 4.3.0.06 vom 08.04.14 (Patch)

Behobene Fehler

Module (alle): Beim Drucken wird in der Fußzeile ein falscher Benutzername ausgegeben.
Modul Gas: Auswertung Plausibilitätsprüfung Störung: Absturz wenn Flag BNetzA-Status gesetzt ist und während der Prüfung auch eine Störung zum Schreiben geöffnet ist.
Modus Strom: Die Service Funktion "Update Störungsdaten" (Datei->Eigenschaften->Datenbank) funktioniert nicht. Der Prüfstatus der Störungen bleibt unverändert. --------- Anmerkung: bitte Steuerschlüssel "/Privat/Alle_Stoerungen_Updaten" beachten.
Modus Strom Version Österreich: Beim Datenexport an ECA wird bei Störungen mit Anlass "Rückwirkungen aus eigenem Netz" geprüft ob eine verursachende Störung in der angegebenen Spannungsgruppe vorhanden ist. -- Fehler 1: Wenn kein Verursacher gefunden wird, so wird die Störung nicht exportiert. Fehler 2: der Verursacher wird möglichweise deshalb nicht gefunden, weil bei der Suche statt des Zeitpunktes der erstmaligen Spannungsunterbrechung der Störungsbeginn TA verwendet wird.
Modus Strom Version Österreich: Beim Datenexport an ECA werden auch VU Stufen mit dem Merkmal "nicht OE relevant" exportiert, wenn die Störung auch VU Stufen mit dem Merkmal "OE relevant" enthält.
Modul Strom: Eine sortierte Störungsliste z.B. nach Störungsbeginn sortiert, wird nach dem Beenden einer Störungsmaske wieder nach der ersten Spalte der Liste sortiert.
Modus Strom Version Österreich: Beim Datenexport an ECA werden Störungen mit Anlass "Rückwirkung aus eigenem Netz" und verursachende Spannungsebene = NS falsch zugeordnet. Anmerkung: Da keine NS-Meldung an ECA entfällt die Verursacherprüfung. Die VU-Stufen sollen mit der Anmerkung "Versorgungsausfall aus NS" immer exportiert werden.
Modus Strom Version Österreich - Datenexport an ECA: Wenn die zeitlich erste VU-Stufe einer Störung ein MS-MS-Trafo oder nicht "OE-relevant" ist, so wird die Störung nicht exportiert.
Modus Strom - Datenexport im FGH-Format: Es wird ein Jahr gewählt, welches nur fehlerfreie Störungen enthält. Jedoch sind im Arbeitsspeicher Störungen anderer Jahre welche fehlerhaft sind. In diesem Fall erscheint beim Export die irreführende Meldung: XML-Export: Mindestens eine zu exportierende Störung ist fehlerhaft!
Modus Strom - Erfassung GVU nur mit Kennziffer G3: Es erfolgt beim Import aus XML keine Fehlermeldung, wenn dort eine Kennziffer Gx angegeben wurde. --- ACHTUNG neue Version von fgh_pruef: 1.3.0.02 vom 13.03.14
Modul Strom: Für die Filterung über die Störungsanlässe fehlen die Anlässe G5-G9 (nur VKW).
Modus Strom Version Österreich: Wenn die Einstellung Einstellungen->Verschiedenes->Verschiedenes->Anzahl VU in Tabelle > 1 ist, kann es zum Programmabsturz kommen, wenn keine VU-Stufen vorhanden ist. ----- Workaround: Anzahl VU in Tabelle auf 0 setzen.
Modul Strom: Beim FNN-Export einer Störung werden keine Tags für die in der MS unterbrochen LV-Trafos geschrieben, wenn keine LV-Trafos unterbrochen wurden. Es müssen stets die Tags geschrieben werden, auch wenn dort eine 0 enthalten sind.
Version Österreich - Modus Strom - Datenexport im OE-Format - Mittelspannung: Sind sowohl VU Stufen mit und ohne MS-MS-Trafo in einer Störung enthalten, so wird nur die kumulierte MS-MS VU exportiert. ------- Fehler seit Version 4.2.1.22 vom 18.04.13
Modus Strom - Störungsmaske - VU-Liste: Die Anfangsreihenfolge passt nicht zum angezeigten Sortiersymbol
Modus Strom - Störungsmaske - VU-Liste: Das Markieren mehrerer VU zur gemeinsamen Bearbeitung (rechte Maustaste) ist nicht möglich. ----- Anmerkung: Zum sofortigen Anzeigen der Eingabemaske für die VU muss in der Tabellenzeile ein Maus-Doppelklick erfolgen.
Modus Strom - Datenexport im FNN-Format: Bei den VU werden bei den Produkten "Ausfall x Dauer" zu wenig Kommastellen exportiert. ANMERKUNG: Das Problem lag eher an einer unsauberen Umrechung in/von Sekunden zu Minuten und die dabei verwendete Zahl von Kommastellen. Generell schreibt InterAss Strom beim XML-Export ab sofort 4 Kommastellen. Fremdprogramme müssen beim Vergleich der Produkte daher mindestens eine Toleranz von +- 0,0001 berücksichtigen.
FGH_PRUEF - Modus Gas: Es erfolgt kein Export der Störungen in die Gas-Datenbank. --- ACHTUNG neue Version fgh_pruef 1.3.0.03 vom 04.04.14 ist zum Download verfügbar unter: http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/fgh_pruef.zip
Modus Strom/Gas - Datenmeldung an die BNetzA: Wenn der Zugang über Proxy mit Authentifizierung erfolgen muss ist Keine Datenmeldung möglich, da Benutzername und Kennwort nicht an den Proxy-Server übergeben werden (BNA_WEBCLIENT Version 3.0.0.x). ---- Neue Version 3.0.0.02 vom 03.04.14 ist zum Download verfügbar unter: http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/bna_webclient.zip
Datenbank MS Sqlserver: Wenn für den Zugang zur Datenbank ein Kennwort erforderlich ist, so wird dieses im Protokoll beim Datenbanknamen im Klartext wiedergegeben. --- Hinweis: alte Protokolldateien "interass.log" im Verzeichnis "Bibliotheken\Dokumente" (Windows 7) löschen.
Modus Strom Version Österreich, Erfassung von NS-Störungen: Das Flag "Verwendung NS-Bezugsnetz" unter Eigenschaften->Netzbetreiber wird nicht richtig verarbeitet.
Modus Strom Version Österreich, Erfassung von NS-Störungen: Bei Niederspannungsnetzen wird die installierte Bemessungsscheinleistung geprüft (wenn noch kein NS-Bezugsnetz vorhanden ist).
Modus Strom - Visualisierung von Versorgungsstufen: Es werden keine Balken angezeigt.
Datenübernahme aus Excel: Absturz wenn Datum-/Zeitfeld leer ist
Datenübernahme aus Excel: Import aus .csv-Datei funktioniert nicht, wenn in der Konfiguration auf Mappingdateien verwiesen werden.

Realisierte Wünsche

Modus Strom Version Österreich: Erfassungsschema A+B: Pro Versorgungsstufe Erfassung der nicht gelieferten Energie [MWh] ----- Anmerkung: Gegebenfalls müssen kundenspezifisch angepasste Berichtsvorlagen ergänzt werden.   2014
Die Windows Funktion X 'Fenster schließen' des InterAss Hauptfensters soll erst nach einer Nachfrage erfolgen. --- Anmerkung: Per Default wird jetzt nachgefragt. Über den Steuerschlüssel "/Privat/Abfrage_InterAss_Windowclose" (Datei->Steuerdaten) kann die Nachfrage abgeschaltet werden.   2014
Modul Strom: Verhalten des Störungstabulators ist wählbar zwischen Reihenfolge der Störung im Baum und der zeitlichen Reihenfolge (Störungsbeginn). Einstellung unter Datei->Steuerdaten Steuervariable /privat/Verhalten_Stoerungstabulator   2014
Modus Strom Versorgungsunterbrechungen: Gemeinsame Editierung von Versorgungsstufen, um z.B. gemeinsam den VU-Beginn zu ändern (z.B. Markierung mit gedrückter Strg.-Taste o.ä.) ---- Anmerkung: Realisiert, wenn in der Stöungsmaske - Reiter "Versorgungsunterbrechungen" die VU's in einer Tabelle dargestellt werden. Dann können in der in Windows üblichen Weise mehrere VU's markiert und anschließend kann über rechte Maustaste -> Popup-Menü die Funktion "Setzen Werte ..." aktiviert werden.   2014
Modus Strom - Schnelleinstieg zum Suchen von Störungen: Über Menü Datei -> "Störung suchen" (hier könnte ein Tastatur Shortcut zugeordnet werden z.B. Strg+F) wird eine Auswertung „Störungsliste“ mit aktiviertem Suchfeld „Suchen in ‚Störungsnummer‘“ aufgeschaltet. Anmerkung: Diese 'Auswertung Störungsliste' hat eine eigene Konfiguration. Das Tastaturkürzel kann über den Steuerschlüssel '/Privat/Tastatur_Kuerzel_Suchen' vom Anwender angepasst werden.   2014

Version 4.3.0.05 vom 26.02.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom Version Österreich: Beim Datenexport an ECA soll beim regional außergewöhnlichen Ereignis (RAE) keine weitere Angabe in den Spalten 'Ursache' erfolgen (z.B. Atmosph. Einwirkung).
Modus Strom Version Österreich - Datenexport an ECA: Zur Zeit werden VU ab 1 Sekunde Dauer exportiert. In der Verordnung steht jedoch in Worten "...mehr als einer Sekunde...".
Modul Strom: Der Anlass "Sonstige Hilfseinrichtungen" lässt sich nicht angeben (seit Version 4.2.1.16 vom 03.12.12).
Modus Strom - Datenmeldung an BNetzA: Beim Versuch der Datenübertragung tritt ggf. folgender Fehler auf: ... Failed: Error downloading https://app.bundesnetzagentur.de/WsVersorgUnterbrStrom/WsVersUnterbrechungenStrom.asmx - server replied: Internal Server Error ... Infolge ist die Datenmeldung an die BNetzA NICHT möglich. --- Anmerkung: InterAss verwendete fälschlicherweise als Dezimaltrenner Komma statt Punkt.
Alle Module: Destruktoren wurden nicht aufgerufen, da das Attribut WA_DeleteOnClose gefehlt hat. Notwendig seit der Umstellung auf neue Qt-Version. Ursache können Abstürze z. B. bei der Auswertung sein, in der eine Plausibilitätskontrolle durchgeführt wird.

Realisierte Wünsche

Modus Strom Version Österreich Erfassungsschema B: Bei der Störungsauswirkung B Kennziffer 21 und 23 (erfolgreiche AWE) die Eingabe von Versorgungsunterbrechungen freigeben.   2014
Modul Gas: Neue Auswertungen realisiert: Plausibilitätsprüfung Netze, Störungen und Odorierungen   2014
Modul Gas: Neue Funktion: Umbenennen einer Störung bzw. Ändern der Netzzuordnung der Störung   2014
Modul Gas: Neue Funktion "Odorierungen des Vorjahres übernehmen". Es werden alle Odorierungen des Vorjahres in die des ausgewählten Jahres übernommen.   2014

Version 4.3.0.04 vom 12.02.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Gas: Absturz beim Erzeugen einer neuen Meldung/Störung (nur bei Version 4.3.0.03 vom 11.02.14)

Version 4.3.0.03 vom 11.02.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Gas - Datenmeldung BNetzA: In der Status-Datei fehlt nach der Statusabfrage die Anzahl der übertragenen VU und das Sendedatum. fehler beseitigt ab BNA_WEBCLIENT Version 3.0.0.01 vom 24.01.14
Modus Strom - VKW Version - Wartenmodus: Falsche Darstellung von Hintergrund und Schriftfarbe (seit Version 4.2.1.1 vom 23.07.12)
Modus Strom seit Version 4.3: Beim Einlesen der Störungsdaten wird ein SQL-Fehler beim Lesen aus der Tabelle 'iq_tmp_stoe' gemeldet. Infolge werden KEINE Störungen eingelesen. ---------------- Workaround: Den Störungsfilter öffnen und ganz unten die Funktion 'Filter zurücksetzen' ausführen. Dannach Funktion 'Filtern' ausführen.
Modus Strom: SQL-Fehler beim Löschen der Lockeinträge von Netzen, Störungen, ...: das MSSQL Zeit-Format wird nicht berücksichtigt.
Seit Version 4.3.0.01 werden alle Steuervariable in die Registry geschrieben. Beim Versuch den Wert einer Steuervariable zu lesen, welche NICHT in der Registry vorhanden ist, wird der Wert fälschlicherweise auf leer gesetzt und somit der Defaultwert außer Kraft gesetzt. Dies führt zum Teil zu Fehlverhalten da der Leerwert ("" bzw. 0) ggf. nicht abgefangen wird.
Modus Strom: Anwenderverwaltung: Tab Wartung wird beim Aufschalten nicht aktualisiert.
Modus Strom Österreich: Bei der Auswerung 'Netz' fehlt die Ausgabe der Trafoleistungen auf die einzelnen Spannungsgruppen. Die Werte in den Spalten 'P Ortsnetztrafo' und 'P Netzkuppeltrafo' werden falsch berechnet.
Modus Strom Datenbank MS SQL Server: bei der Überschreitung der maximalen Textlänge von Bemerkungen wird keine Warnung ausgegeben.
Modus Strom Version Österreich: Bei der Ermittlung der ECA Versorgungsstufen wird die Anzahl der unterbrochenen Stationen falsch berechnet.
Modus Strom Version Österreich: Wird die Erfassung der 'unterbrochenen Netzbenutzer' unterjährig umgestellt von 'Berechnung anhand der Netzdaten' auf 'direkte Eingabe', so verschwindet bei 'alten' Störungen die Zahl der (berechneten) Netzbenutzer.
Modus Strom Version Österreich: fehlende Prüfung: Bei Rückwirkungsstörungen aus fremden Netzen bzw. Kundenanlagen muss bereits ab Erfassungsjahr 2014 der Name des Verursachers angegeben werden.

Realisierte Wünsche

Da auch InterAss-Administratoren in den Unternehmen zunehmend Schwierigkeiten haben direkt auf Windows zuzugreifen, haben wir einen neuen Steuerschlüssel "/Interass/service_option" eingeführt (Typ 'ebool', Default:nein). Der Wert kann über Datei->Steuerdaten auf 'ja' gesetzt werden. In diesem Fall verhält sich InterAss so, als wäre beim Programmstart die Option "-service" angegeben worden (siehe Online Hilfe -> Steuerschlüssel).   2014
Datenbank MS SQL-Server: Aufhebung der maximalen Textlänge im Bemerkungsfeld (bisher 4096 Zeichen). --- ANMERKUNG: Die Beschränkung wurde für alle Kunden aufgegeben. Der Test erfolgte mit 80MB Text. Praktikabel sind nur wenige MB. Bitte Rückmeldung bei FGH falls Probleme auftreten. Eine Beschränkung der Textlänge kann vor Ort wieder konfiguriert werden.   2014
Auswertungen: Überarbeitung der Spaltenauswahl, Ergänzung von Spalten-Erklärungen.   2014
Modul Gas: Realisierung eines frei konfigurierbaren Mailbody für den Störungsbericht.   2014
Modul Strom: Auswertung VU-Liste mit Netzentgeltverlustkosten (pro Stufe)   2014

Version 4.3.0.02 vom 13.01.14 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Nach dem Programmstart sind die Knöpfe zum Löschen/Kopieren und Umbenennen von Netzen/Störungen aktiv. Diese sollten nach dem Programmstart inaktiv sein, da noch kein aktives Netz/Störung vorhanden ist.
fgh_pruef.exe Version 1.3.0.00 vom 12.12.13 (ab InterAss Version 4.3.0.00): Zugriff auf InterAss Datenbank nicht möglich. Fehlermeldung: Datenbank 'Strom_DB' (Konnektor 'strom') kann nicht geöffnet werden: Keine Zuordnung ------------- Workaround: Datei 'qt.conf' aus dem InterAss Laufzeitsystem in das Laufzeitsystem von fgh_pruef kopieren.
Modus Strom - Version EnBW: Absturz beim XML-Störungsimport, wenn zugehöriges Netz nicht vorhanden ist.

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Fortschrittsbalken analog zum Strom beim Einlesen der Daten aus der Datenbank.   2011
Modus Strom - Auswertung Stationsliste: Filter "mit/ohne Höhere Gewalt" ergänzen.   2014
Modul Strom: Erweiterung des Filters "Höhere Gewalt" in den Auswertelisten mit "nur HG", "nur HG Sturm", "nur HG behördliche Anordnung" und "nur HG Hochwasser".   2014
Modul Strom: Erweiterung des Datenbaumes mit dem Reiter Strukturdaten. Erst wenn Strukturdatensätze vorhanden sind, wird der Reiter eingeblendet.   2014
Modul Strom: Berechnung der Werte nach § 52 (keine Berücksichtigung von Weiterverteilern) und nach Q-Element (ohne Rückwirkungen, ohne HG, GVU mit 50 %, ohne Zählerwechsel, keine Berücksichtigung von Weiterverteilern) für die Liste "Disqual Anlass/FO" und "Netze". In der Liste "Netze" ist dies nur relevant für die Spalte "Anzahl Störungen (D)".   2014
Steuerdaten Editor: Ermöglicht zukünftig die Bearbeitung selten benutzter Einstellungen. Diese - selten benutzten - Einstellungen werden dann zukünftig nicht mehr unter Datei->Eigenschaften bearbeitet. Die Einstellungen werden im Steuerdateneditor generisch behandelt, dadurch verringert sich der Aufwand bei der Programmierung. Realisiert ist zunächst nur eine Beta Version, d.h. die Einstellungen sind noch wie bisher unter Eigenschaften verfügbar.   2014

Version 4.3.0.01 vom 18.12.13 (Patch)

Hinweise

ACHTUNG! Wenn Sie Version 4.3.0.00 noch nicht installiert haben, beachten Sie die Hinweise dort.

ACHTUNG Modus Strom: Das Arbeiten "ohne Datenbank" wird nicht mehr unterstützt!

Verwenden Sie stattdessen die kostenlose Datenbank "SQLite", die Bestandteil des InterAss Laufzeitsystems ist.
Die bisherigen "binären Netz- und Störungsdaten" können selbstverständlich importiert werden.

Siehe Umstellung auf SQLite Datenbank

Sowie Hinweise zur SQLite Datenbankanbindung



Behobene Fehler

Modul Gas: Bei Zähler- und Hausdruckreglerwechsel ist ein zusätzlicher Hinweis ob Gruppenbildung zwecks Sammelmeldung nicht notwendig.
Modul Gas (nur Österreich): Beim Anlegen von Versorgungsunterbrechungen (über den Knopf "VU vorhanden") wird der Reiter Versorgungsunterbrechungen an das Ende der Reiterleiste gesetzt. Korrekt muss sich dieser Reiter zwischen Reiter Schäden und Reiter Bemerkungen befinden. Wenn die Störungsmaske erneut aufgerufen wird, befindet sich der Reiter Versorgungsunterbrechungen an der richtigen Stelle.
Modus Strom - Datenbank Oracle: Wenn keine Angabe für DB-Host vorhanden ist, kann nach einem Neustart von InterAss keine Verbindung zur Datenbank erfolgen, da die SIP-Methode verwendet wird: DH-Host = localhost, DB-Port = 0
Modul Gas: Beim Abbruch des Einlesevorganges kann das Programm abstürzen (i. d. R. wenn die Rechte eingelesen werden). Außerdem reagiert das Programm nicht auf den Abbruchknopf während des Einlesens der Netz- und Odorierungsdatensätze.

Realisierte Wünsche

Oracle Datenbank: Verwendung des Datentyps LOB (NCLOB) statt des veralteten Typs 'LONG'. ---- Anmerkung: auch unter Oracle 11 wird 'LONG' noch unterstützt. Hinweise siehe Online Hilfe -> Release Notes -> Änderungen Datenbank   2014
Modus Strom: Das Arbeiten "ohne Datenbank" wird nicht mehr unterstützt. Verwenden Sie stattdessen die kostenlose Datenbank "SQLite", die Bestandteil des InterAss Laufzeitsystems ist. Die bisherigen "binären Netz- und Störungsdaten" können selbstverständlich importiert werden. Siehe http://www.fgh-ma.de/interass/installation/dbsqlite.html   2014

Version 4.3.0.00 vom 12.12.13 (Major Release)

Hinweise

ACHTUNG dieses Update ist ein "Major Upgrade"! D.h. die InterAss DLL müssen ausgetauscht werden.

So gehen Sie vor:
1. Laden Sie "update.zip" wie üblich herunter.
2. Sichern Sie ihr aktuelles InterAss Laufzeitsystem insbesondere das Verzeichnis "system" und die Datenbank.
3. Laden Sie die Datei "http://www.fgh-gmbh.com/interass/download/setup.zip" herunter.
4. Entpacken Sie "setup.zip" in ein beliebiges Verzeichnis.
5. Kopieren Sie "update.zip" aus Schritt 1 in dieses Verzeichnis (NICHT entpacken) .
6. Starten Sie "setup.exe" und folgen Sie den Anweisungen.
ACHTUNG: Wählen Sie als Ziel ihr bisheriges InterAss Laufzeitsystem
7. Wenn Sie die Installation in ein neues Verzeichnis vorgenommen haben, kopieren Sie das Verzeichnis "system" aus Schritt 2 in dieses neue Verzeichnis.
8. Führen Sie nach dem Start der neuen InterAss Version die "automatische Tabellenprüfung" aus.

Behobene Fehler

Lesen aus der Konfigurationsdatei 'einstellungen_db.inf': Das Erfassungsschema Strom kann defakto nicht gesetzt werden (/Interass/Erfassungsmodus).
Modus Strom: Schema B Erfassungsjahr 2013 - Der Regeltext R129B wird nicht gefunden.
Spaltenauswahl in Auswertungen: Übernahme durch Markieren/Demarkieren mehrerer Zeilen gelegentlich fehlerhaft.
Modul Gas (nur VKW): Bei Fehlermeldungen mit den Kennungen OEVGW10 bis OEVGW19 fehlt der Text.
Modul Gas (nur VKW): Nach der Eingabe einer korrekten VU bleibt dieser Eintrag rot. Erst nach einem erneuten Aufruf der Störungsmaske wird der Eintrag korrekt mit der Farbe schwarz gezeigt.
BNetzA Datenmeldung ($52) Strom und Gas: Der Zugriff auf den SOAP Service ist nicht möglich: Fehlermeldung SSL handshake failed (Stand 04.11.2013 BNA_WEBCLIENT Version 2.9.0.05 vom 01.02.13) -- Anmerkung Fehler in Qt4.6.3 -> Erfordert Wechsel auf Qt4.8.5 == Major Upgrade
Modul Schadenserfassung: Erfolgt eine Schadensaufnahme über eine Störung und alle Datenfelder des Schadens werden korrekt gefüllt, gibt es eine fehlerhafte Meldung: (SF165) Zeitpunkt des Schadens darf nicht leer sein. Ferner ist in diesem Zustand kein Zugriff mehr auf die verursachende Störung möglich. Erst wenn die Schadensmaske geschlossen und wider neu aufgebaut wird, ist ein Zugriff auf die Störung möglich.
Modus Strom - BNetzA-Export: Betriebsnummer und Netznummer werden bei den Netzdaten nur nach Betätigen der "Eingabetaste" im jeweiligen Eingabefeld übernommen.
Modul Strom: Fehlendes Auswahlfeld "Art der HG" beim Setzen der Höheren Gewalt über die Störungsliste (für Störungen ab dem Jahr 2013).
Modul Strom: Absturz beim Umbenennen von Störungen wenn keine Störung aktiv ist.
Modus Strom - Export Netz/Störungen im FGH Tauschformat: Der Button "Ändern" bei Schritt 2 ist ohne Funktion.
Modus Strom: Wird eine Störung modifiziert und anschließend (ohne die Störungsmaske zu schließen bzw. den Schreibschutz zu setzen) die Auswertung 'Prüfe Störungen' aktualisiert, so stürzt das Programm ab.

Realisierte Wünsche

Modus Strom: Datenexport an BNetzA (§52) Behandlung der Weiterverteiler (ab Erfassungsjahr 2013).   2013
Modus Strom - Plausibilitätsprüfung Ein/Aus: In einigen Fällen wird eine Statistik Prüfung rot. Eine Überprüfung durch den Sachbearbeiter ergib jedoch, dass kein Fehler vorliegt. Es sollte daher die Möglichkeit bestehen bei dieser Störung ein bestimmtes Flag zu setzten welches bewirkt, dass bei dieser Strörung die Statistik Prüfung immer "grün" wird (Netze und Störungen).   2011
"automatisches" Speichern von zum Bearbeiten geöffneter Störungen. Vorteile: - Vermeidung vom Verlust bereits eingegebener Daten - Datenbestand in der Datenbank ist stets aktuell. Funktion ist ein/abschaltbar mit Angabe eines Zeitintervalles über Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes Reiter "autom. Sichern".   2013
Modul Gas: In den Meldungs-/Störungsliste entfallen nun die Kennungen für Einträge. Es können nur noch die Texte ausgegeben werden. In der Störungsliste stehen nun alle neuen DVGW-Attribute zur Auswahl zur Verfügung.   2013
Modul Strom: Realisierung einer Suchfunktion für Gemeinde in der Auswertung "Disqual Gemeinde". Bei Auswahl einer Gemeinde können die Disqualwerte über die Jahre ausgegeben werden (nur Bayernwerk).   2013
Aufruf des neuen InterAss-Bugreport über das Hilfe Menü. Der Bugreport http://www.fgh-ma.de/interass/bugreport ermöglicht den Anwendern über ein Webinterface Fragen zu InterAss zu stellen oder Fehler zu melden.   2013
Modul Strom: Nur Anwender mit „admin“-Berechtigung sollen Störungen umbenennen können (nur WEMAG).   2013
Modul Gas: Die Auswertungslisten werden nicht mehr automatisch aufgebaut (analog zum Strom). Grund: Der Anwender hat jetzt die Möglichkeit, die Filterkriterien zu ändern, bevor die Liste aufgebaut wird.   2013
Strom - Datenmeldung an BNetzA: --- Rundung der Gleitkommazahlen bei Datenmeldung an die BNetzA auf 2 Nachkommastellen (Sitzung der FNN-PG-Störungsstatistik am 9.10.2013) --- Die Dauer der Versorgungsunterbrechung ist in Minuten (Integer) anzugeben. Bei sekundengenauer Erfassung wird bei der Umrechnung in Minuten kaufmännisch gerundet.   2013
Strom Version Österreich: Hinterlegung der aktuellen Vorlage 07/2013 für den Excel-Datenexport zur ECA.   2013
Strom Version Österreich: Aktualisierung der Begriffe VeÖ --> OE, ECG --> ECA, Naturkatastrophe --> "regional außergewöhnliches Ereignis"   2013

Version 4.2.1.30 vom 04.11.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Bei den Auswertungen BNetzA ist die 2. Filterstufe "BNA BNR-NNR" nicht aktivierbar, wenn nur EIN Auswertejahr verfügbar ist.
Modus Strom - BNetzA-Qelement: Unterschiede in der Trafo-Bemessungsscheinleistung in den Netzdaten Mittelspannung werden nicht im Tabellenblatt "I. Erläuterungen" protokolliert. Hinweis: wenn der Unterschied der Werte kleiner als 1% ist.
Modul Strom (OVAG): Meldungseingang (Datums und Zeiteingabe mit Eingabelelement) springt das Jahr auf unsinnigem Wert und kann nicht sofort eingegeben werden.
Das Aufschalten des Fensters zum Anlegen neuer Störungen dauert bei schlechter DB Performance störend lange, da unnötig viele Datenbankabfragen (6 statt 1) erfolgen.
Modul Strom (EnBW): Drucken Störungsbericht: Auf Seite 1 wird alles angezeigt (incl. der VU-Stufen). Seite 2 ist leer. Die 2. Seite sollte die VU-Stufen enthalten. -- Anmerkung: Programmierte Berichte für EnBW: Bericht MS und HS: gewollt immer alles auf "Seite 1", Reiter "Seite 2" ist nicht vorhanden. NS: beide Reiter vorhanden, "Seite 2" enthält Versorgungsunterbrechungen.
Modul Strom: Die Nicht konfigurierbare Störungsliste wird beim Ändern nicht automatisch aktualisiert. Das Aufschalten dieser Liste dauert bei vielen Störungen sehr lange. Korrigiert durch den Knopf "Aktualisieren" um die Störungsliste bei Bedarf zu aktualisieren.
Modul Strom: In der konfigurierbaren Störungsliste fehlt im Auswahlfeld "nur Anlass" der Anlass Zählerwechsel (G4).
Moduswechsel Strom nach Gas: Auswertungsfenster bleiben erhalten.
Modul Strom: Für Störungen ab dem Jahr 2013 funktioniert das Filtern nach "Höherer Gewalt" nicht mehr.
Modus Strom: Datenerhebung zum Q-Element: bei eliminierten VU müssen die Werte auf NULL gesetzt werden! ANMERKUNG: Der Hinweis der BNetzA "Alle Angaben zu einer Versorgungsunterbrechung sind vollständig aufzuführen. Es ist nicht ausreichend, nur den angepassten Wert in die jeweilige Spalte einzutragen." wird jetzt berücksichtigt. Die Auswertung 'BNetzA Vergleich Störungen' wurde ebenfalls entsprechend angepasst.
Modul Strom: Für die Berechnung der Netzentgeltverluste dürfen die ausgefallenen Leistungen der Weiterverteiler und die Trafoleistung der Weiterverteiler nicht berücksichtigt werden.
Modus Strom: Beim Import von Störungen im FNN Format kann es bei der Berechnung des VU-Endes zu Fehlern von +- 1 Sekunde kommen, wenn die VU-Dauer Bruchteile von Minuten enthält. Daraus resultiert anschließend folgende Fehlermeldung: Die gesamten unterbrochenen LetztverbraucherMinuten (Datenfeld RO3) dürfen nicht größer als das Produkt aus Anzahl unterbrochener Letztverbraucher (Datenfeld RT) und Dauer der Versorgungsunterbrechung (in Minuten) (Datenfeld TVU) sein. --- ACHTUNG fgh_pruef: die neues Version 1.2.1.05 vom 07.10.13 steht als Download zur Verfügung
Modus Strom: Datenerhebung zum Qualitätselement 2013: Beim Vergleich der nach $52 gemeldeten Störungen mit den aktuellen Werten ist die Toleranz für Gleichkeit von 1% zu grob, wenn beide Werte größer als 1 sind. Die Toleranz wurde auf jetzt 0,1% gesetzt.
Beim Anlegen einer neuen Datenbank in Oracle/Mysql/MSSQL wird der "Versions-Record" nicht angelegt.

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Abbrechen des Einlesevorganges über "Abbruch"-Knopf   2010
Modul Strom: Flag zur Störung, um den Warnhinweis bei der Statistik-/EVU-/ZUVKENN-Prüfung zu unterdrücken (keine Prüfung). Bei Version mit Anwenderverwaltung kann dieser Flag nur vom Administrator gesetzt werden.   2011
Beim Export von Netz- und Störungsdaten im FGH-Tauschformat wäre ein Filter Jahr, Netzbetreiber... sinnvoll.   2011
Modul Gas: Schnelles Einlesen von Störungen durch Reduzierung der Datenmenge auf die zur Darstellung im Datenbaum notwendigen Daten. Wenn die Störungsliste bzw. eine Auswertung angefordert wird, erfolgt eine Abfrage ob die Daten komplett eingelesen werden sollen. Diese Funktion kann unter Datei->Eigenschaften Reiter Datenbank Knopf "Einlesen aller Störungsdaten ..." ab/zugeschaltet werden.   2013
Modul Gas: - Netzfilter: Alternativ zur Auswahl einzelner Netze steht die Auswahl von Jahren zur Verfügung. Es werden dann alle zu den ausgewählten Jahren vorhandenen Netze (und Störungen/Meldungen) eingelesen. Wichtig: Bei Auswahl von Jahren werden nun auch die Meldungen mit eingelesen!   2013
Modul Gas: Flag "Keine Einträge für Daten aus Weiterleitung" zum Abschalten der Prüfung für Daten aus Weiterleitung und die Berechnung des Zeitablaufs bei kritischen Meldungen.   2013
Beim Schließen der Störungsmaske erfolgt eine Abfrage, ob ein Abspeichern oder Verwerfen der Änderungen seit dem letzten Sichern erfolgen soll. Unter Einstellungen Reiter Verschiedenes, Reiter "Abfrage beim Schließen" lässt sich Einstellen, ob eine interaktive Abfrage oder ein Abspeichern ohne Nachfrage erfolgen soll.   2013
Modus Strom - Version Österreich: Um der von der ECA seit Jahresmitte 2013 geforderten sekundengenauen Erfassung von Versorgungsunterbrechungen Genüge zu tun, wird in InterAss Version Österreich stets die Eingabe von Sekunden bei der Erfassung von Zeiten freigeschaltet.   2013
Modus Strom - Version Österreich: Um der von der ECA seit Jahresmitte 2013 geforderten sekundengenauen Erfassung von Versorgungsunterbrechungen Genüge zu tun, werden in InterAss beim ECA-Export bzw. beim Export im VeÖ-Format (Datenmeldung an Österreichs E-Wirtschaft) Versorgungsunterbrechungen ab 1 Sekunde-Dauer exportiert.   2013
Modul Strom: Änderung der Plausibilitätsprüfung Schema A: Regel 74 (Wenn Störungsanlass (Datenfeld A) Zählerwechsel (A = G4) ist, dann muss Beginn der Versorgungsunterbrechung (Datenfeld TVA) 31.12. des Berichtsjahres 00:00 Uhr angegeben werden.) entfällt für Störungen ab dem Jahr 2014.   2013
Modul Strom: Änderung der Plausibilitätsprüfung Schema A: Regel 102 (Für Netze mit einer Nennspannung bis 1 kV darf kein Fehlerort (Datenfeld E) Umspannwerk/Schaltstation (E = 179) verschlüsselt werden.) ist neu für Störungen ab dem Jahr 2014.   2013
Modul Strom: Berechnung der Disqualwerte nach § 52 (incl. Rückwirkungen, ohne HG, ohne GVU, keine Berücksichtigung von Weiterverteilern) und nach Q-Element (ohne Rückwirkungen, ohne HG, GVU mit 50 %, ohne Zählerwechsel, keine Berücksichtigung von Weiterverteilern) für alle Listen mit Ausgabe von Disqualwerten.   2013

Version 4.2.1.29 vom 12.09.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Absturz bei Funktion „Versorgungsstufe GIS“, wenn bei Aufruf kein UW am Fehlerort eingetragen ist (nur WEMAG)

Version 4.2.1.28 vom 09.09.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Werden Störungen in einer anderen (InterAss) Sitzung modifiziert, so wird beim Bearbeiten der Störung (nach Bestätigung des Hinweises "Die Störung wurde seit dem letzten Lesen von '...' bearbeitet !") die Status LED der Störungsmaske nicht mehr aktualisiert.

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Neue Auswertungen : Störungsliste Gastechn. Anlagen, Störungsliste Ltg. u. Hausanschlüsse, Störungsliste Kundenanlagen. Listet nur Störungen (keine Meldungen) entsprechender Gewerke auf.   2013
Einstellungen (Verschiedenes): Symbolische Namen (<versionsnummer>, <anwender>, <recht>, <modus> sind für Überschrift Hauptfenster verwendbar.   2013
Modul Strom: Realisierung WEMAG Version   2013

Version 4.2.1.27 vom 02.09.13 (Patch)

Behobene Fehler

seit Version 4.2: Sytemdialoge zum Teil in Englisch. Z.B. "rechte Maustaste" im Eingabefeld für Bemerkungen zur Störung
fgh_pruef: Bei Versionen mit Benutzerverwaltung werden die Benutzerrechte beim Störungsimport nicht berücksichtigt. ANMERKUNG: Prüfprogramm Version 1.2.1.04 vom 22.07.13, Benutzerverwaltung realisiert für Modus Strom und Gas
Modul Strom: Keine Funktion des Reiters Erdschlusserfassung bei einer 110 kV Störung (nur EnBW).

Realisierte Wünsche

Konfigurierbare Liste: Die Reihenfolge der Spalten ist jetzt änderbar.   2013
Modul Strom: Für die Standart-Störungsliste kann durch die Angabe der Anzahl der Monate die Zahl der angezeigten Störungen begrenzt werden. Es werden stets die Störungen der letzten Monate gezeigt.    
Modul Strom: Es kann angegeben werden, ob beim Starten die Standart-Störungsliste automatisch mit angezeigt werden soll.   2013
Modul Strom: Bei neuen Störungen kann als Default-Wert für Datumseinträge der zuletzt verwendete Tag verwendet werden. Einstellbar unter Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes dort unter Reiter "Default-Wert für Datum bei TA"   2013
Modul Strom: Es kann angegeben werden, ob beim Starten der Netz-/Störungsbaum angezeigt bzw. abgeschaltet werden soll.   2013

Version 4.2.1.26 vom 09.07.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom + Oracle Datenbank: Seit Version 4.2.1.25: Die Datenbank kann nicht verbunden werden. ANMERKUNG: Zusätzlich zur Methode "tnsnames.ora" wird jetzt der Zugriff über Oracle SID (+Angabe Host + Angabe Port) unterstützt (nur über Angabe Registry bzw. Datei "einstellungen_db.inf").

Realisierte Wünsche

Modul Strom: Attribut Anzahl Auslösungen und Anzahl AWE als Attribute der Fehlerorte auch als Summe in der Störungsliste (nur SYNA).   2013

Version 4.2.1.25 vom 04.07.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Maskenbeschriftung für VU Mittelspannung ist falsch (nur Syna)

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Zusätzliche Angabe eines Ports für die INTERGRAPH-Datenbank möglich (nur Bayernwerk).   2013

Version 4.2.1.24 vom 28.06.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes: Der Sonderfall "Daten für Abweichungstabelle aus externer Excel-Datei" funktioniert nur im ERSTEN Jahr des Bereichtszeitraumes.
Modus Gas - Datenübertragung DVGW: Beim Wechsel des Netzbetreibers wird die Statusanzeige nicht aktualisiert.
Modus Gas: Datenmeldung an die BNetzA die Einhaltung der maximalen Stringlänge für folgende Datenfelder wird nicht überwacht: --vug_Bericht_Text: Text: 3500 Zeichen --vug_Kommentar_Text: Text: 2000 Zeichen --vug_ANSPRECH: Text: 100 Zeichen --vug_kontakt: Text: 50 Zeichen --vug_ANM: Text: 1000 Zeichen
Modul Strom: Absturz bei Eingabe einer VU in der Hoch-/Höchstspannung
Modul Strom: In Schema NS lassen sich nicht alle Störungsanlässe auswählen (nur OVAG Netz)

Realisierte Wünsche

Modul Strom: Flag Aggregateinsatz als zusätzliche Störungsattribut (nur E.ON Bayern)   2013
Modul Strom: Version für regionetz realisiert (Import aus Excel)   2013

Version 4.2.1.23 vom 14.05.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Excel-Formular für die Datenmeldung Q-Element BNetzA: Die BNetzA fordert, dass in den Spalten "Art" und "Anlass" keine Kennziffern sondern Klartexte anzugeben sind.
Modul Strom: Statistikprüfung auf Grundgesamtheit: Bei Fehlerort Transformator wurde die Transformatorleistung überprüft und nicht die Anzahl Netztransformatoren.
Beim Wechsel vom Modus Gas in den Modus Strom wird der Reiter "Odorierung" nicht ausgeblendet.
Modus Strom: Bei der Auswertung Disqual stimmen die Gesamtwerte von Hu und Tu nicht exakt (SEQ). -- HINWEIS: Fehler in MS bei der Summenbildung: unzulässige Rundung von double in unsigned: Der Fehler wirkt sich nur stark aus, wenn die Summe der ausgefallenen Leistung < 10.
Modus Strom: Nach Beenden der "automatischen Auswertung" bleiben "Geistereinträge" in der Fensterliste zurück.
Alle Modi (außer Strom): InterAss stürzt nach dem Beenden der "automatischen Auswertung" ab.

Realisierte Wünsche

Modus Strom: Zur Vorbereitung der Excel-Auswertung "BNetzA Q-Element": Eine Auswertung "BNetzA Vergleich Störungen" zum Ermitteln der Unterschiede zwischen den an die BNetzA gemeldeten Störungen und den entsprechenden Störungen im Arbeitsspeicher.   2013
Modus Strom: Unterstützung beim Ausfüllen der Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes hinsichtlich der Netzzuverlässigkeit Strom nach den §§ 19 und 20 ARegV entsprechend BK8-13-001 vom 08.05.2013.   2013

Version 4.2.1.22 vom 18.04.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Fehlerortliste: Das Filtern der Fehlerorte nach "FO nicht im betr. Netz" liefert alle Fehlerorte.
seit Version 4.2: Beim Einfügen von mehreren Excel-Zellen aus der Zwischenablage in das Bemerkungsfeld von Störungen werden unnötige Lehrzeilen/Lehrzeichen eingefügt.
Modul Strom: Wenn gleichzeitig für mehrere Störungen unternehmensabhängige Tabellen (z. B. Auswahl von Stationslisten) ausgewählt werden, kann eine falsch zugeordnete Liste aufgeblendet werden (EnBW).
Modus Strom - Version EnBW: Die EnBW spezifischen Prüfregeln dürfen bei der Datenprüfung für den FNN bzw. BNetzA Export nicht zur Anwendung kommen.
Modus Gas: Kopieren einer Gas-Störung ist nicht möglich, da Auswahl des Netzbetreibers ohne Funktion. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn mit dem Netzfilter gearbeitet wird.
Modus Strom Version 4.2.1.21: Absturz beim Import von Netzdaten im XML-Format, wenn beim Netz Angaben zu Bemerkungen enthalten sind.
Modus Gas: Der Button "aktuelle Zeit übernehmen" im Tab "Art der Meldung" der Störungsmaske muss gesperrt sein, wenn das aktuelle Kalenderjahr nicht mit dem Berichtsjahr übereinstimmt.
Strom Version TIWAG 4.2.1.21: Beim Einlesen von VU-Stufen aus der Schnittstelle "Leitsystem" erhalten alle VU-Stufen das Merkmal "NICHT VEÖ-relevant". --- Anmerkung: -Fehler1: Spalte VEOERELEVANT nicht ausgewertet. -Fehler2: Spalte icol_relevant Leer liefert NICHT relevant
Modul Strom (nur EnBW, OVAG): Trennung von EVU spezifischen Prüfungen und den FNN-Prüfungen. Dadurch kommen die EVU spezifischen Prüfregeln bei der Datenprüfung für den FNN bzw. BNetzA Export nicht zur Anwendung. Die EVU spezifische Prüfung wird unter Datei->Eigenschaften Reiter Allgemein aktiviert.
Modus Strom - Version Österreich: Beim Export von Störungen im VEÖ-Format wird das Tag 'Anz_Unterbrochene_Kunden_berechnet' exportiert.
Modus Strom - Version Österreich: Beim Export von Störungen im VEÖ-Format: Ist die Anzahl der unterbrochenen Netzbenutzer = 0, wird das Tag 'Unterbrochene_Kunden_RT' nicht exportiert.
Modus Strom - Version Österreich: Beim Import von Störungen aus dem VEÖ-Format, die zwei VU-Stufen enthalten ( je 1x 'MS-MS Trafo = Nein' und 1x 'MS-MS Trafo = Ja') wird eine leere VU mit 'MS-MS Trafo = Nein' zusätzlich angelegt. Dadurch wird die Störung fehlerhaft!
Modus Strom - Version Österreich: Beim Export von Störungen im VEÖ-Format: Enthält eine Störung nur eine VU-Stufe 'MS-MS Trafo = Ja', wird zusätzlich eine leere VU mit der einer Angabe für VU_Ende_TVE exportiert.
Modus Strom - Version TIWAG: SQL Fehler bei Störungsfilter.TIWAG.Stationsname
Modus Strom - Version Österreich: Beim Import von Störungen im VEÖ-Format: Fehlt die Angabe 'Unterbrochene_Kunden_RT' wird die Störung fehlerhaft.
Modus Strom - Version Österreich: Import von Störungen im VEÖ-Format: Korrupte Versorgungsunterbrechungen werden importiert.
Modus Strom Version Österreich: Beim Export im VEÖ-Format dürfen keine NS-Störungen und nur das NS-Bezugsnetz berücksichtigt werden.
Modus Strom Österreich: Erfassung NS-Störungen - Wegen der Fehlerorte V00 und H00 muss auch bei den NS-Netzdaten die Anzahl der NS-Verteiler und Hausanschlüsse erfasst werden.
Modus Strom: Für die Ausfüllung des Excel-Formulars Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes für die Tabellenblätter "E. Abweichung 2010" bis "G. Abweichung 2012" ist eine Beschränkung auf 100 Einträge fest vorgegeben (Blattschutz).

Realisierte Wünsche

Modus Gas: Freischaltung des Imports von VU aus Excel im (alten) BNetzA-Excel-Format. -- Anmerkungen: 1. Gasnetz "BNetzA" darf nicht vorhanden sein. 2. Zur Ausführung der Funktion ist das InterAss-Recht "admin" erforderlich. 3. Blattname Netzdaten = 'Grunddaten' 4. Blattname VU-Daten = 'Versorgungsunterbrechungen'   2013
Modus Strom: Zusätzliche Ergebnisspalte "Netzentgeltverlust [€]" in der Auswertung Störungsliste: Gibt Auswirkung einer Störung auf das Betriebsergebnis eines Netzbetreibers an. Formeln siehe BNetzA. Ggf. mit Summenzeile. Parameter Kosten / (min. x Stück) über Eigenschaften Reiter Allgemein.   2013

Version 4.2.1.21 vom 21.03.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Gas: Import von Störungen im XML Format ist nicht möglich, wenn zuvor ein Netz im XML Format importiert wurde. --- WORKAROUND: Interass neu starten und dann die Störungen importieren.
Modul Strom: Ausfallart wird gesperrt, wenn A=96, B=21, C=60, HR=2 ist. Um die Störung korrekt abzuschließen, muss man als Ausfallart RAB=0 wählen.

Realisierte Wünsche

Modus Strom: Vorgabe der Seitenränder beim Drucken eines XML-Berichtes (über die XSL-Datei). Hinweis: In allen Modi können die Seitenränder über CSS-page vorgegeben werden (siehe Beispiel stoerung.xsl). Ausserdem können die Seitenränder für alle Druckausgaben über Steuergrößen vorgegeben werden (siehe Online Hilfe)   2013
Modul Strom: Berücksichtigung von Weiterverteilern auf gleicher Spannungsebene bereits ab dem Erfassungsjahr 2012 (Auftrag E.ON Bayern)   2013
Modul Strom: Erweiterung Störungsliste um die Anzeige des Hu/Qu-Anteil je Spannungsebene (Anzeige je Spannungsgruppe bereits vorhanden).   2013
Modul Gas: Monatsbericht mit allen kritischen Meldungen/Störungen des ausgewählten Monats (nur E.ON Bayern).   2013

Version 4.2.1.20 vom 14.03.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom (EnBW): Wenn Schaltversager eingelesen werden, erschein eine Fehlermeldung (gib_vdn_stoerungsauswirkung: 0 ist unzulaessige Kennung bei Stoerungsauswirkung).
Modul Strom: In der VU-und Fehlerortliste funktioniert das Suchen nach einigen Attributen nicht (einige unternehmensspezifische Attribute).
Datenübertragung an BNetzA: Die neue Funktion "Zeige Zertifikat" liefert eine Fehlermeldung "... Error creating SSL context ...". --- ANMERKUNG: die Möglichkeit der Datenübertragung an die BNetzA ist NICHT beeinträchtigt.
Modus Strom: SQL-Fehler beim Einlesen von Störungen Berichtsjahr 2013: Die Verbindung ist mit Ergebnissen von einem anderen hstmt belegt (ODBC SQL Server Driver). --- Anmerkung: Folge: Die Texte zu höheren Gewalt für Störungen ab Erfassungsjahr 2013 werden NICHT eingelesen. Die Störungen sind jedoch eingelesen und in Interass sollte normales Arbeiten möglich sein. -- Notupdate auf Anfrage sofort verfügbar
Modus Strom Version EnBW: Bei der Übernahme von Versorgungsstufen aus NIS wird die Kennung "W-" für Weiterverteiler nicht berücksichtigt.
Modul Strom: In der Online Dokumentation sind die Kennzifferverzeichnisse veraltet (Stand 2006-03 bzw. 2006-10)
Modus Strom, Version 4.2.1.16 Österreich: Seit Version scheitert die Tabellenprüfung bei den Tabellen 'iq_struktur' und 'iq_texthg' welche für Österreich nicht erforderlich sind. Ebenso wird fälschlicherweise versucht aus diesen Tabellen Daten zu lesen.
Modus Gas DVGW-Export: Name und Telefon des Ansprechpartners für DVGW werden nicht gespeichert, wenn noch keine Angabe für Benutzername und Passwort erfolgt ist.
Modus Strom - XML Import von Störungen: Programmabsturz, wenn Option "Störung überschreiben" gesetzt ist und die zu importierende Störung bereits vorhanden ist. - Anmerkung ab Programmversion 4.2.1.17 vom 10.01.13
Modus Strom + Datenbank 'vu_stationen': Wenn die Stromdatenbank erneut verbunden wird UND wenn die 'vu_stationen'-Datenbank mit der Stromdatenbank identisch ist, so stürzt das Programm ab!
Modus Strom Version OVAG: Die Daten für "Meldende Stelle", "Netzbereich" und "Meldungseingang" werden nicht ins FGH-XML-Format exportiert und fehlen daher im Störungsbericht.
Modul Strom: Anteil Spg.ebene Qu und Hu in der Störungsliste ist fehlerhaft, wenn mehrere Netze unterschiedlicher Spg.gruppen in MS vorhanden sind (nur in der Österreichischen Version).
Version mit Anwenderverwaltung: Wenn ein Anwender Default-Rechte besitzt, so werden keine Störungen eingelesen. Anmerkung: seit Version 4.2.1.17 vom 10.01.13
Modul Strom: Wenn die Störung abgeschlossen wird, kann wenn im Eingabefeld zur Höheren Gewalt bereits etwas eingetragen ist, den Text zur Höheren Gewalt erweitern (nur bei Störungen vor 2013).
Modus Strom Version EnBW: beim Einlesen von Schaltversagern aus der Datenbank wird folgende Meldung protokolliert: WARNUNG: in Methode oder Funktion gib_vdn_stoerungsauswirkung: 0 ist unzulaessige Kennung bei Stoerungsauswirkung
Modul Strom: Beim Aufruf einer VU und anschließenden Schließen der VU ändert sich die Breite der Spalten VU-Beginn und VU-Ende in der VU-Liste. Spaltenbreite ändert sich ebenfalls beim Übernehmen neuer unterbr. Stationen
Modul Strom: Bei Ausfallart „Erfolgreiche AWE“ muß der Zusatz „(nur in Verbindung mit Folgeereignis)“ beseitigt werden.
Modul Strom: Ein Semikolon in der Störungsnummer führt dazu, dass beim CSV-Export die Störungsnummer in 2 Spalten geschrieben wird und damit die nachfolgenden Spalten verschoben werden.
Modus Strom - Schnittstelle "Versorgungsstufe Leitsystem": Es fehlt die Unterstützung für Weiterverteiler auf gleicher Spannungsebene. HINWEIS: Die Schnittstelle muss neu konfiguriert werden (Datei "vu_stationen.inf"), siehe Online-Hilfe.
Version TIWAG: Beim Störungsexport im FGH-Format (Bericht) fehlen die Daten "Bearbeitung Schutz" Datum und Name.
Modus Gas: Der Import von Netzdaten im XML-Format ist nicht möglich. Fehlermeldung: - Falscher Tag (GasStoerung):netzdaten - Falscher Tag (GasStoerung):netz

Realisierte Wünsche

Die Ausgabe von Auswertelisten mit tausenden von Zeilen nach Excel dauert ewig. Sinnvoll wäre daher alternativ die Ausgabe im csv-Format. --- Anmerkung: Realisiert für Modus Strom und Gas   2011
Modul Strom: Zusätzliches Attribut VU J/N in der Fehlerortsliste.   2013
Modul Strom: In der Störungs-/Fehlerorts-/VU-Liste wird für Störungen ab dem Jahr 2013 der Typ der Höheren Gewalt angegeben (Flag HG J/N).   2013
Modul Strom: Auswahl Weiterverteiler bei VU Stufen - Anzeige des Hinweises "Weiterverteiler auf gleicher Spannungsebene" (wenn Cursor über dem Auswahlmenü)   2013
Modus Strom - Version E.ON Bayern: Bei der einfachen Schadenerfassung Reihenfolge der Daten: 1. Anzahl, 2. Art des Schadens, 3. Baujahr   2013
In Bemerkungsfeldern soll eine URL Behandlung möglich sein. Beispiel wenn eine URL http://www.fgh-ma.de/interass im Text vorhanden ist, so soll dieser Textteil markiert sein und über die Taste STRG+rechteMaustaste soll diese URL über den InternetExplorer angezeigt werden. In Berichten (Basis XML) soll automatisch ein Link generiert werden. ANMERKUNG: Die Erkennung einer URL wird über die Zeichenfolge "http://" realisiert.   2013
Modus Strom - Schnittstelle "Versorgungsstufe Leitsystem": Die Verwendung der logischen VU-Daten STATID und STATNAM soll konfigurierbar sein: 1. Verwendung der Datenspalte --- 2. Bezeichnung der Datenspalte ----------- HINWEIS: siehe Online-Hilfe.   2013

Version 4.2.1.19 vom 15.01.13 (Patch)

Behobene Fehler

Datenbank MS-Access: Nach dem Update auf Interass Version 4.2.x.x ist die Verbindung mit der Datenbank nicht mehr möglich, wenn die Erweiterung (Dateityp) Großbuchstaben enthält.
Gas - DVGW-Export: Die Methoden "Lese Ereignisse Hausanschlüsse", "Lese Ereignisse gastechnische Anlagen" und "Lese Ereignisse Kundenanlagen" liefern "Der Prozess wurde fehlerhaft beendet", wenn im GaWas keine Daten vorhanden sind.
Modul Strom: Es fehlt für die Modifikation mehrerer VU-Stufen das "Setzen auf WV-Trafo".
Modul Gas: In der Version 4.2.1.16 funktioniert der XML-Import von Störungen nicht. Fehler behoben ab Version 4.2.1.19.

Realisierte Wünsche

XML Netz- und Störungsdatenimport: Wenn das Netz bzw. die Störung bereits vorhanden ist, so werden bei der Option "überschreiben" die alten Daten vollständig gelöscht und dann aus dem XML neu eingelesen. Gewünscht wird eine 4. Option "Daten mischen". --- ab Version 4.1.3.00 realisiert für Modul Strom-XML-Import von Störungsdaten --- ab Version 4.2.1.18 (bzw. FGH_PRUEF Version 1.2.1.03) realisiert für Gas.   2010

Version 4.2.1.18 vom 10.01.13 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: In der Störungs- und VU-Liste in Spalte "VUStufe Dauer [h:mm:ss]" fehlen die Sekunden, obwohl in den Einstellungen die Sekundenangabe aktiviert ist.

Version 4.2.1.17 vom 10.01.13 (Patch)

Behobene Fehler

Version 4.2.1.15 Anwenderverwaltung (Oracle): Anwendernamen mit einem scharfen s (ß) funktionieren nicht mehr.
Der Defaultwert für das GUI zur Eingabe von Zeiten sollte "Eingabeelement" sein (statt "Textfeld").
Nach dem Wechsel von Interass Version 4.1.x auf Version 4.2 bzw. bei neu installiertem Interass fehlt die Toolbar-Leiste. ---- Abhilfe: Rechte Maustaste in Menüleiste: fehlende Tools "Netz", "Störung" und "Tools" aktivieren.
In der Logdatei "INTERASS.log" (Default-Konfiguration) im Verzeichnis "eigene Dateien" fehlt der Zeitstempel.
Modus Wasser: DVGW ändert am 10.12.2012: Formaular WST2 und W2 wieder Anzahl statt Kilometer. -- Anmerkung 1: Nach Update Interass müssen DVGW Daten "Bestandsdaten Anschlussleitungen", "Schadenstatistik Unternehmensdaten" und "Schäden Anschlussleitungen" erneut gemeldet werden. Andernfalls ist die DVGW Datenfreigabe nicht möglich. -- Anmerkung 2: Interass läßt zur Zeit bei allen Längeneingaben nur Ganzzahlen zu.
Modus Strom - Nur Syna Version: Version 4.2: Programmabsturz beim Aufschalten des Ticker-Berichtes (wenn nicht "M").
mySQL-Datenbank: Das Anlegen der Interass-Tabellen funktioniert NICHT, wenn im mysql-Server bereits andere Datenbanken mit Interass-Tabellen enthalten sind.
Strom - Auswertung Netze: Beim Spannungsfilter sind (manchmal) nicht alle relevanten Spannungen verfügbar.
Der BNA-Webclient Version 2.9.0.2 ist beim Kunden i.a. NICHT lauffähig. Fehlermeldung: Die Side-by-Side-Konfiguration ist ungültig. --- Die neue Version 2.9.0.3 steht zum Download zur Verfügung unter: www.fgh-ma.de/interass/download/bna_webclient.zip

Realisierte Wünsche

Modus Strom - Netzfilter: Alternativ zur Auswahl einzelner Netze steht die Auswahl von Jahren zur Verfügung. Es werden dann alle zu den ausgewählten Jahren vorhandenen Netze (und Störungen) eingelesen.   2013
Modul Strom: In der Auswertung Störungs-, Fehlerort- und VU-Liste ist eine Filterung über den Störungsanlass möglich.   2013

Version 4.2.1.16 vom 03.12.12 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Beim Datenexport im FGH-Tauschformat (Land DE) werden einige Informationen z.B. die Anzahl der ausgefallenen Stationen NICHT exportiert.
Schadenerfassung: Beim Export/Import der Störungen im FGH-Format fehlt die Liste der Schadennummern bei den Fehlerorten (edbf_schadennr).
Modul Strom (E.ON Bayern): Wird ein Fehlerort zusätzlich neu eingefügt, wird der Skr./Feld-Name zuwar vom ersten Fehlerort in der Maske übernommen aber nicht in der DB abgespeichert. Zusätzlich soll auch die Spannung übernommen werden.
Abspeichern in Excel-Dateien: In Office 2007 darf der Blattname maximal 31 Zeichen aufweisen. Wird diese max. Länge überschritten, wird nur ein leeres Blatt mit dem Standardnamen erzeugt. Es erfolgt keine Fehlermeldung!
Strom - Netzbericht 110kV Deutschland: "Übertragene Energie" wird gelistet, obwohl dieses Datenfeld in der Netzmaske nicht (mehr) vorhanden ist.
Modus Gas - Versorgungsuntersunterbrechung modifizieren: Wenn Zeitformat mit Sekunden eingestellt, werden VU-Dauern grösser 99 Stunden nicht richtig dargestellt.
Datenmeldung BNetzA GAS: Auch fehlerhafte Störungen (z.B. fehlender Anlass) werden OHNE Hinweis in das BNA Format konvertiert. Werden diese Daten dann an die BNetzA übertragen, so unterbricht der Server der BNA die Übertragung mit der Fehlermeldung "StatusWS=Fehler, Meldungscode=-900, Meldung=unbekannter Fehler" ab.
Modul Strom: Nicht FNN-relevante HS-Störungen werden auch zur BNetzA übertragen. Dies hat aber keine Auswirkungen auf die Zuverlässigkeitskennzahlen. --- Anmerkung: Der Fehler ist in aktueller Version NICHT nachvollziehbar
Interass Strom - Datenmeldung an die BNetzA: Die maximale Länge des Textes zur "höheren Gewalt" (VSU_1_36) beträgt seitens BNetzA 250 Zeichen. Wird die Länge überschritten meldet der Server bei der Datenübertragung den Fehler "Wertebereich nicht eingehalten". Dies sollte von Interass abgefangen werden. -- Anmerkung: Bei der Datenkonvertierung wird eine Warnung ausgegeben, wenn die Text zu lang ist und daher abgeschnitten wird.
Modul Gas Tagesbericht (nur E.ON): Exceltabelle Tagesbericht Gas wird nicht aufgeschaltet, wenn man zuerst den Excelexport für Tagesbericht Strom und anschließend den Excelexport für Tagesbericht Gas aufrufen will.
Modus Strom: Wird die Auswertung "Störungsliste" auf die Auswertung "Fehlerortliste" umgeschaltet, so erscheint unter dem Label "Störungsbeginn" eine GEISTERSCHRIFT. Dadurch wird das Label unlesbar.
SENDMAIL Version 1.2.0.0 stürzt ab beim SMTP-Mailversand auf 64bit System.
Syna Version Modus Strom: Beim Import von NS-Störungen im csv-Format wird die VU-Dauer fehlerhaft eingelesen, wenn die Dauer länger ist als 999 Minuten. --- ANMERKUNG: geändertes Verhalten der Windows System Funktion "atof" zwischen MS VisualStudio 6 und 2005
fgh_pruef: Setzen der Optionen für den Fall dass eine einzulesende Störung bereits in der Datenbank vorhanden ist, analog zu Interass. Hierzu muss ein Parameter in der Steuerdatei verwendet werden: Parameter ist import_opt, folgende Werte werden unterstuetzt: 0 : Störung überlesen (Fehlermeldung) 1 : neue Störungsnummer vergeben 2 : alte Störung überschreiben (Default) -- Hinweis: zur Zeit nur fuer Strom realisiert! --
Strom Auswertung Störungsliste: Die Filter "Suchen in" und "Störungsbeginn" funktionieren nicht.
Modul Strom: Export nach Excel für das Attribut SAP-Meldungsnummer als Zeichenkette und nicht als Interger-Wert (nur E.ON).
Modul Strom: Absturz beim E.ON Dateinimport wenn in der XML-Datei ein fehlerhafter Eintrag für Spannungsgruppe_XU enthalten ist (nur E.ON).
Modus Strom Österreich: Wenn Niederspannungsstörungen erfasst werden, muss noch die Behandlung des Niederspannungsbezugsnetzes geklärt werden. Auch der ECG-Export ist bezüglich der Daten der Niederspannungsnetze zu prüfen.
Version Österreich Strom: Der Export von Störungen im VeÖ-Format wird auch zugelassen, wenn Störungen fehlerhaft sind.
Strom - Einstellungen (ab Version 4.2.1.6): Der Dialog zur Auswahl des "Import-Verzeichnis" wird nicht richtig beendet (Mehrfachaufruf). Betroffen: E.ON Bayern AG, LEW, Mainova, SW-Kiel, STEWAG, Süwag, TIWAG
Eigenschaften Flag "Bearbeitung abschließen für Störungen mit dem Recht 'stoer'" kann nicht umgeschaltet werden, wenn das Flag "Beim Anmelden automatisch Windows-Benutzernamen verwenden" auf 'nein' gesetzt ist.
Modus Strom - Version E.ON Bayern AG: Auswahllisten beim Fehlerort: Soll eine Störung nach einem XML-Import bearbeitet werden, bringen die Schaltflächen für Auswahlwerte leere Ergebnisse, weil im Formular hinter den Inhalten noch unsichtbare Zeichen angefügt sind. Entfernt man die unsichtbaren Zeichen im Formular funktionieren die Auswahllisten wieder. Das Problem tritt in der MS und in der NS auf.
Modul Strom Auswertung Disqual kumuliert: Absturz wenn unter Differenzierung nichts ausgewählt wird
Datenbank Oracle: Problem mit Zeichensatz (vermutlich ab Version 4.2.1.x) Die Ablage von Umlauten (ü, ä, ö) sowie 'ß' erfolgt zumindest im Feld IQ_VERSORGU.STATNAM seit einiger Zeit nicht mehr korrekt. In der Oberfläche werden bei den Dialogen die Umlaute etc. richtig angezeigt. Statt der Umlaute werden folgende Zeichen in die DB geschrieben: ö = ö Ö = ÿ ä = ä Ä = ÿ ü = ü Ü = ÿ ß = ÃY HINWEIS: Die Ersetzung erfolgte aufgrund eines Fehlers in Qt3.3.4. Der Fehler wurde in Qt4 behoben. Daher entfällt jetzt die Umsetzung der Umlaute. Hintertür Steuervariable /Interass/Oracle_Umlaute_ersetzen = Ja setzen.
Modus Strom Österreich: Ist in der XML Datei Unterbrochene_Kunden_RT=0 so wird beim Import Unterbrochene_Kunden_RT=leer gesetzt.
Modus Strom: Wenn ein Störungsfilter aktiv ist aber KEIN Netzfilter werden alle Fehlerorte und VU von Störungen welche den Zeitfilter erfüllen eingelesen.
Fehler beim Einlesen der Datenbankbeschreibungsdatei: Die Negation "N" wird nicht erkannt, wenn Leerzeichen vorangestellt sind.
Modus Strom: SQL Fehler beim Ausführen der Datenbank Funktion "Hilfstabellen leeren": gib_tab_aktive_sitzungen: Fehler beim Zugriff auf Tabelle iq_session
Modus Strom - Stoerungsfilter: Der Unterfilter "Fehlerort" wird nur auf den 1. Fehlerort angewendet.
Modul Strom: Bei der vereinfachten Schadenserfassung werden die Baujahre der beschädigten Betriebsmittel nicht im FGH-Format exportiert.
Ab Version 4.2.1.6: Probleme beim Verbinden mit MS SQL Server-Datenbank wenn der SQL Server KEINE benannte Instanzen verwendet. ----- Workaround: DSN Datei oder ODBC Verbindungsstring mit DRIVER={SQL Server} verwenden.
Strom Version 4.2.1.15 (nur Version Energiedienst Netze GmbH): Beim Anzeigen einer nicht schreibgeschützten VU-Stufe stürzt das Programm ab.

Realisierte Wünsche

Modus Gas, Wasser: Realisierung DVGW SOAP-XML für die Datenerhebung (G410 / W402) einschließlich der Ergänzung "neuer" Auswahlen bzw. Auswahlfelder in den Interass Masken.   2012
Zentrale Eingabe der Proxy-Zugangsdaten für BNetzA Export Strom, Gas und DVGW unter Eigenschaften->Verschiedenes->Proxy. Diese Einstellungen werden in der Registry unter \Interass\Privat\proxy abgelegt.   2012
Interass Registry Einstellungen werden jetzt unter "HKEY_CURRENT_USER\Software\FGH GmbH" bzw. "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\FGH GmbH" gespeichert. Zwecks Kompatibilität wird jedoch auch aus "FGH eV" gelesen.    
Umstellung aller Interass-Programme auf Qt4. Aktualisierung des Setup (update_qt4.zip entfällt). Anmerkung: Nach dem Update können die Dateien qt-mt334.dll und die Verzeichnisse sqldrivers, sqldrivers_all gelöscht werden.   2012
Im Datenbaum ist für die Darstellung der Netzbetreibernummer alternativ der Netzbetreibername möglich. Eingestellt wird dies unter Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes, Reiter "Baum mit NB-Name".   2012
Modul Strom: Störungsliste kann zusätzlich für jede Störung der Anteil Qu und Hu bezogen auf das Netz berechnet werden (Anteil Netz Qu/Hu). Unter Spg.gruppe Qu/Hu wird hingegen der Anteil Qu und Hu bezogen auf die Netze der Spg.gruppe berechnet.   2012
Freigabe für Windows 8 --- Getestet mit Windows 8 Pro (64 Bit) und MS Access (XP) Datenbank, Hardware Laptop x64-basierter Prozessor   2012
Strom Auswertung Fehlerortliste: Zusätzliche Ergebnisspalten: Zeitpunkt Beginn erste VU, Zeitdifferenz Beginn erste VU - Störungsbeginn TA [h].   2012
NUR Energie AG Oberösterreich:: Modus Strom Störungsimport: Wenn beim Import die Option "wenn Störung bereits vorhanden, neue Störung umbenennen" gesetzt ist, wird die neue Störung wie folgt umbenannt: Wenn an der drittletzten Stelle des Namens kein 'V' vorhanden ist, wird 'V01' angehängt. Andernfalls werden die 2 letzten Stellen solange numerisch inkrementiert, bis die Störungsnummer eindeutig ist (d.h. max. V99).   2012
FGH_PRUEF: Löschen von Störungen aus der Datenbank - Enthalten die XML-Daten der Störung das Tag '<St_delete>1</St_delete>' so wird diese Störung nicht geprüft und fall in der DB vorhanden dort gelöscht. Anmerkung: zur Zeit nur für den Modus Strom realisiert.   2012

Version 4.2.1.15 vom 23.07.12 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom:Bei der Erfassung einer Niederspannungsstörung ist im Reiter „Störungseintritt“ zuerst das Feld Rückwirkung aus nicht betr. Netz HR vorhanden aber nicht bearbeitbar, obwohl es lediglich bei Rückwirkungsstörungen erforderlich ist. Schließt man nun die Bearbeitung ab und stellt danach wieder auf Bearbeiten um kann man in das Feld Rückwirkungen etwas eintragen und man kann die Netzebene auswählen.
Modul Strom:Bei der Erfassung von GVU ist das Eingabefeld „Fehlerort E“ erst vorhanden aber nicht bearbeitbar und nachdem man die Bearbeitung abgeschlossen hat und danach wieder in den Bearbeitungsmodus gewechselt ist, ist eine Bearbeitung des Feldes „Fehlerort E“ möglich.
Modul Strom: Wenn Begin und Ende einer VU identisch sind und der Begin wird verändert, wird die Ende-Zeit auf Null gesetzt (nur bei NS).
Modul Strom: Default-Reiter beim Öffnen des Störungsfilter ist "Sonstiges". Korrekt sollte der erste Reiter "Störungsbeginn" aktiv sein.
Modul Strom: Bei Einfügen eines weiteren Fehlerortes wird der Skr./Feld-Name nicht mit vom ersten Fehlerort übernommen (nur E.ON).
Modul Strom: Das Sortieren nach Störungsbeginn in der Störungsliste ist fehlerhaft.
Modul Strom: Gemeldete Fehler in der Auftragserfassung wurden beseitigt (nur BEWAG).

Version 4.2.1.14 vom 17.07.12 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Absturz bei Auswertung Disqual Gemeinden (nur E.ON)
Modul Strom: SQL-Fehler (Daten werden nicht eingelesen) wenn als Störungsfilter ein oder mehrere Fehlerorte verwendet werden.

Version 4.2.1.13 vom 13.07.12 (Patch)

Behobene Fehler

Mailversand von Störungsberichten: Es fehlt der eigentliche Bericht als Anlage
Einlesen aus Datenbank (nur ORACLE): Die Zahl 0 wird aus einem FLOAT-Feld nicht korrekt gelesen.

Realisierte Wünsche

Schnittstelle zum Leitystem / VU Stationen Datenbank: Unterstützung von NS-Störungen --- ANMERKUNG siehe Hinweise in 'example/vu_stationen.inf' bzw. Online-Hilfe   2012

Version 4.2.1.12 vom 04.07.12 (Patch)

Behobene Fehler

FGH_PRUEF Version 1.2.0.01: SQL Fehler beim Export in Oracle Datenbank (ORA-00911: Ungültiges Zeichen). -- Fehler behoben in Version 1.2.0.02
FGH_PRUEF: Das Kennwort des Datenbankbenutzers wird im Protokoll im Klartext ausgegeben. -- Fehler behoben in Version 1.2.0.02
BNetzA-Export GAS: Beim Export einer VU fehlt das Datenfeld "UnterbrechungsArt"

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Für den Excel/CSV-Import muss nicht mehr zwingend eine Spalte für die Druckstufe vorgesehen werden. Falls diese Spalte nicht vorhanden ist, muss die Netznummer für den NB innerhalb eines Jahres eindeutig sein.   2012

Version 4.2.1.11 vom 20.06.12 (Patch)

Behobene Fehler

Interass Version 4.2.x - Oracle: Fehler beim Zugriff auf Sequenzen: SQL-Fehler: ORA-00911: invalid character Unable to execute statement SQL-Befehl: SELECT "<xyz>_SEQ".nextval FROM dual;
Modul Gas (nur SÜWAG): Beim Import von Gasdaten (Import SAP) muß das Datumsformat des Rechners auf "TT.MM.JJ" eingestellt sein(unter Systemsteuerung->Region und Sprache->Formate).
Modus Strom (Version 4.2.1.9 ): Beim Generieren von Versorgungsunterbrechungen (Versorgungsstufe GIS) stürzt Interass ab beim Betätigen des Buttons "Abgang Kennung". ---------- ANMERKUNG: betrifft LINZ Strom GmbH und STEWEAG-STEG GmbH
Ab Version 4.2.: Anzeigen von Dokumenten im Störungsbericht funktioniert nicht.

Realisierte Wünsche

Modus Strom - für den XML-Störungsbericht: Ergänzung folgender Tags im FGH-XML-Format: Tag "Berichtsjahr" Attribut "kurz": 2-stellige Jahreszahl; Tag "Zeitersteaenderung" Attribut "datum"; Tag "Zeitersteaenderung" Attribut "zeit" ; Tag "Zeitletzteaenderung" Attribut "datum"; Tag "Zeitletzteaenderung" Attribut "zeit"; Tag "Stoerungsbeginn_TA" Attribut "wochentag"; Block "Versorgungsunterbrechungen" Ergänzung der Tags "vu_sum_unterb_kunden", "vu_sum_unterb_kundenmin", "vu_sum_unterb_stat", "vu_sum_unterb_statmin"   2012

Version 4.2.1.10 vom 13.06.12 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Absturz beim Setzen des Störungsfilters im Reiter TIWAG, Knopf für Selektion nach Stationsname (nur TIWAG).
Modus Strom - mySQL-Datenbank: Beim Versuch das Flag "Bearbeitung abgeschlossen" einer Störung zurückzusetzen wird die Fehlermeldung "Die Störung wird bereits BEARBEITET von '0'" ausgegeben.
Benutzerverwaltung - automatischer Login, Datenbank Oracle: Der Windows Benutzername (Domäne, Win XP) ist nicht casesensitive, das SELECT in der Datenbank jedoch schon. Daher ist die automatische Anmeldung in Interass nur möglich, wenn die Windows Anmeldung in der RICHTIGEN Schreibweise erfolgt ist.

Realisierte Wünsche

Erweiterung Gas auf Grund Anforderungen des DVGW (Technische Regel G410): In der aktuellen Version umfasst Erweiterungen bezüglich der Netzdaten und ist noch nicht ganz vollständig. Es fehlt komplett die Erweiterung der Störungsdaten. Aufgrund der noch nicht kompletten Realisierung des techn. Regelwerkes G410 ist ein Update für Gasanwender abzuraten.   2012

Version 4.2.1.09 vom 08.05.12 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom (nur E.ON): Fehler beim Abspeichern von Trafoname und Trafotyp (VU) beseitigt.

Realisierte Wünsche

Modul Gas (nur E.ON): INAS-Import von Störungen mit Status 3 nur vom Admin, alle Anderen dürfen nur Störungen mit Status 1 und 2 importieren.   2012
Modul Gas: Die konfigurierbare Störungs-, Meldungs- und VU-Liste enthält ein neues Attribut: Wochentag des Meldungseinganges   2012

Version 4.2.1.08 vom 25.04.12 (Patch)

Behobene Fehler

Benutzerverwaltung (Interass Version 4.1.3.14): Wenn das Recht oder die Gruppenzugehörigkeit eines Anwenders geändert wird, so wird das Kennwort gelöscht. Anmerkung: Nur wenn der Anwender in dieser Sitzung neu angelegt wurde.
Auswertungen Strom: Bei Auswertungen über mehrere Jahre werden falsche Grundgesamtheiten zur Ermittlung bezogener Ergebnisse verwendet.
Modus Strom: Beim Anlegen einer neuen Datenbank wird in den Tabellen "iq_tmp_netz" und "iq_tmp_stoe" ein falscher Primärschlüssel generiert.
Modus Strom - Datenexport VEÖ-Format: Die Anzahl der Kundentransformatoren wird nicht exportiert!
Modus Gas - Syna-Version: Die Funktion "Datenimport SAP" ist nicht verfügbar (seit Version 4.2.1.6)
Modul Strom: In der Störungsliste wird der Anteil Spg.gruppe Qu/Hu einer Schema A MS-Störung nicht angezeigt.

Realisierte Wünsche

Disqual Strom: Zusätzlich zum Filter "mit höhere Gewalt", "ohne höhere Gewalt" die Auswahl "nur höhere Gewalt".   2012
Prüfprogramm für aktuelle Interass-Version (Update für den Prüf-Server)   2012

Version 4.2.1.07 vom 23.03.12 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: Prüfampel wird nicht auf Grün gesetzt (bleibt gelb), wenn Störung korrekt und abgeschlossen ist. Auch der Störungsbaum wird nicht aktualisiert. Erst wenn die Störung wieder geöffnet wird, wird die Ampel auf grün gesetzt und der Störungsbaum aktualisiert.
Strom ab Version 4.2.1.6: Schnittstelle VU-Stationen funktioniert nicht, wenn der Zugriff auf eine Oracle->Datenbank erfolgen soll. Verbindung zur DB schlägt fehl.
Modus Strom - KELAG Version: Die SQL Befehle zum Auslesen der NLS-Datenbank sind fehlerhaft (Oracle)

Version 4.2.1.06 vom 12.03.12 (Patch)

Behobene Fehler

BNetzA-Webservice: Seit Berichtsjahr 2010 läßt die BNetzA nur noch die verschlüsselte Datenübertragung zu. Wenn im Unternehmen zusätzlich die Verwendung eines Proxy erforderlich ist, so ist in einigen Fällen die Datenübertragung an die BNetzA nicht möglich. Fehlermeldung: Failed: Host not found
Modul Strom (BEWAG spez.): TE wird nicht immer auf den Zeitpunkt der letzen VU gesetzt. Beim Ändern der VU wird zwar TE (Störungsende) in der Maske "BEWAG Netz" richtig angezeigt, aber der Wert wird NICHT in die Datenbank geschrieben.
Modul Strom (BEWAG spez.): Filterfunktion "Bezirk/Gemeinde und Versorgungsgebiet/Stromkreis" bei Fehlerorten sowie die Filterfunktion "Bezirk/Gemeinde und Netzbezirk/Stromkreis" bei Versorgungsunterbrechungen nicht immer mit korrekten Einträgen. Z.B. sind bei MS-Störungen in der Auswahlliste Einträge aus der NS enthalten.
Modus Strom - Auswertung Störungsliste: Die Werte 'Sum. Unterbr. MVA Netz', 'Sum. Unterbr. MVA LV', 'Sum. Unterbr. MVAmin Netz' und 'Sum. Unterbr. MVAmin LV' werden nur mit 2 statt 3 Kommastellen gelistet.
Schadenerfassung: Schadenprüfstatus wird im Schadenbaum nicht korrekt angezeigt bzw. aktualisiert
Schadenerfassung: Beim Klick auf den Button "Zeige Störung" in der Schadensmaske wird die Störung NICHT abgezeigt, wenn die Störung einem virtuellen Netz zugeordnet ist, und der Schaden dem Mutternetz zugeordnet ist.
Schadenerfassung: Beim Import von Schäden, die in XML einem virtuellen Netz zugeordnet sind, werden diese Schäden dem Mutternetz zugeordnet.
Modus Strom - Datenbank MS-Access: Der Netz- bzw. Störungsfilter bewirkt SQL Fehler. Es werden keine Störungen eingelesen. Fehler seit Version 4.1.3.12 --- Workaround: Direkt in MS-Access Primärschlüssel in den Tabellen "iq_tmp_netz" und "iq_tmp_stoe" entfernen (Entwurfsmodus).
Modul Strom (nur Version 4.2.1.1): Nach 2 maligem Ändern des Schreibschutzes erscheint die Meldung "Die Störung wurde seit dem letzten Lesen von XXX bearbeitet". Diese muss Quittiert werden und anschließend läßt sich der Schreibschutz ändern.
Linz Strom GmbH: Nach dem Update von Version 4.1.0.10 auf Version 4.2.1.1 fehlt bei den Versorgungsstufen die kundenspezifische Möglichkeit zur Auswahl mehrerer ausgefallener Stationen (Button 'Versorgungsstufe autom.').
Version 4.2.1.1: VU-Stufen können modifiziert werden, obwohl die Schreiberechtigung nicht gesetzt ist. Die geänderten Daten werden nicht in der Datenbank gespeichert.
Modul Strom: Absturz in der Anwenderverwaltung Reiter Wartung wenn in Reiter Strom -> Gelockte Störungen angezeigt werden sollen.
Modus Strom : Wenn eine Störung (im Hintergrund) zwischenzeitlich von jemanden bearbeitet wurde und Interass diese Störung "nachladen" will stürzt Interass ab.
Modul Strom: Absturz wenn kein Netz geöffnet ist und über die Schaltfläche "Netzdaten kopiern" ein Netz kopieren möchte.

Realisierte Wünsche

Modul Strom: In der Fehlerortliste gibt es in der Attributsliste zusätzlich noch "HG J/N" und den Text zur Höheren Gewalt.   2011
Modus Strom: Auswertungen "VU-Liste" und "Fehlerortliste" zusätzliche Spalten (Störungsdaten): Flag HG und Text HG   2011
Durchgängige Verwendung der Support-Datei "interass_data.inf" zur Definition der Tabellenstruktur Strom-Datenbank. -------- ACHTUNG: Die Support Datei "vdn_database.inf" wird NICHT mehr unterstützt. Bitte kontaktieren Sie ggf. FGH.   2011
Modus Strom (nur FNN): Regeländerung ab dem Jahr 2012. Für Regel 49, 51, 111 und 129 wurde der Code überarbeitet (betrifft Schema B) und für Schema A der Code für Regel 65.   2012
Modul Strom: Erweiterung hinsichtlich der Doppelerdschlusserfassung (nur VEÖ): Zusatzfelder "Dauer des Erdschlusses bis zum Doppelerdschluss DE","Dauer des Doppelerdschlusses" und "Höhe des Doppelerdschlusses" werden nur angezeigt, wenn bei Fehlerart "C" die Kennziffer "40" (Doppel- und Mehrfacherdschluss) eingetragen ist.Wichtig: Zum Update der DB: update_veoe_111212_<DB-Typ>.sql   2012
Modul Strom: Erweiterung der vereinfachten Schadenserfassung: Zu den 5 Betriebsmitteln ist die Angabe des Baujahres möglich. Die neue Auswertung "Schäden" zeigt die Anzahl der Schäden nach Betriebsmittel. Als Filter/Differenzierung wird angeboten: Jahr (des Störungseintritts), EVU, Spannungsgruppe/-ebene, Baujahr und Störungsanlass. Wichtig: Zum Update der DB: update_schadenserfassung_jahre_111212.sql   2012
Modul Strom: In der Störungsliste soll für den Störungsbeginn TA in eine zusätzliche Information über den Wochentag eingeblendet werden.   2012
Gitter in der Störungs- und VU-Liste: Das Gitter lässt sich über Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes, Reiter Gitterlinien ein- und ausblenden.   2012
Vereinfachte Schadenserfassung: Die Schadenserfassung lässt sich über Datei->Eigenschaften Reiter Allgemeines für alle Unternehmen aktivieren.   2012

Version 4.1.3.14 vom 25.07.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Version Energiedienst: Beim Lesen der Daten aus der Datenbank wird der manuell gesetzte TA durch den Beginn der ersten VU überschrieben. Generell soll durch Änderung der VU Beginnzeiten die manuell gesetze TA nicht geändert werden.
Modus Strom - Version E.ON Bayern AG: Wenn man eine Störung umbenennt oder kopiert, werden die Einträge "Störung geprüft am" und "Störung geprüft von" nicht übernommen.
Modus Strom: Fehlt in einer 'alten' Datenbank in der Tabelle 'iq_allgemein' die Spalte 'rtext', so wird diese Spalte NICHT automatisch ergänzt. Die Folge ist, dass die Datenbankversion NICHT upgedatet werden kann. --------- ABHILFE: fehlende Spalte von Hand anlegen, z.B. mit dem SQL-Befehl: ALTER TABLE iq_allgemein ADD rtext VARCHAR(255);
Modus Strom, Version Österreich: Fehlt in einer 'alten' Datenbank in der Tabelle 'iq_netze' die Spalte 'trsn220', so wird diese Spalte bei der Tabellenprüfung NICHT automatisch ergänzt. --------- ABHILFE: fehlende Spalte von Hand anlegen, z.B. mit dem SQL-Befehl: ALTER TABLE iq_netze ADD trsn220 DOUBLE;
Seit Version 4.1.3.13 Modus Strom: Beim Störungsimport aus XML-Datei werden die importierten Störungen NICHT in der Datenbank gespeichert (nur ID).
Modus Strom: Beim Neuanlegen der Tabelle 'iq_netze' wird die Spalte 'komment' nicht angelegt.
Modus Strom - Version EnBW: In der Maske 'Schaltversager' muss der Button 'Bericht zur Störung per eMail versenden' entfernt werden, da der generierte Bericht 'unsinnige' Angaben enthält (z.B. Meldung an Holding).
Modus Strom - Version EON-Bayern: In der Auswertung 'VU-Liste' fehlen die Störungs-Attribute 'Bemerkung', 'Prüfer' und 'geprüft am'.
Modus Strom - Seit Version 4.1.3.13 wird die Zuordnung von Dokumenten zur Störung nicht mehr gespeichert (SQL-Fehler)
Modus Strom: Seit Version 4.1.3.13 ist das Störungs-Erfassungsfenster zu klein, es sind nicht alle Einträge sichtbar. ---- Anmerkung: Nur bei manchen Installationen, z.B. Version Österreich, wenn die Statistik-Prüfung aktiviert ist, wenn der Windows-XP-Stil NICHT aktiviert ist.
Modus Strom - Seit Version 4.1.3.13: Die Funktion "Zeige SQL" enthält nicht alle erforderlichen SQL-Befehle, wenn die Datenbank NICHT verbunden ist.

Realisierte Wünsche

Modul Wasser: Erweiterung mit Versorgungsstufen (Angabe der Anfangs-/Endzeit und der unterbr. Letztverbraucher)   2011
Modul Gas/Wasser: Für die DVGW-Auswertungen werden nur DVGW-korrekte Störungen verwendet. Sind nicht DVGW-korrekte Störungen vorhanden, wird ein Hinweis ausgegeben.   2011

Version 4.1.3.13 vom 07.07.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Datenexport FNN-Format: Der Button "Abschließen" (statt "Export") im Schritt 2 wird nur dann freigegeben, wenn die Funktion "Ausgabedatei ändern" aufgerufen wurde.
Anwenderverwaltung, Datenbank Oracle: Wenn das Kennwort Umlaute enthält, ist eine Anmeldung an Interass nicht möglich. Hinweis: Der Fehler ist auch mit MS-Access nochvollziehbar.
Modus Strom: Eine Störung mit sehr vielen VU-Stufen wird zur Bearbeitung geöffnet. Wird anschliessend, statt die Störung zu schliesen, das Programm Interass beendet, so kann ein Verlust von VU-Stufen auftreten.
Modus Strom - Datenmeldung an die BNetzA: Wenn der Inhalt des Berichtsfensters/Protokollfensters einer Datenkommunikation ("Übertragen an BNetzA" bzw. "BNetzA Status") gespeichert wurde, stürzt Interass ab, wenn das Fenster "Datenübertragung zur BNetzA mit XML Webservice" geschlosssen wird.
Version mit Benutzerverwaltung: 1. Im Modus "automatisch Windows-Benutzernamen verwenden" wird nicht der aktuelle Windows-Benutzername verwendet, sondern der in der letzten Interass-Sitzung verwendete Benutzername. 2. Die Möglichkeit "Kennwort ändern" macht in diesem Modus keinen Sinn.
Modus Gas: Wenn beim Umschalten auf den GAS-Modus zunächst keine Datenverbindung hergestellt werden kann, so werden die Prüfregeln nicht eingelesen.
Beim Schreiben in die Datenbank erfolgt bei jedem Record (Fehlerorte/VU-Stufen) die zeitraubende und unnötige Abfrage "SELECT count(*) AS count FROM ...".
Modus Strom: Fehler beim Speichern von Störungen, Verlust von VU Stufen: ORA-00001: unique constraint : Die angegebene ID ist bereits vorhanden. Dieser Fehler tritt möglicherweise auf, wenn mehrere Anwender gleichzeitig Störungen speichern.
BNetzA-Webservice Strom: Seit Berichtsjahr 2010 läßt die BNetzA nur noch die verschlüsselte Datenübertragung zu. Daher sollte in Interass die Option "SSL deaktivieren" inaktiv sein.
Bei der Anzeige eines HTML-Berichtes erhält man nur ein leeres Fenster und der Sanduhr-Cursor bleibt. Dies ist z.B. der Fall bei der Berichtsanzeige aus dem BNetzA-Datenmeldungswidget, wenn der BNetzA-Ausgabeordner UMLAUTE enthält.
Modus Strom: Wird eine Netzmaske geöffnet, das Fenster der Maske in den Vollbildmodus umgeschaltet und anschließend die Schreibberechtigung gesetzt, so wechselt die Fensteransicht in einen "Pseudo" (d.h. ohne Fenstermenü-Leiste) Multiwindow-Modus.

Realisierte Wünsche

Modus Strom - BNetzA-Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes: Wird nur aus der Basis der damaligen BNetzA-Excel Datei gearbeitet, soll trotzdem die Möglichkeit bestehen aus einer Hilfsdatei eine Liste geänderter Störungen zu berücksichtigen. Einzelheiten sie Online Hilfe http://www.fgh-ma.de/interass/allgemeines/bna_excel.html   2011

Version 4.1.3.12 vom 18.05.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Strom: EnBW spezifische Plausibilitätsprüfungen werden erst ab dem Jahr 2007 aktiviert.
Modul Strom: Zusätzlich zu den EnBW spezifischen Werten für den Anlass 01 (Anlass nicht feststellbar) und 02 (Innerer Betriebsmitteldefekt) wird nun auch der Anlass 00 (Kein erkennbarer Anlass) als korrekte Eingabe akzeptiert (nur EnBW spezifisch)

Version 4.1.3.11 vom 17.05.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - BNetzA-Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes - Bei BNetzA Daten aus dem Jahr 2007 bis 2009 funktioniert auf Grund von zu wenig Nachkommastellen in der XML-Datei, der Vergleich "unterbrochener Bemessungsscheinleistung" bzw. "Produkt aus unterbrochener Bemessungsscheinleistung und Unterbrechungsdauer" bei Werten kleiner 1 nicht zufriedenstellend.
Modus Strom - BNetzA-Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes - Existieren mehrere Stöungen die sich nur in "Produkt aus unterbrochener Bemessungsscheinleistung und Unterbrechungsdauer" bzw. "Unterbrochene Kundenminuten" unterscheiden, so erkennt das Vergleichsverfahren entsprechende Störungen nicht zufriedenstellend.
Modus Strom - nur Version Süwag: Bei der Datenmeldung an die BNetzA (Webservice), BNetzA-Auswertungen und bei der Excelausgabe zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes wird das Süwag-Flag "DSO-Auswertung" berücksichtigt.

Version 4.1.3.10 vom 09.05.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Gas: Bei der Disqual Auswertung werden Störungen nur berücksichtigt, bei denen das Flag "DVG-relevant" gesetzt wurde.
Modus Strom - BNetzA-Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes - In den Abweichungstabellen fehlen bei "unpaarigen" Einträgen (Vermerk "eliminiert" oder "NEU") Einträge in der Spalte "Unterbrochene Kundenminuten (NS) in Letztverbraucherminuten", "Produkt aus unterbrochener Bemessungsscheinleistung und Unterbrechungsdauer für NKT (MS)" bzw. "Produkt aus unterbrochener Bemessungsscheinleistung und Unterbrechungsdauer für LVT (MS)".
fgh-pruef - Modus Strom: Enthält die XML-Datei keine Angaben zum Fehlerort (z.B. bei Störungsanlass 00) wird kein Fehler gemeldet (Schema A). Interass meldet Fehler "R12A : Fehlender Eintrag bei Fehlerort (Datenfeld E)" - ANMERKUNG Fehler beseitigt ab FGH_PRUEF Version 1.1.0.10 vom 03.05.11
fgh-pruef - Modus Gas: Die Netzdaten aus der Datenbank werden falsch verarbeitet. In Folge sprechen Prüfungen falsch an. --- ANMERKUNG Fehler beseitigt ab FGH_PRUEF Version 1.1.0.11 vom 06.05.11

Version 4.1.3.09 vom 29.04.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Beim Import aus einer XML-Datei im FGH-Format (mehr als 10000 Störungen) mit mehreren Erfassungsjahren werden möglicherweise nicht alle Störungen importiert.
Modus Strom: Beim Import von Störungen im FGH-Format ist die Option "Es wird Datum und Anwender aus den importierten Daten übernommen" ohne Funktion, obwohl im XML entsprechende Angaben vorhanden sind.
Modus Strom - Auswertung Disqual: Erfolgt die Auswertung über ein Jahr OHNE nach dem Jahr zu differenzieren, so weichen die Disqual Kennziffern geringfügig von den über die Auswertung BNetzA-Qelement bzw. über Auswertung->Verfügbarkeitskenngrößen ermittelten Werten ab.

Realisierte Wünsche

Modus Strom: Teilautomatisierte Ausfüllung der BNetzA-Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes Netzzuverlässigkeit Strom. - Unterstützung der Festlegung Stand 21.04.2011   2011

Version 4.1.3.08 vom 21.04.11 (Patch)

Behobene Fehler

INTERASS light: Beim ECG-Export nach Excel sind z.T. um den Faktor 1000 zu grosse Werte vorhanden (Summe der betroffenen installierten Transformator-leistung). Fehlerursache: INTERASS übergibt (manchmal) Gleitkommazahlen mit Komma als Dezimaltrenner (statt Punkt)!

Realisierte Wünsche

Modul Strom: Funktion zum Erzeugen einer Excel-Tabelle der übertragenden Daten zur BNA. ---------- Realisierung: Bei den Auswertungen "BNetzA-Netze" und "BNetzA-Störungen" kann optional auf die übertragenden XML-Daten zugegriffen werden.   2011
Modus Strom: Teilautomatisierte Ausfüllung der BNetzA-Excel Datei zur Datenerhebung zur Bestimmung des Qualitätselementes Netzzuverlässigkeit Strom. ------- Anmerkung: Das Modul "BNetzA Kennzahlen (Excel)" wurde auf Basis der Excel-Vorlage "BK8-11-001_Anlage1" vom 09.03.2011 fertiggestellt. Einzelheiten Online Hilfe Abschnitt 1.12 bzw. http://www.fgh-ma.de/interass/allgemeines/bna_excel.html   2011
Modul Strom (Statistik-Prüfung): Wenn Fehlerorte „Rückwirkung aus dem eigenen Netz“ auftreten, dann muss auch tatsächlich auf der entsprechenden Spannungsebene (Merkmal „Rückwirkung aus …“ HR) eine zugehörige Störung existieren in einem Zeitfenster +/-2h. Die Auswertung darf nur erfolgen, wenn sämtliche Netze des Netzbetreibers in der über HR bezifferten Spannungsgruppe, aus der die Rückwirkung stammt, nach Schema B erfasst sind. Sonst kann häufig die verursachende Störung fehlen, da dort evtl. gar keine VU entstanden ist. Der Vergleich des Zeitfensters erfolgt auf Basis des Störungsbeginns, wenn beide Störungen nach Schema B erfasst wurden. Ist die Störung mit Fehlerort „Rückwirkung aus eigenem Netz“ eine nach Schema A, ist als Vergleichswert der Beginn der VU heranzuziehen.   2011

Version 4.1.3.07 vom 06.04.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Auswertung Disqual: Keine Ergebnisse wenn sich der Zeitbereich des Störungsbeginns von ... bis über mehrere Jahre erstreckt (Dies ist z.B. bei einem rollierenden Jahresintervall der Fall).
Modus Strom: Auswertung Disqual: Wenn SEQ gesetzt und Differenzierung nach Spannungsgruppe fehlt Summenzeile
Modus Strom: Auswertung Disqual-kumuliert: 1. Es fehlt der Text zur Differenzierung nach Spannungsgruppe 2. Auch wenn im Filter nur ein Jahr ausgewählt wurde, erfolgt die Auswertung über alle Jahre 3. In diesem Fall liefert SEQ keine eindeutigen Werte
Modus Strom: Bei den Auswertungen "BNetzA-Störungen", "ECG-VU-Liste", "Prüfe Störungen" und "Prüfe Netze" wird(kann) nach der Spaunngsgruppe differenziert (werden). Angezeigt wird jedoch das Label "Spannungsebene". ANMERKUNG: Wenn Sie eine dieser Auswertungen in Ihrer automatischen Auswertung verwenden, muss ggf. der Auswertejob angepasst werden.
Modus Strom - Auswertung "Stoerungen 2": Der "virtuelle" Störungsanlass a_aw_geplante_vu "Geplante Ausschaltung mit VU" erscheint (ist nicht im SEQ Vektor !), wenn Filter "nur stochastische St." NICHT gesetzt ist) --- Lösung: wenn Filter "nur GVU" oder KEIN Filter erscheint a_aw_geplante_vu in der SEQ.
Modus Strom - Auswertung Netz: Wenn Differenzierung nach Sternpunktbehandlung/Erdschlusserfassung stimmt SEQ nicht (doppelte/fehlende AW-Zeilen).
Modul Strom (nur E.ON, HS): Import über VU NIS wird auch die TB-Spalte STATID mit dem Trafonamen gefüllt (nicht notwendig, da bereits in STATNAM abgelegt).
Modul Strom: Wird unter Einstellungen/Filter nach NUR FNN-relevant und zugleich nach einer Zeichenkette (über Suchen in: NS:TS-Name/Ken. (VU)) in der VU-Liste gesucht, werden zu viele Einträge gelistet.
Modus Strom: Beim Modifizieren eines Netzes werden die Angaben "Erfassungsjahr", "evu_zuletzt_verwendet" und "netz_zuletzt_verwendet" NICHT aktualisiert.

Realisierte Wünsche

Modus Strom: BEWAG Spezialität: Wenn eine neue Störung angelegt wird, und die "Störungsmail" geschickt wird, werden die aktuellen Einträge nicht unmittelbar in die Datenbank geschrieben sondern erst dann, wenn der Mitarbeiter das "Häckchen" von der Schreinberechtigung wegnimmt. Dies führt dazu, dass im Callcenter-Portal welches auf die Interass-Datenbank lesend zugreift die Störungsdaten nicht unmittelbar nach dem Versenden des Mails ersichtlich sind. >> es sollte daher beim Versenden eines Mails (beginn/ende intern/extern) automatisch immer eine Zwischenspeicherung (=gleiche Aktion wie das wegnehmen der "Schreibberechtigung" ) erfolgen.   2011
Modus Strom - Auswertungen: Bei den Auswertungen "Störungen" und "Störungen2" Differenzierung nach "Störungsanlass BNetzA" und "Störungsanlass ECG". -- Anmerkung: "Störungsanlass ECG" nur bei österreichischen Versionen, "Störungsanlass BNetzA" nur bei deutschen Versionen   2011
Modul Gas: Zusätzliches Filterattribut in den Auswertelisten im Button "Druck"-stufe einfügen. Analog Strom sollen die Attribute ND (=Niederdruck), MD (=Mitteldruck) und HD (=Hochdruck) aufgenommen werden.   2011
Modul Gas: In der Störungs-/Schadens- und VU-Liste sollen zusätzlich die Filterfunktion nach DVGW-Relevant und BNetzA-Relevant mit eingebaut werden.   2011
Modus Strom - Auswertungen nur bei österreichischen Versionen: Auswertung ECG Disqual/Störungsanlass - Es werden die ECG-Versorgungsunterbrechungen ausgewertet, hierbei kann nach ECG-Störungsanlässen differenziert werden (Siehe Online-Hilfe).   2011
Erfassung von VU's: Beim Verändern des Anfangszeitpunktes wird automatisch das Ende (Dauer bleibt konstant) mit geändert. Dieses Verhalten soll über eine Steuergröße ab- bzw. zuschaltbar sein. Im anderen Fall wird der Endzeitpunkt nicht mit geändert. Die Einstellung ist unter Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes, dort unter Reiter VU-Ende.   2011

Version 4.1.3.06 vom 18.03.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Version BEWAG Netz GmbH: Beim auslösenden Abzweig sind in manchen Fällen der Auswahl eines "Umspannwerk" oder "Schalthaus" (=SH...) nicht (nur) die 0,4-kV-Abgänge aufgelistet sondern (auch) die 20-kV-Abgänge.----------- Bei der Ermittlung der NS-Abgänge muss zusätzlich auf die Spannungsgruppe gefiltert werden. Siehe Online Hilfe Abschnitt 7.15.5.1 Auswahl des Abgangs in Niederspannung
Modus Strom: Das Tag <Rueckwirkung_HR> fehlt in der Doku zum XML-Format.
Anwenderverwaltung: Der Administartor hat einen neuen Anwender Peter'Latour eingerichtet und Berechtigungen eingetragen. Will der Administrator nun den Zugriff für diesen Anwender testen, kommt die Fehlermeldung, dass die Verbindung zur Datenbank nicht möglich ist. Das Problem ist nun, dass der Administrator sich mit seiner eigenen Kennung auch nicht mehr anmelden kann, da er an keiner Stelle mehr zu der Maske kommt, in die er seine eigene Anwenderkennung eintragen kann.
Modus Strom - Automatische Auswertung: Wenn das Flag "Fehlerprüfung" gesetzt wurde UND die auszuwertenden Störungen fehlerhaft sind, wird der Button "Weiter" nicht freigeschaltet. Es wird jedoch kein Fehlerhinweis angezeigt.
Modus Strom - Schema A in Mittelspannung: In der Auswahl für den Fehlerort werden fälschlicherweise die Fehlerorte "NS-Verteiler" und "Hausanschluss" angeboten.
Modus Strom - automatische Auswertung: Bei einigen Erfassungsjahren stürzt Interass nach der Beendigung der Auswertung ab.
Anwenderverwaltung: Ist der in den Einstellungen des Anwenders hinterlegte INTERASS-Anmeldename in der Datenbank (nicht mehr) zu finden, ist für diesen Windows-Anwender eine Anmeldung an INTERASS nicht mehr möglich, da kein Anmeldedialog aufgeschaltet wird (um einen vorhandenen INTERASS Anwender auszuwählen).
Modus Strom: Schema B - Die Statistik Prüfung Stat08 'Beträgt der zeitliche Abstand zwischen Störungsbeginn TA und der erster VU mehr als 48h, wird Fehler ausgegeben' erfolgt NICHT.
Modus Strom: Auswertungen -> Disqual: Summenzeile fehlt. ---- Anmerkung: Fehler seit Version 4.1.3.02 vom 04.02.11
Modus Strom: Fehlt in der Datenbank bei Störungen die Angabe "letzte Bearbeitung um", so kann die Störung über INTERASS nicht mehr bearbeitet werden. Dabei erfolgt leider keine Fehlermeldung. HINWEIS: Dieser Fall kann eintreten, wenn das MSSQL Datumsformat nicht passt. Die Bearbeitung ist jetzt möglich. Im Protokoll wird eine Fehlermeldung aufgezeichnet (Störung xxx: fehlender Eintrag für 'letztes Bearbeitungsdatum').
fgh_pruef: In EnBW-Version wird die Firmenauswahl nicht vorbesetzt (Einlesen von firmen.inf fehlt). ---- neue Version: 1.1.0.09 vom 11.03.11
Modul Gas: Fehler beim Speichen der "Bemerkungstext 30 Minuten überschritten", wenn sowohl keinen Eintrag für den Meldetext als auch für die Bemerkungen vorhanden sind.
Modus Strom - Automatische Auswertung: Liefert eine Auswertung keine Daten, so wird das betreffende Tabellenblatt nicht erzeugt. ---------- HINWEIS: Bei der automatischen Auswertung werden zukünftig auch leere Tabellenblätter erzeugt. Im Protokoll erscheint die Warnung 'ACHTUNG: Die Auswertung ergibt keine Ergebnisse!'.
Version mit Benutzerverwaltung: Wird die Anmeldung bei der Kennworteingabe abgebrochen, so wird der Anwender trotzdem angemeldet, obwohl ein Kennwort erforderlich ist.

Realisierte Wünsche

Benutzerverwaltung: Single Sign On Modus:: Genauso wie bei der Interass Version "ohne Benutzerverwaltung" sollte der Anwender auch bei "mit Benutzerverwaltung" keinen "Login-Dialog" bekommen. Stattdessen soll beim Programmstart geprüft werden, ob der "Systembenutzername" in der "Benutzerliste" von Interass vorkommt. --> Wenn der Systembenutzer in der Interass-Benutzerliste vorkommt, dann AUTOLOGIN (ohne Fenster/Dialog) --> Wenn der Systembenutzer nicht in der Interass-Benutzerliste vorkommt, dann Fenster "Sie haben keine Berechtigung für INTERASS ! Bitte kontaktieren sie ihren Administrator"    
Modus Strom - Version BEWAG Netz GmbH: In folgenden Auswahllisten (20-kV-Störungen und 0,4-kV-Störungen) scheinen die Umspannwerke, Schalthäuser, Schaltstationen und Fremdnetze nicht auf: - Fehlerort / Auswahl Station - Versorgungsstufen NIS Da bei "speziellen" Störungen jedoch auch diese Objekte beim Fehlerort bzw. bei den Versorgungstufen auswählbar sein sollen, soll bei den Abfragen der Filter Art = "Trafostation" entfallen. ------------ Realisierung: siehe Abschnitt '7.15.5.2' der Online Hilfe   2011
Modul Gas: Störungs-/Schadensliste erweitert mit der Spalte Netzbetreibername   2011
Modul Strom: Erweiterung des Fehlerortes mit dem Attribut „SAP Meldungsnummer“   2011

Version 4.1.3.05 vom 28.02.11 (Patch)

Behobene Fehler

Netzdaten: BNetzA Betriebsnummer bzw. Netznummer: Sobald man das Feld Schreibberechtigung anklickt, erscheint auch eine Netznummer 1, beim Zurücknehmen der Schreibberechtigung bleibt diese Nummer auch erhalten. Leider wird sie nicht abgespeichert. Man muss tatsächlich mit dem Cursor das entsprechende Feld anklicken. Dann wird auch die Nummer abgespeichert.
Modul Schadenerfassung: Beim Kopieren eines Schadens dessen Flag "Bearbeitung abgeschlossen" gesetzt ist, ist das Flag auch in der Kopie gesetzt (statt nur Flag "Schreibberechtigung" gesetzt).
Modul Schadenserfassung: Wenn als Schadensort Netzstation-MS/NS-Transformator oder Netzstation-Sammelschiene gewählt wurde, funktioniert unter Reiter Schadenort die Auswahl "exakter Schadenort" nicht.
Modul Schadenserfassung: Wenn ein Schaden mit Schadensort VPE Kabel über die Vorbelegung erzeugt wurde, fehlt im Auswahlmenü für den Kabeltyp der Eintrag "VPE Kabel (5)".
Modul Schadenserfassung: Bericht zum Schaden funktioniert nicht, wenn das zugehörende Netz ein virtuelles Netz ist. Ebenso werden Schäden, die zu einem virtuellen Netz gehören nicht in das FGH XML-Format exportiert.

Realisierte Wünsche

Modul Strom Version TIWAG: Aufnahme des Suchparameters 'LTG-Umspannung' in die Auswertung 'Störungsliste' --- Realisiert: "Leitung/Umspannung" in der Auswertung "Störungsliste" als Ergebnisspalte und Suchfeld vorhanden   2011
Modul Schadenserfassung: Erweiterung des Datenfeldes "Funktionstyp" für Trennschalter um den Eintrag "Dreistellungsschalter".   2011
Modus Strom: Netze nach Schema A auch in HS und HöS: Das Netz und die zugehörigen Störungen werden nur an die BNetzA gemeldet, nicht jedoch an den FNN !   2010
Schadenserfassung: Erweiterung eines zusätzliches Feldes "Auftragsnummer". Die Auftragsnummer wird in den Kopf der Schadensmaske aufgenommen (Auftrag SUEWAG).   2011

Version 4.1.3.04 vom 18.02.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom - Version Österreich: Bei den Netzdaten MS+HS+HöS macht Regel N7 (Die Gesamtenergieabgabe muss angegeben werden) keinen Sinn. Dito Regel N5 (ie Anzahl der angeschlossenen Netzkunden muss angegeben werden) in HS und HöS. Die Regeln werden eliminiert da andernfalls ein ECG-Export nur mit Tricks möglich ist.
Modus Strom - Version Österreich: Beim ECG-Export stimmt bei zusammengefassten VU Stufen die Anzahl der betroffenen Netzbenutzer nicht, wenn folgendes gleichzeitig zutrifft: 1. Die Zahl der unterbrochenen Netzbenutzer wird global berechnet. 2. Störungen werden zusammengefasst (RW im eigenen Netz) 3. Bei den relevanten VU Stufen wird die Zahl der unterbrochenen Netzbenutzer berechnet.------------------------- Workarround: bei den betroffenen VU den angezeigten berechneten Wert der unterberochenen Netzbenutzer merken, dann das Flag 'Berechnung NB' deaktivieren und anschließend den gemerkten Wert eintragen.
Modus Strom - Version Österreich: Bei der Prüfung von Netzen vor Erfassungsjahr 2010 werden beim Niederspannungsbezugsnetz "VEOE_NS_" folgende Fehler gemeldet, die nicht korrigiert werden können: - 12 : Für die Angabe der Netzart sind nur Werte gemäß der entsprechenden Kennziffernliste zulässig. - 17 : die Nennspannung muss angegeben werden. ---------- Workaround: Im Netzdaten-Baum das betreffende Niederspannungsbezugsnetz "VEOE_NS_" durch Doppelklicken anzeigen. Die Werte für "Anzahl Netzkunden" und "Gesamtenergieabgabe" MERKEN und dann das Netz löschen (Netzdaten -> Löschen). Anschließend das Niederspannungsbezugsnetz neu anlegen über Datei -> Eigenschaften -> Netzbetreiber (Jahr, Netzbetreiber !!) und die gemerkten Werte eingeben.

Realisierte Wünsche

Interass Datenbank: Freigabe für Oracle 11g. Verifiziert mit win32_11gR2.   2011

Version 4.1.3.03 vom 15.02.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modus Strom: Import XML (FGH-Format): Enthält eine VU Stufe sowohl Daten für Ortsnetz- als auch Kundentrafo, so wird nur die ausgefallene Leistung des Kundentrafos übernommen. ----- Fehler auch in fgh_pruef beseitigt ab Version 1.1.0.08 vom 08.02.11
Modus Strom - Fenster "Visualisierung von Versorgungsunterbrechungen": Nach dem Schließen des Fensters verbleibt dieses in der Fensterliste.
Modus Strom: Bei Netzen nach Schema A fehlt der Button "Vorjahreswerte übernehmen"
Modus Strom - Version VKW: Es ist nicht möglich NS-Netze nach Schema A-Deutschland zu kopieren (0,4kV Spannungsgruppe fehlt).
Modus Strom - Version VKW: Die Angabe G4 für NS-Strörungen nach Schema Deutschland ergibt die Fehlermeldung "KZ01 : Angabe 'G4': Für den Störungsanlass (Datenfeld A) sind nur Werte gemäß der Kennziffernliste zulässig."
Modul Schadenerfassung: Wird von der Störung aus ein (schreibgeschützter) Schaden angezeigt, so wird in das Datenfeld "Datum" das aktuelle Datum übernommen.
Modul Gas + Wasser: In der Liste DVGW-Auswertung werden Zeilen gleicher Schadensursache nicht zusammengefasst.
Modul Gas + Wasser: In Auswertung Schadenliste erfolgt keine Anzeige von Spalte "DVGW relevant" und "BNA relevant".
Modus Gas: In der VU-Liste erfolgt kein Eintrag in Spalte "Beginn" (Meldungseingang).

Realisierte Wünsche

Modul Gas (nur E.ON): Beim Störungsimport aus Intergraph kann man wahlweise die importierten Störungen aufschalten. Wenn Eingeschaltet, lassen sich dann nur maximal 10 Störungen in der Liste anwählen.   2011

Version 4.1.3.02 vom 04.02.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Gas: Eingaben über <Cntl> V (Cut und Paste) werden im Eingabefeld "Bemerkungstext 30 Minuten überschritten" nicht abgespeichert.
Modus Strom: Vertauschte Zurordung bei den Variationen nach "Spannungsebene" bzw. "Spannungsgruppe" --- richtig ist: Spannungsebene= NS,MS,HS,HöS ---- Spannungsgruppe= 0,4kV, 10kV, 20kV usw. ----------------- ACHTUNG die Beseitigung dieses Fehlers erfordert leider ggf. die Anpassung gespeicherter Auswertungseinstellungen bzw. von Scripten für die automatische Auswertung (.inf-Datei): Die Anpassung ist interaktiv möglich oder durch Editieren im Script: dort die Zeichenfolge '3:Spannungsgruppe' ersetzen durch '3' (tatsächlich angeforderte Differenzierung nach der 'Spannungsebene').
Hilfe -> Manual: Keine Inhalte bei Suchfunktion

Realisierte Wünsche

Modul Strom - Version TIWAG: Versorgungsstufen->Visualisierung: Als Text die Spalte 'STATNAM' anstatt 'STATID' ausgegeben.   2011
Modul Strom: Versorgungsstufen->Visualisierung: Farbliche Differenzierung der einzelnen Blöcke. ------------------ Realisierung: zwei alternierende Farben hellblau/mittelblau   2011
Modus Strom: Auswertung 'BNetzA Q-Element' zur Ermittlung der gewichteten SAIDI/ASIDI Kennzahlen.   2011

Version 4.1.3.01 vom 28.01.11 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Gas: In der Störungsliste fehlt unter Einstellungen/Filter die Selektionsmöglichkeit nach "Inhalt der Meldung" (nur Version 4.1.2.18).
Modul Gas: Filterung nach "Inhalt der Meldung" in Meldungs-/Störungsliste ist unwirksam, wenn zugleich die Filterung nach Versorgungsgebiet bzw. nach NC (für E.ON) aktiviert ist.
Modus Strom - Erfassungsschema A: Bei einer Störung kurz vor Jahresende liegt die erste VU (Entstörung) komplett im alten Jahr, eine weitere VU (Reparatur) liegt im neuen Jahr. Die Prüfung ergibt R54: Der Beginn der Versorgungsunterbrechung (Datenfeld TVA) muss im Betrachtungsjahr liegen. -- ANMERKUNG zur Korrektur: Diese Prüfregel nur für die zeitlich erste VU anwenden.
Modus Strom: Schema A - Statistik Prüfung: Beträgt der zeitliche Abstand zwischen der ersten und der zweiten VU mehr als 48h wird folgender Fehler ausgegeben: Stat08:Bei der Störung ... tritt eine ungewöhnlich lange Dauer zwischen Beginn ersten VU und der nächst folgenden VU ... auf. --- ANMERKUNG: Diese aus Schema B übertragene Regel bezüglich TA macht im Schema A keinen Sinn!
Modus Strom - Version TIWAG-Netz AG: Seit Version 4.1.2.11 wird bei der Übernahme von Versorgungsunterbrechungen aus Leitsystem bei der StatID und dem Statnamen ein Leerzeichen vorangestellt. --- Hinweis: Insbesondere funktionierte dadurch die farbliche Markierung bzw. Ausblendung bereits übernommener VU-Stufen nicht.
Modul Gas: Im Reiter Weiterleitung sind drei Eingabefelder zu hoch geraten. Der Fehler tritt nur im Vollbildmodus auf.
Modul Gas: In den Berichten zu Meldungen und Störungen fehlt unter Meldungen der Eintrag für den Text zu "Bemerkungstext falls 30 Minuten überschritten".

Realisierte Wünsche

Version Strom Österreich: Auswertung "ECG-Netze" (zur Kontrolle des ECG Exports)   2011
Version Strom Österreich: Auswertung "ECG VU-Liste" (zur Kontrolle des ECG Exports)   2011
Version Strom Österreich: ECG Export - Tabelle "Erhebungsblatt": Tabellenzeilen nach dem VU-Beginn aufsteigend sortiert ausgeben.   2011

Version 4.1.3.00 vom 20.01.11 (Patch)

Behobene Fehler

Auswahl der Methode zur Darstellung von XML-Berichten: die möglichen Verfahren werden mehrfach aufgelistet. Nach einem Neustart von Interass ist dann möglicherweise die Kennziffer für das Verfahren ungültig. --- Version 4.1.3.00: Der Fehler ist nicht mehr nachvollziehbar.
Version 4.1.2.18 - Modus Strom: Absturz beim Importieren von Störungen im XML-Format, wenn Steuervariable /Interass/XML_Import_multi_window NICHT den Wert 0 hat.
Version 4.1.2.18: Bei der ersten Anforderung wird der XML Störungsbericht wird nicht angezeigt, es bleibt die Sanduhr. Bei jeder weiteren Anforderung (Button "Bericht") wird der Bericht jedoch angezeigt. Hinweis: Die "Sanduhr" wird durch das Aufschalten des Protokollfensters (Fenster->Protokollfenster)abgeschaltet.
Modus Strom: XML Störungsimport: Das Programm stürzt ab, wenn eine XML-Netzdatei eingelesen wird.
Modus Strom: Auswertung Netze, Option "virtuelle Netze anzeigen" aktiviert: Wenn OHNE Differenzierung auf Einzelnetze, werden INIX-Werte der virtuellen Netze bei den quantitativen Daten mitberücksichtigt.
Modul Gas: Beim Kopieren der Netze über die Funktion "Netze Vorjahr" werden die Rechte nicht mitkopiert.
Modul Strom: Auch wenn der Netz-/Störungsfilter verwendet wird, werden alle Bemerkungen eingelesen (ab Version 4.1.2.18)
Modul Gas: Netzrechte werden nicht vollständig angezeigt. Es fehlt das Jahr, EVU, Druckstufe und Nummer des Netzes. Angezeigt werden nur Gruppe und das Recht.
Modul Strom: In der Maske "Konfigurierbare Störungsliste" ist bei der Auflösung 1366 X 768 (Standartauflösung bei 16:9 Laptop)die unterste Knopfzeile (Knopf Tabelle aktualisiern) nicht sichtbar. Lösung durch scrollbare Maske (Einstellbar unter Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes , dort Reiter "Scrollen Auswertefenster").
Modul Strom, Auswertung Disqual: Bei Differenzierung nur nach „Spannungsgruppe“ ist die Zeile „Gesamt“ bei SEQ = Ja fehlerhaft. Es werden doppelten Werte ermittelt. Bei allen anderen Differenzierungen sind die Einträge korrekt.
Version Strom Österreich: Die Support Datei "ecg_erhebungsblatt.xlt" fehlt (im Update). Workaround: Datei herunterladen von http://www.fgh-ma.de/interass/support/ecg_erhebungsblatt.xlt und im Ordner "support" des INTERASS Laufzeitsystems ablegen.
Version Strom Österreich: Beim Bearbeiten der Netzdaten des Niederspannungsbezugsnetzes (Datei->Eigenschaften->Netzbetreiber) stürzt das Programm ab.
Modul Strom: Im Protokoll des XML-Importes tritt bei jeder korrekt eingelesenen Störung eine Leerzeile auf.
Modul Gas: Beim XML-Export wird die Information zur "Bemerkung 30 Minuten Grenze" nicht rausgeschrieben.
Version 4.1.2.18 Strom: Wird eine Störung geöffnet und später der Button "Nächste Störung im Baum" betätigt, so stürzt das Programm ab.
Version 4.1.2.18 Modus Strom - NS Störung: Bei der Auswahl einiger Kennziffern für den Fehlerort, z.B. "H00" meldet die Prüfung folgenden Fehler: R12 : Angabe 'H00': Für den Fehlerort (Datenfeld E) sind nur Werte gemäß der Kennziffernliste zulässig. --- Anmerkung: Dieser Fehler tritt nur in der VKW Version auf.
Version Strom Österreich: Beim Prüfen der Netze wird für das NS-Bezugsnetz der Fehler "Für die Angabe der Netzart sind nur Werte gemäß der entsprechenden Kennziffernliste zulässig." ausgegeben. --- Behebung (ab Version 4.1.3.00): Über Datei->Eigenschaften->Netzbetreiber das beanstandete Bezugsnetz (Jahr/Netzbetreiber) auswählen. Dann eine der Angaben Netzkunden/Energie ändern und gleich wieder zurückändern. Dann Eigenschaften-Fenster schließen über Button "Ok". Danach ist der gemeldete Fehler beseitigt.
Berichtsmethode "java + saxon.jar": Bei langen Berichten (z.B. bei "Zeige übertragene Daten" für die Datenübertragung zur BNA) kann folgender Fehler auftreten : OutOFMemoryError. Java heap space. In solchem Fall muss der Arbeitsspeicher von Java erweitert werden durch die Option "-Xmx256m" (Erweiterung auf 256 MB) unter Datei->Eigenschaften Reiter Verschiedenes "zus. Java-Optionen".
Version Strom Österreich: Beim Prüfen der Netze wird für das NS-Bezugsnetz der Fehler "Die Nennspannung muss angegeben werden." ausgegeben. --- Behebung (ab Version 4.1.3.00): Über Datei->Eigenschaften->Netzbetreiber das beanstandete Bezugsnetz (Jahr/Netzbetreiber) auswählen. Dann eine der Angaben Netzkunden/Energie ändern und gleich wieder zurückändern. Dann Eigenschaften-Fenster schließen über Button "Ok". Danach ist der gemeldete Fehler beseitigt.
Interass light (Version 4.1.2.18) bzw. Version Strom ohne Datenbank: Eingaben für Bemerkungen (Störungen) sind nach einem Interass Neustart verschwunden !!!!! -- HINWEIS: Die Bemerkungen sind in der binären Störungsdatei gelöscht. Daher nach dem INTERASS Update die Datei "stoerungen.dat" aus Ihrem Backup einspielen.
Version BEWAG/AT Modus Strom: Reiter BEWAG - "manuelles" Störungsende: Wenn noch keine VU-Stufen vorhanden, jedoch RE=1 wird beim Versenden der Mail "Störungsende" der Zeitpunkt "Störungsende" auf den Störungsbeginn gesetzt.
Version BEWAG/AT Modus Strom: Handeingaben in den Eingabefeldern für Umspannwert und Abzweig werden nicht übernommen (Z.B. "Leeren" eines Abzweigs). -- Hinweis: Zulässige "Handeingabe" in den Schlüsselfeldern ist NUR das Leeren des Eingabefeldes. Alle anderen Eingaben werden NICHT gespeichert!
Auswahl Access Datenbank: Die Auswahl der Datenbank ist nicht möglich, wenn noch keine Angabe für die Datenbank vorhanden UND nur ein Datenbanktreiber (Microsoft Access)verfügbar ist ! --- Workaround: 1x auf die Teiberauswahl "Microsoft Access (ODBC)" klicken.
Modul Gas: In Maske Weiterleitung kann es bei den Zeitfenstern vorkommen, dass das Jahr nicht mehr zurückgestellt werden kann.
Modul Gas: Es verschwinden die Reiter Ereignis, Weiterleitung, Schadensmeldung, Bemerkungen und Dokumente, wenn die Meldung zur Störung wird. Nachdem die Störung wieder aufgemacht wird, stehen alle Reiter zur Verfügung.

Realisierte Wünsche

Modul Strom: XML-Import von Störungsdaten: zusätzlicher Modus "Mischen" mit folgenden Eigenschaften: 1. Wenn die zu importierende Störung bereits im Arbeitsspeicher ist: 1.1 Werden noch nicht vorhandene Daten ergänzt. 1.2 Bereits vorhandene Daten werden überschrieben. 1.3 Daten der vorhandenen Störung, welche im im XML nicht vorhandenen sind, bleiben unberührt. 2. Wenn die zu importierende Störung in der Datenbank vorhanden ist, nicht jedoch im Arbeitsspeicher, so wird sie aus der Datenbank eingelesen.   2011
Strom Österreich - ECG-Export: Bereitstellung und Unterstützung für die aktuelle ECG-Vorlage 12/2010. Hinweis: Eine Befüllung der Datenspalte "ÖE-Nr" erfolgt noch nicht.   2011

Version 4.1.2.18 vom 23.12.10 (Patch)

Behobene Fehler

Österreichische Version: Ein Eintrag bei Naturkatastrophe ist nur bei bestimmten Störungsanlässen möglich (z.B. Lawinen). Ist jedoch ein Eintrag vorhanden und der Störungsanlass wird geändert (z.B. in G1), so wird das Feld Naturkatastrophe gesperrt, der EIntrag bleibt jedoch vorhanden und die Störung behält das Merkmal "Naturkatastrophe".
Modul Gas - XML Störungsimport: Bei der Prüfung ob eine Störung bereits vorhanden ist, wird die Störungsnummer berücksichtigt nicht jedoch der Netzbetreiber
Modus Gas: Funktion Löschen von Netz inklusive Störungen: Das Netz wird gelöscht, NICHT jedoch die zugehörigen Störungen.
Modus Gas: In der Auswertung "Störungsliste" fehlt das Suchfeld "Netznummer"
Modul Strom - Auswertung "Störungen 1/2" bei der Auswertung über mehrere Jahre und gesetzter Option SEQ wird NICHT nach Jahren differenziert. ---------- ANMERKUNG: Die Option SEQ soll die automatisierte Verarbeitung der erzeugten Excel-Tabellen (automatische Auswertung) ermöglichen. Da der Umfang der in den Daten vorhandenen Netzbetreiber NICHT fix ist, ist die Option SEQ bezüglich dieser Spalte wirkungslos, d.h. es wird über alle Netzbetreiber aufsummiert.
Modus "Strom": Bei österreichischen Netzen (mit MS-MS Trafos) stimmen die Disqual Kennziffern bei der Auswertung "Disp.Anlass/FE" (Berechnung mehrerer Spannungsebenen) nicht, da die MS-MS VU nicht abgezogen werden.
Störungsmaske (Modul Strom): Knopf für die Funktion "Störung geprüft um" ist für alle Anwender aktiv. Korrekt darf dieser Knopf nur für Anwender mit Admin-Rechten freigegeben sein (nur E.ON Bayern)
Modul Strom Version VKW: Bei "deutschen" Störungen wird das Flag höhere Gewalt nicht aus der Datenbank eingelesen
Modus Gas - Version E.ON: Zusatzdatenbank - der Sql-Debug-Level 2 funktioniert nicht
Modul Gas: In Störungsliste wird nicht DVGW angeboten sondern VDGW (in Spaltenauswahl und Überschrift).
Explizite Excelausgabe über Auswertungen: Bei der Ausgabe grösserer Datenmengen kann der Inhalt der Tabelle korrumpiert werden, wenn interaktive Aktionen im Excel Fenster erfolgen.
Modul Strom: Speicherleck beim Trennen der Datenbank. Bei der erstmaligen Trennung der Datenbank wird ein großer Teil (ca. 80%) des Arbeitsspeichers nicht freigegeben (Betrag abhängig von der Menge der zuvor eingelesenen Störungen).
Modul Wasser: Beim Neuladen eines Störungsfensters auf Grund von außerhalb erfolgten Änderungen, werden die Reiter Ereignis", "Weiterleitung" ... verdoppelt. Betrifft Modul Gas, Fernwärme und Abwasser sowie auch die entsprechenden Netzfenster.
Modus Strom: Wird bei ausgeschaltetem Netzfilter bei den Störungen nach der Störungsauswirkung, der Fehlerart, dem Fehlerort, nach Sonstigem oder dem Status gefiltert, so werden die Bemerkungen zu den Störungen infolge eines SQL-Fehlers (leere where-Klausel) nicht eingelesen.
Modul Gas: Eine Änderung des Namens eine Netzes wird nicht sofort im Netz-Datenbaum aktualisiert.
Modul Gas: Wird bei einem Netz von Extern der Netzname modifiziert, so wird dieser nach dem Einlesen zunächst nicht in der Maske bzw. Netzdatenbaum aktualisiert (erst nach Neueinlesen der DB).
Wenn ein Anwender das erste Mal INTERASS startet wird die verwirrende Fehlermeldung "Anwender '' ist nicht vorhanden !" aufgeschaltet. Statt dessen sollte eine Anmeldung mit der Windows-Benutzerkennung des Anwenders vorgelegt werden.
Modul Gas: Herauslöschen von Einträgen in den DVGW-Auswahlfeldern muß möglich sein (z. B. wenn Störung/Meldung nicht DVGW-relevant ist).
EnBW-Version, Strom: nach Import aus FGH XML-Format erfolgt keine Prüfung auf das EnBW-spezifische Kennzifferverzeichnis.
Version SW Peine: Beim Kopieren einer Meldung entsteht eine Störung.
Modul Schadenserfassung:Bei Schadenserfassung mit Vorbelegung wird, wenn bei Fehlerursache der Störung (Wahlfeld) nichts angegeben worden ist, stets 01 „Bewuchs“ als Auswahl Schadensursache im Datenblatt der Schadensmeldung (Reiter Schaden) angezeigt.
Modul Schadenserfassung:Beim Löschen einer Störung mit verknüpftem Schaden erfolgt keine Warnung. Korrigiert: In diesem Fall wird ein Hinweis "Achtung Störung ist mit einem Schaden verknüpft" gegeben.
Modul Schadenserfassung:Löschen einer Störung mit einem verknüpften Schaden. Der Zugriff über den Schaden auf die Störung war freigegeben. Das Öffnen der "gelöschten" Störung führt zu einem Absturz.
Modul Gas: Fehlerampel schaltet sich bei fehlerhaften Störungen nach spätestens 30 Sekunden von Rot auf Grün um.
Modus Gas: Die gemeinsame Speicherung der Datenfelder "Meldungsbeschreibung", "Bemerkungstext" und "Bemerkungen" in der Datenspalte "kommentar" funktioniert bei einer Oracle-Datenbank nicht richtig (beim Auslesen werden "Schrott"-Zeichen angehängt).
Modus Strom: Rücksetzen des Flags "Bearbeitung abgeschlossen": Die Prüfung ob die Störung gerade bearbeitet wird, erfolgt erst beim Entfernen der Schreibsperre.
Speichern von Stromstörungen: Während des Speichervorganges einer Störung kann ein anderer Anwender bereits schreibend auf die Störung zugreifen. So kann es vorkommen, dass der Anwender z.B. die Versorgungsstufen nur unvollständig einliest und beim Zurückschreiben entsprechend nicht alle Versorgungsstufen geschrieben werden. Fehler tritt nur in dem Zeitbereich des Schreibens auf. 20.12.2010: der Fehler ist immer noch vorhanden (nach Setzen "Bearbeitung abgeschlossen")

Realisierte Wünsche

Modul Gas: Ergänzung von Brand/Verpuffung (Reiter Ereignis, Inhalt der Meldung) als kritische Meldung.   2010
Vorgabe eines Zeitintervalls bei der automatischen Auswertung. Dies wäre z.B. hilfreich bei der Generierung von Quartalsberichten. --------- Realisierung: Differenzierung nach Zeit-Intervall   2009
Bei Netzen nach Schema A (z.B. NS Netz) wäre auch die Funktion "Vorjahreswerte" hilfreich.    
Modul Strom - Auswertungen: Differenzierung Zeitintervall: Woche/Monat/Quartal/Halbjahr ------ Realisierung bei folgenden Auswertungen: "Störungsliste", "VU-Liste", "Fehlerortliste", "Stationsliste", "Störungen", "Störungen 1", "Störungen 2", "Fehlerorte" und "Ausfallart/Fehlerort"   2010
Modul Strom - Auswertungen: Filter Flag "FNN/VeÖ J/N" für alle Auswertungen. Wenn gesetzt, werden nur relevante bzw. nicht relevante Störungen ausgewertet. Default: aktiviert bei allen Auswertungen mit Einstellung "FNN/VeÖ relevant = Ja.   2010
Modus "Strom" - Auswertungen: alternativ Ausgabe von Dauern in Minuten (Störungsliste, VU-Liste, Fehlerortliste)   2010
Modus "Strom" - Auswertung "Störungen 2": Filter "VU-Dauer" wie bei "Störungen 1"   2010
Modus "Strom" - Auswertung "Störungen 2": Filter "Art der Störung" wie bei "Störungsliste": nur GVU / nur stoch. VU / nur stochastisch ...   2010
Funktion von "Setzen Attribute von eine/mehrere VU-Stufen" erweitert um "Setzen auf LV-Trafo" bzw. "Setzen auf ON-Trafo" bzw. für die Version für Österreich "Setzen auf MS-MS-Trafo" bzw. "Setzen auf NICHT MS-MS-Trafo".   2010
Modus "Strom" - Auswertungen: zusätzliche Auswertung "Versorgungsunterbrechungen": Ermittlung der durchschnittlchen VU-Zeit pro Unterbrechung und verschiedenen Fehlerorten, Anzahl der Störungen   2010
Modul Strom - nur Version Süwag: Kein Löschen von Störungen über die Auswertungen "Störungsliste"   2010
Modus Strom: Netzdaten des Vorjahres übernehmen: Zusätzlich Option "aktuelle Daten überschreiben", falls quantitative Vorjahresdaten nachträglich aktualisiert worden sind. (Mit Sicherheitsnachfrage)   2010
Modul Strom: Sonderbehandlung von virtuellen Netzen - Beim Lesen aus der Datenbank optional "virtuelle Netze als reale Netze einlesen". Wenn die Box aktiviert ist, werden die Mutternetze von virtuellen Netzen nicht eingelesen, statt dessen werden die virtuellen Netze eingelesen und temporär in reale Netze umgewandelt.   2010
Modul Gas: Eine Auswertung "Gesamtereignisliste", die Meldungen UND Störungen auflistet. In dieser Liste, soll ein Filter für kritische Meldungen möglich sein, bei denen die Zeit zwischen Anruf und Ankunft >30 min ist. Realisation:In der Störungsliste gibt es in der Filter-Auswahlliste "nur GVU, nur stoch. VU, nur stochastisch" eine weitere Auswahl "mit Meldungen". In der Meldungs-/Störungsliste gibt es in der Filter-Auswahlliste "Krit. Meldungen, Unkrit. Meldungen" eine weitere Auswahl "Krit. M.>30 Min.".   2010
Modul Gas (Version E.ON Bayern): Aufnahme des INAS-Status in die Auswahlliste der zu importierenden Störungen sowie Darstellung des NB-Namens anstelle der NB-Nummer.   2010
Berichtsfenster (Störungsbericht, Netzbericht) wie alle anderen Fenster auch mit einem Button "Fenster vergrößern und minimieren" versehen   2010
Für MS-SQL-Server Datenbanken ist ggf. die Vorgabe eines speziellen Zeitformates erforderlich. Dies ist in INTERASS eine versteckte Einstellung (wie DB-Port und DB-UTF8). Das Zeitformat MSSQL-Format_Zeit wird für alle INTERASS Datenbanken zur Verfügung gestellt. Die Einstellung erfolgt über die Windows Registry [HKEY_CURRENT_USER\Software\FGH eV\Interass] bzw. [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\FGH eV\Interass] oder über die Datenbank-Konfigurationsdatei "system/einstellungen_db.inf". Einzelheiten siehe Kapitel 2.9 der Online Hilfe.   2010
Prüfprogramm (fgh_pruef): Bei erweiterter Prüfung (plausi_statistik,plausi_zuvkenn,plausi_dvgw,plausi_meldung,plausi_kunde) werden die erkannten "Fehler" durch die Tags Statistik, Zuvkenn, DVGW, Meldung, Kunde(statt "Error") eingeleitet (ab FGH_PRUEF Version 1.1.0.06 vom 15.12.10).   2010
Erweiterung für E.ON-Hanse: Modus Strom, Auftrag vom 10.12.2010, Einzelheiten siehe Kapitel 7.11.2 Online Hilfe. Anmerkung: Störungsimport im Modus "Mischen" ist noch nicht realisiert!   2010
Die INTERASS light Version (Strom Schema A Österreich, ohne Datenbank) wird zur Default Version, wenn keine Lizenzdatei vorhanden ist.   2010

Version 4.1.2.17 vom 25.08.10 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Wasser: Beim Öffnen der Netzmaske stürzt InterAss ab.
Modul Wasser: In Maske Weiterleitung stehen einige Eingabefelder übereinander.

Version 4.1.2.16 vom 23.08.10 (Patch)

Behobene Fehler

Modul Gas: Auswertung Störungsliste: In der Liste werden keine Einträge für die Attribute der Versorgungstufe gemacht, wenn die Dauer der VU < 3 Minuten ist.
Version SÜWAG, Tickerbericht: Der in der Anlage der E-Mail befindliche Störungsbericht ist nicht gefüllt.
Autom. Generierung von VU (nur E.ON Bayern): Zum Erkennen identischer VU's muss der Transformatorname verwendet werden und nicht der TS-Name.
Modul Gas, Meldungserfassung: In Reiter Weiterleitung Attribut "Zeitpunkt der Gefahrenabwehr" wird keine Änderung eingetragen, wenn die Zeiten über die Tastatur eingeben werden.

Version 4.1.2.15 vom 27.07.10 (Patch)

Behobene Fehler

Speichern von Stromstörungen: Während des Speichervorganges einer Störung kann ein anderer Anwender bereits schreibend auf die Störung zugreifen. So kann es vorkommen, dass der Anwender z.B. die Versorgungsstufen nur unvollständig einliest und beim Zurückschreiben entsprechend nicht alle Versorgungsstufen geschrieben werden. Fehler tritt nur in dem Zeitbereich des Schreibens auf.
Reiter BEWAG Netz GmbH: Wenn bei einer NS-Störung ein Kabelkasten als Einbauort gewählt wird, so kann bei der Wahl der betroffen Netzgemeinde keine einzelne Gemeinde sondern nur die Gemeinden mit VID <100 ausgeählt werden. Es sollten aber die Gemeinden des Bezirkes des ausgewählten Kabelkasten auswählbar sein. D.h. genauso wie wenn man einen Stationsabzweig auswählt. ------------- Beachten: Datentyp VID in Tabelle "INTERASS_NETZGEMEINDEN": Integer
Datenmeldung GAS an die BNetzA: Die Übertragung von mehr als 2000 VU schläg fehl (leider nur im Protokollfenster erkennbar). --- neue Version des bna_webclient erforderlich: 2.4 26.07.10

Realisierte Wünsche

Änderung der Firmenbezeichnung infolge Unbundling von BEWAG AG in BEWAG Netz GmbH   2010
Erweiterungsauftrag 22.07.2010 BEWAG-Störungsmail-Funktion   2010

Version 4.1.2.14 vom 15.07.10 (Patch)

Behobene Fehler

Datenmeldung BNetzA Gas: Das Datenfeld ETSO/EIC-Code wird nur bei Störungsanlass FS (Folgestörung) übertragen.
Datenmeldung BNetzA Gas: Das Datenfeld Kurzname des vorgelagerten NB (vug_nb_name) wird nicht übertragen. Statt dessen erfolgt die Übertragung im Datenfeld Anmerkung AE (vug_ANM).

Realisierte Wünsche

Kundenspezifische Erweiterungen für Energie AG Oberösterreich Netz GmbH    

Version 4.1.2.13 vom 15.07.10 (Patch)

Behobene Fehler

Version BEWAG: Eigenschaften-Fenster: bei jedem neuen Öffnen wird ein Reiter "BEWAG" zusätzlich angelegt
Modus Gas: Beim Export von Störungen (XML-Format) wird die gvunummer nicht geschrieben.
Modus Gas: Beim Import von XML Störungen funktioniert die Einstellung "alte Störung überschreiben" nicht.
Version BEWAG: Einstellungen: der Reiter "BEWAG" erscheint mehrfach.
Modul Gas: Wenn mehrere Mitarbeiter gleichzeitig eine neue Störung erzeugen, können Störungsnummern eines Jahres identisch sein.
Konfigurierbarer Mailbody: $BETREFF wird im Mailbody nicht eliminiert (wenn die Zeile NICHT mit ']' endet).
Konfigurierbarer Mailbody: die Schlüssel "$bewag_uw_abzweig" und "$bewag_uw_bezirk" werden nicht aufgelöst, wenn in der Zeile auch der Schlüssel "$bewag_uw" vorhanden ist. ANMERKUNG: die Schlüssel wurden falsch gewählt. Wenn mehrere Schlüssel in einer Zeile gewünscht sind, darf kein Schlüssel Teilstring eines anderen sein.
Datenmeldung BNetzA Gas: Bei der Funktion "Zeige übertragene Daten" sind Umlaute in den BNetzA-Echodaten (Datenfeld <vug_ANM>) korrumpiert.
Datenmeldung BNetzA Gas: VU der Kundengruppe 2 (ausgefallene Leistung LV) erhalten fälschlicherweise die Zuordnung "nachgelagerter Netzbetreiber" statt "Letztverbraucher" (Merkmal vug_NB_betroffen).
Datenmeldung BNetzA Gas: seit 15.07.10 11:30 erscheint beim Versuch einer Datenübertragung folgender Fehler:------ SOAP Fehler___________________________ Fehlercode: soap:Client_______________ Fehlertext: Server did not recognize the value of HTTP Header SOAPAction: https://app.bundesnetzagentur.de/WsVersorgUnterbrGas/BeginnTransaktion. _______________________________________ Ursache: Korrektur des Gas-Namespaces durch BNetzA (gemäß Dokumentation von "WsVersorgUnterbrStrom" in "WS_VersorgUnterbrGas")________________ Fehler behoben ab bna_webclient Version 2.3 15.07.10

Version 4.1.2.12 vom 06.07.10 (Patch)

Behobene Fehler

INTERASS Strom - Störungsmaske - Reiter "BEWAG": Die "(ECG) Anmerkung" bitte raus, da die "Bemerkung" Funktion übernimmt.
INTERASS Strom - Störungsmaske - Reiter "BEWAG": Bei Störungsanlass kann der Eintrag G0 nicht ausgewählt werden.
Modus Strom - Version BEWAG: Absturz beim Kopieren einer Störung nach Schema B

Realisierte Wünsche

Wenn man eine Störung löschen will bekommt nur ein Fenster mit der Frage Störung wirklich löschen Ja/Nein. Dieses Fenster sollte zumindest ein paar Infos (Störungsnummer, Datenbank ID,..) anzeigen, damit man irrtümlich nicht eine falsche Störung löscht, wenn man mehrere Störungen offen hat.    
Nur BEWAG Netz GmbH AT: Erweiterungsauftrag 29.06.2010 -- BEWAG-Störungsmail-Funktion   2010
Erweiterungsauftrag 29.06.2010 BEWAG-Störungsmail-Funktion und Erweiterung Störungeerfassung NS   2010
Modul Gas:Beim manuellen Anlegen einer Gas-Störung wird kein Haken für „BNA relevant“ und „DVGW relevant“ gesetzt. Beim 1. auswählen VU="JA" wird der Haken „BNA relevant“ gesetzt. Beim 1. auswählen Schaden <> "0" wird der Haken „DVGW relevant“ gesetzt.   2010

Version 4.1.2.11 vom 30.06.10 (Patch)

Realisierte Wünsche

Modul GAS: Datenmeldung an die Bundesnetzagentur (BNetzA) mittels Webservice 2010.   2010

Version 4.1.2.10 vom 23.06.10 (Patch)

Behobene Fehler

Automatisches Erzeugen von fehlenden Tabellen für Gas, Wasser, Abwasser und Fernwärme: Der DB-Typ VARCHAR wird stets mit einer Länge von 255 Zeichen angelegt, statt mit der vorgegebenen Länge in der Definitionsdatei.

Realisierte Wünsche

Modus Gas: Erweiterung der Störungs-/Meldeliste mit den Spalten Meldungstext, Bemerkungen und "30 Min. Bemerkung"   2010

Version 4.1.2.09 vom 15.06.10 (Patch)

Behobene Fehler

Modul GAS: Wurden Störungen zwischenzeitlich von anderen Anwendern modifizier, werden die Daten beim Entfernen des Schreibschutzes nicht neu eingelesen.
Modul GAS: Die Übersicht über gelockte Netze und Störungen funktioniert nicht richtig
Modul GAS - Netze: Der Name des letzten Bearbeiters und das Bearbeitungsdatum wird in der Maske nicht aktualisiert beim Freigeben des Schreibstatus.
Tool zur Datenmeldung an die BNetzA: Obwohl die Datenkonvertierung aktuell ist, wird der Hinweis "Netzliste geändert: Daten müssen konvertiert werden" angezeigt.
InterAss-Gas Maske Netzdaten Allgemein: Das Schreiben des Eintrages für „Anzahl LV“ in die Datenbank erfolgt nicht beim ersten Sichern (Schreibberechtigung Ein/Aus). Erst wenn ein zweites Mal das Sichern durchgeführt wird, erfolgt das Schreiben.
Gaserfassung: Beim Umschalten von Modul Strom auf Gas werden keine Meldungen mehr eingelesen (tritt nur bei Version mit Benutzerverwaltung auf). Abhilfe: Erneuten Einlesen der Gasdaten.
Datenexport zur BNetzA: Die Funktion "Zeige BNA-Daten" schlägt fehl (Fehlermeldung: ...Error reported by XML parser: unexpected characters in element end tag...), wenn in einer der Bemerkungen zur höheren Gewalt oder in den BNetzA-Zusatzdaten ein '!' enthalten ist.
Modus Gas (nur E.ON Bayern): Beim Import von Gasstörungen/meldungen aus Intergraph werden die Bemerkungen und Meldetexte nicht korrekt umgesetzt.

Realisierte Wünsche

Konfigurierbare Störungsliste: Bei mehr als 1000 eingelesenen Störungen wird nicht mehr automatisch die Störungsliste aufgebaut. Es muss in diesen Fällen der Knopf "Tabelle aktualisieren" betätigt werden.   2010
Erweiterung E.ON: Gas Tagesbericht   2010

Version 4.1.2.08 vom 04.05.10 (Patch)

Behobene Fehler

Interass Version SW Peine: Interass stürzt ab wenn nach dem Umschalten von Modus GAS in Strom eine NS Störung angezeigt wird. Anmerkung: Der Fehler tritt auf, wenn ohne Datenbank gearbeitet wird. Zukünftig sind die Daten für Ereignis und Weiterleitung nur verfügbar, wenn mit Datenbank gearbeitet wird.
BNA-Betriebs-/Netznumer wird nicht abgespeichert (nur bei OHNE Datenbank)

Realisierte Wünsche

Realaisierung den Angebotes vom 20.04.2010 (E.ON)   2010
Mehrfaches Markieren von Versorgungsstufen über die VU-Liste einer Störung (zum Bearbeiten von mehreren Versorgungsstufen) zum Löschen von Versorgungsstufen.   2010

Version 4.1.2.07 vom 21.04.10 (Patch)

Behobene Fehler

Drucken: Bei Texten mit automatischem Zeilenumbruch kann es beim Drucken vorkommen, dass einzelne Wörter beim Umbruch abgeschnitten werden.
Auswertungen Verfügbarkeitskenngrößen Disqual: Wenn bei den MS-Netzen nach Schema B eine Anzahl Letztverbraucher ungleich 0 eingtragen ist (Wahlfrei), so ist unter Auswertungen Verfügbarkeitskenngrößen Disqual die Summenbildung von Hu und Qu für Disqual-Methode a fehlerhaft.
Bei österreichischen Netzen (mit MS-MS Trafos) stimmen die Disqual Kennziffern (Berechnung mehrerer Spannungsebenen) nicht, da die MS-MS VU nicht abgezogen werden. Hinweis: Dies gilt bei Auswertung -> Verfügbarkeitskennwerte und Auswertung -> Auswertungen -> Disqual.
Datenmeldung an die Bundesnetzagentur: Interass stürzt ab, wenn ein Fehler bei der Datenmeldung zur BNetzA auftritt (z.B. falsche Kontrollnummer)
INTERASS Strom - OHNE Datenbank: Die Auswertung "Störungsliste" bleibt leer, obwohl Störungen im Arbeitsspeicher sind und auch in der Störungsauswahlliste angezeigt werden.
Prüfbericht aller Störungen (Knopf Grünes Häkchen): Funktion übernimmt die fehlerhaften Meldungen der vorherigen Störungen auf die der nachfolgenden Störungen.
Prüfung auf unternehmensspezifische Prüfung (EnBW) fehlerhaft: Prüfung auf Regel RS9 (Wenn Störungsanlass (Datenfeld A) Keine Geplante Ausschaltung mit Versorgungsunterbrechung (A = G1, G2, G3) und Mitarbeiter vor VU-Beginn vor Ort Nein ist, muss 'Eintreffen am Störungsort' nach oder gleich dem Zeitpunkt der ersten Versorgungsunterbrechung liegen.) ist von der Reihenfolge der Eingabe der VU-Stufen abhängig.
Lizenzschlüssel für Standartversion mit Benutzerverwaltung: Benutzerverwaltung wird nicht verwendet.

Realisierte Wünsche

Freigabe für Windows 7 --- Getestet mit Windows 7 Home Premium (64 Bit) und MS Access Datenbank    
Dokumentation der Datentransformation für den ECG-Export    
Auswertung VU-Liste: - Filter VU-Dauer - Spalte Dauer in min - Nachkommastellen MVA:3 - Nachkommastellen MVAmin:3    
Auswertung Störungsliste: Filter "nur FNN/VeÖ relevant"   2010
ECG-Export: Verwendung der aktuellen Excel Vorlage (2008/12)   2010

Version 4.1.2.06 vom 18.03.10 (Patch)

Behobene Fehler

Fensterliste (unter dem Hauptmenüpunkt Fenster): Wenn eine Auswertung unter Auswertung->'Verfügbarkeitskenngrößen (DISQUAL)' wieder geschlossen wird, wird der Fenstername "Verfügbarkeitskenngrößen (DISQUAL)" nicht mehr aus der Liste entfernt.
Aus-Dauer berechnen(Fehlerort): Wenn eine Störung mit zwischenzeitlicher Vollversorgung vorliegt, wird als Vorschlag für das Ende der Ausdauer nicht das Ende der letzten VU verwendet, sondern das berechnete Ende.
Automatische Auswertungen: Wenn Knopf Fehlerprüfung aktiv ist, wird obwohl nur ein Netzbetreiber ausgewählt worden ist, Störungen aller Netzbetreiber eines Jahres überprüft. Es kann ggf. dann der Meldetext "Auswertung ist nur zulässig, wenn alle Störungen korrekt sind!" eingeblendet werden, obwohl die Störungen des ausgewählten Netzbetreibers korrekt sind.
Anwenderverwaltung (nur EnBW):Die Überschrift in der Eingabemaske ist falsch (statt Leitsystem steht noch Telefon). Die Überschriften in der Liste sind korrekt.
Netzdaten: Eingabe einer BNetzA-Netznummer die von der Default-Nummer(1) abweicht führt zu einer Fehlermeldung. Die Eingabemaske wird wieder auf "1" zurückgesetzt, der Eingabewert wird aber gespeichert.
Bei Hochspannungsnetzen (auch HöS) nach VeÖ erscheint bei den Netzdaten der Reiter "Stationen". Eingegebene Daten werden jedoch nicht gespeichert.
Modul Schadenserfassung: Wenn der Schaden MIT Vorbelegung aus dem Fehlerort erzeugt wird, werden nicht alle Fehlerorte korrekt als Schadensort vorbelegt z.B. XX7 (Kabel/Freileitung innerhalt der Station).
Auswertung -> Auswertungen -> Disqual: Bei österreichischen Netzen (mit MS-MS Trafos) stimmen die Disqual Kennziffern nicht, da die MS-MS VU nicht abgezogen werden. Hinweis: Bei Auswertung -> Verfügbarkeitskennwerte sind die Werte korrekt.

Realisierte Wünsche

ASWA Version 4.1.2.5 mit anonymisierten Daten 2004-2008    

Version 4.1.2.04 vom 08.02.10 (Patch)

Behobene Fehler

Prüfprogramm (fgh_pruef): Die Kundenversion wird bei der Datenprüfung nicht übernommen. -- Fehler beseitigt ab FGH_PRUEF Version 1.0.0.12 vom 29.01.10
Konfigurierbare Störungsliste: Ausgabe der Unterbrechungsdauer [h] ohne Komma.
Neue Abwasserstörung: Wenn die Einstellung "Default-Wert für Jahr" auf "zuletzt verwendetes Jahr" gesetzt ist, kann unter Umständen kein Netz zugeordnet werden.
Abwasser: Überschrift der Maske für neue Störung und neues Netz ist fehlerhaft (Überschrift von Fernwärme).
Erfassung von Meldungen für Strom: Status der Meldungen ist ungeprüft. Der Status sollte der Gleiche wie für Meldungen im Gas sein (formal ok).
Anwenderverwaltung: Kein Ersteintrag von Netz-Rechten eines Anwenders möglich. Ersteintrag von Rechten nur direkt im Netz möglich. Sind bereits Netz-Rechte vergeben, können weitere Rechte vergeben werden.
Namen einer neuen Gas-Störung (nur E.ON Bayern: Bein Abgleich mit der INTERGRAPH-DB werden automatisch Störungsnummern beginnend mit I<Nr> vergeben. Bei Handeingabe soll nur eine fortlaufende Nummer vergeben werden. Dies funktioniert nicht wenn KEINE Störung vorhanden ist, die von Hand eingegeben worden ist.

Realisierte Wünsche

Auswertung Strom: Erweiterung der Auswerteklasse "Disqual kumuliert" um die Ergebnisse "prognostiziert Hu" und "prognostiziert Qu"   2010

Version 4.1.2.03 vom 27.01.10 (Patch)

Behobene Fehler

Externes Prüfprogramm "fgh_pruef": Im XML-Protokoll wird in der Zusammenfassung eine Anzahl fehlerhafter Störungen angezeigt, obwohl die Störungen fehlerfrei sind. ---- Fehler beseitigt ab Version 1.0.0.11 vom 21.01.10

Realisierte Wünsche

Störungsanlass Zählerwechsel: Prüfung auf Störungsbeginn (31.12.<jahr> 00:00) jetzt nur bei im FNN-Format importierten Störungen. Bei neu eingegebenen Zählerwechseln bzw. bei importierten Störungen im FGH-Datentauschformat ist der Störungsbeginn frei (wichtig für Disqualauswertungen im Zeitbereich). Beim FNN-Export wird beim Zählerwechsel automatisch der Störungsbeginn auf 31.12.<jahr> 00:00 gesetzt.   2010

Version 4.1.2.02 vom 18.01.10 (Patch)

Behobene Fehler

XML-Datei (VEÖ): Das Tag <MS_MS_Transformator_MST> (siehe VEÖ-Anleitung) wird nicht verarbeitet. Stattdessen wird der Tag <MSMS_Transformator_MST> verwendet.

Version 4.1.2.01 vom 18.01.10 (Patch)

Behobene Fehler

XML Bericht Methode "java + saxon.jar": Das Anzeigefensters eines XML Berichtes ist leer, wenn der Pfadname des INTERASS Arbeitsverzeichnisses Leerzeichen enthält. Anmerkung: Bei manchen Java Versionen wird das Leerzeichen durch %20 ersetzt. Wenn der Anwender keine Rechte zum Anlegen dieser Verzeichnisse besitzt, bleibt der Bericht leer. Dies ist ein Fehler in jaxon.jar Version 6.5.3. Ab sofort wird INTERASS mit der jaxon.jar Version 6.5.5 ausgeliefert. Der Fehler tritt in dieser Version nicht mehr auf.
Wird einem Netz eine BNetzA Betriebsnummer zugeordent, erfolgt sofort ein Eintrag "1" bei der BNetzA Netznummer (NNR). Dieser Eintrag wird jedoch NICHT in der Datenbank abgelegt.
Gedächnis für Erfassungsjahr (Betrifft Strom und Gas, Zusatzfunktion Erfassung von Meldungen): Es wird das Erfassungsjahr nur beim Anlegen einer Störung, nicht beim Anlegen einer Meldung abgespeichert.
Auswertung Prüfe Störungen: Nicht FNN relevante Störungen werden als fehlerhaft gezählt und bewirken eine Ausgabe ohne Fehlerstatus.
Anwenderverwaltung -> Netzrechte (Strom oder Gas) das Schlüsselfeld "Nummer" wird nicht belegt.
Netze Vorjahr: Berechtigungen werden bein Kopieren der Netze nicht mit kopiert (ab Version 4.1.1.58)

Realisierte Wünsche

Anzeige der BNA-Daten in Auswertung Störungsliste (oder BNA): realisiert wurden die Auswertungen "BNetzA-Netze" und "BNetzA-Störungen"   2009
Statistikprüfung Netze erweitert: Stat20:Im Netz mit der Nummer %1 (Nennspannung %2 kV) übersteigt die Länge von Doppel- und Mehrfachfreileitungen (%3 km) diejenigen der Stromkreislänge für Freileitungen (%4 km). Da dies unmöglich ist, ist unbedingt eine Korrektur erforderlich. Stat21:Ihre Netzdaten weisen für die Sternpunktbehandlung %1 gegenüber der Meldung des Vorjahres eine überraschend hohe Abweichung der Stromkreislänge von %2 % auf (Wert Vorjahr %3, jetziger Wert %4).   2010
Erweiterung Auswertung Störungsliste: Anteil der Störung an Qu und Hu bezogen auf Spannungsgruppe   2010
Neue Auswerteklasse "Disqual kumuliert": Darstellung der kumulierten Häufigkeit und Nichtverfügbarkeit über ein ganzes Jahr. Es werden sowohl die Zuwächse als auch die kumulierten Werte ausgegeben. Diese Werte können Tages-, Wochen-, Monat-, Zweimonat- und Viertelmonat-genau ausgegeben werden.   2010
Datenmeldung an die Bundesnetzagentur: Bei der Datenkonvertierung und Datenmeldung an die Bundesnetzagentur (Datei -> Datentransfer -> BnetzA-Export) erfolgt die Zurordnung von FNN Netzen zu BNetzA-Netzen jetzt automatisch über die Einträge "BNetzA Betriebsnummer (BNR)" und "BNetzA Netznummer (NNR)" bei den FNN-Netzdaten.   2009
Zusätzliche Einstellung (Default-Wert für Jahr): Es kann angegeben werden ob neue Meldungen bzw. Störungen als Vorbelegung für das Jahr stets das zuletzt verwendete Jahr (Default) oder das jüngste Jahr verwendet wird.Zum Einstellen der Einstellungen Unternehmensweit ist in der Vorlagentabelle IQ_EINSTELLUNGEN folgende Ergänzung vorzunehmen (hier zum Verwenden des jüngsten Jahres) Key:/Privat/verwende_juengstes_jahr Wert:Ja   2010
Berechtigung zum Setzen des Flags "Bearbeitung abgeschlossen" bei Störungen soll optional auch mit dem Recht "stoer" möglich sein. Zum Einstellen der Einstellungen Unternehmensweit ist in der Vorlagentabelle IQ_EINSTELLUNGEN_VORL folgende Ergänzung vorzunehmen (zur Berechtigung zum Setzen des Flags) Key:/Privat/darf_stoerung_abschliessen Wert:Ja   2010

Version 4.1.2.00 vom 04.01.10 (Patch)

Behobene Fehler

Konfigurierbarer Mailbody des Störungsberichtes: Enthält der Mailbody auch die Bemerkungen zur Störung, so werden das doppelte Gänsefüßchen und die spitzen Klammern nicht richtig dargestellt: Gänsefüßchen: &quot; Spitze Klammern: &lt; &gt;
Gaserfassung: Keine Aktualisierung des Störungsbaumes bei Wahl der Postleitzahl des Störungsortes (nur E.ON Bayern)
Schadenserfassung (einfache): Beim Löschen aller Schäden aus der Liste wird das Flag "EI" (Schaden Ja/Nein beim Fehlerort) nicht auf Nein gesetzt (nur relevant für Störungen Schema A). Diesen Eintrag gibt es zwar in der Fehlerortmaske für Schema A nicht, ist aber in der Störungsliste und Fehlerortsliste einsehbar.
Seit Version 4.1.1.60: Das Recht "write" wird nicht richtig verarbeitet: - Netze können nicht modifiziert werden - Bei Störungen kann das Flag "Bearbeitung" abgeschlossen nicht getoggelt werden.
Gaserfassung (Darstellung im Vollbildmodus): Wenn eine neue Störung aufgemacht wird, erscheint diese nicht als oberste Maske.
Version 4.1.1.61 (?): Im Arbeitsspeicher befinden sich viele Störungen (mehr als 5000). Nach der Aktion "Prüfe alle Störungen" (grüner Haken im Toolbar) funktioniert das Auf- und Zuklappen im Störngsbaum nicht mehr.
ACHTUNG: Version 4.1.1.63 vom 22.12.09 NICHT verwenden wenn Version mit Benutzerverwaltung: Absturz wenn Störung geöffnet wird, nachdem Netz angezeigt wurde.
Erfassung Gas, Wasser, Abwasser: Kopieren von Netzen und Störungen funktioniert nicht mehr, teilweise mit Absturz (ab Version 4.1.1.60)
Störungsbaum Strom und Gas: Die Meldungen werden dem vorherigen Jahr zugeordnet, wenn in dem Jahr noch keine Störungen vorhanden sind. Wird eine Störung in dem Jahr erzeugt, wird die Zuordnung korrekt.

Realisierte Wünsche

FGH Prüfprogramm: Im Modus 'nur prüfen' optional das Netz aus der Datenbank verwenden. -- Realisiert ab Version 1.0.0.10 des Prüfprogramms siehe Hilfe 1.13 Prüfprogramm   2009
FGH Prüfprogramm: Schnittstelle damit auch Statistik Prüfung angesteuert werden kann. -- Realisiert ab Version 1.0.0.10 des Prüfprogramms siehe Hilfe 1.13 Prüfprogramm   2009
Das fortlaufende Eintippen einer "Störungsnummer" welche Leerzeichen enthält sollte möglich sein.   2010
Erweiterung der Fehlerort- und VU-Liste mit "Betroffenes NC" (nur EON), Störungsanlass A, Störungsauswirkung B und Fehlerort C   2009

Version 4.1.1.61 vom 19.11.09 (Patch)

Behobene Fehler

Der Button "Suche" in den Tabs der Benutzerverwaltung funktioniert nicht. -- Die Sollfunktion ist: Im View werden alle gefundenen Zeilen markiert und der erste Treffer ist im Bildschirmausschnitt sichtbar.
Version 4.1.1.60 mit Benutzerverwaltung: Interass stürzt bei Programmstart ab, wenn die Benutzerverwaltungsdatenbank nicht geöffnet werden kann.

Version 4.1.1.60 vom 13.11.09 (Patch)

Behobene Fehler

Auswertung Disqual bei Angabe eines Zeitbereiches über mehrere Jahre: Die Ergebnisse sind fehlerhaft, es wird zudem das Jahr nicht ausgeben. Behelfslösung: Korrekt erfolgt die Auswertung wenn anschließend eine andere Auswertung mit den gleichen Einstellungen (Zeitbereich) durchgeführt wird und dann wieder die DISQUAL-Auswertung.
Auswertung -> Verfügbarkeitskenngrößen (DISQUAL): Wird die Auswertung über mehrere Jahre aktiviert, werden in der Egebnistabelle nur Werte für EIN Jahr ausgegeben, in den Spalten der anderen Jahre steht 0.
Beim Kopieren einer Störung in das Folgejahr wird der Zeitpunkt des Störungsbeginns nicht richtig behandelt. Bei Störungen nach Schema A können infolge keine gültigen VU eingegeben werden.
Auswertungen "Fehlerortliste" und "VU-Liste":: Differenzierung: Obwohl die Spalte "Netzbetreiber" deaktiviert werden kann, wird die Spalte in der Tabelle generiert. Obwohl die Spalten "Netz-Nummer" und "Störungsnummer" NICHT aktiviert sind, werden diese Spalten in der Tabelle ausgegeben.
Mittelspannung: Wenn noch kein TA angegeben, wird TA automatisch beim manuellen Anlegen einer VU gesetzt. Dies sollte auch bei der Funktion "automatische Versorgungsstufen" erfolgen.
Auswertung->Auswertungen->Disqual: Wird unter Einstellungen/Filter die Spannung Spg. auf MS gesetzt, werden bei der Berechnung der Netzleistung die Leistungen von MS-MS Trafos fälschlicherweise mitberücksichtigt.
Netzfilter: Beim iterativen "Entfernen markierter Netze" verschwinden Netze aus der Liste welche NICHT um Entfernen markiert wurden.
XML-Import (FGH-Format): Bemerkungen werden nicht eingelesen, wenn die einzulesenden Informationen einer Störung in einer Datenzeile abgelegt sind.
Störungsfilter: Beim Einlesen der Bemerkungen wird obwohl der Störungsfilter verwendet wird, die Bemerkungen nicht über den Filter eingelesen. Es werden stets alle Bemerkungen eingelesen (kostet Rechenzeit)
Datenkommunikation mit der Bundesnetzagentur: Die Verbindung zum Server der BNA kommt nicht zustande, der Prozess wird sofort beendet. Wird das Programm "bna_webclient.exe" mit folgender Fehlermeldung beendet: --------------------------- bna_webclient.exe - Einsprungpunkt nicht gefunden --------------------------- Der Prozedureinsprungpunkt "?unicode@QChar@@QBEGXZ" wurde in der DLL "QtCore4.dll" nicht gefunden. ---------------------------
Auswertungen „Störungen 2“ (nur VEÖ): Bei Störungsanlass erscheint nicht die vollständige österreichische Liste, es fehlen die folgenden spezifischen Einträge (Erdrutsch, Felssturz (25), Lawinen (28) und Baumfällung (2F). Die Summenbildung bei Atmosphärisch, fremd, gesamt,etc. ist fehlerhaft, z. B. werden Baumfällungen nicht mitgerechnet.
Auswertung Disqual (nur VEÖ ab Version 4.1.1.52): Bei Auswertungen über mehr als eine Spg.gruppe werden die ausgefallenen MS-MS-Trafos berücksichtigt. Dies darf nur bei Auswertungen erfolgen, wenn alle Netze der gleichen Spg.gruppe angehören.
Automatische Versorgungsstufen: Versorgungsstufen, die schon Übernommen worden sind, werden nicht Rot markiert bzw. nicht aus der Liste der anstehenden VU-Stufen entfernt.Grund: Beim Import der VU-Stufe werden die führenden und endenden Leerzeichen aller Namen entfernt. Wenn eine DB-Spalte mit Zeichenketten (Stationsname bzw. Leitungsname) ein oder mehrere Leerzeichen am Anfang oder am Ende enthält, schlägt der Vergleich mit den vorhandenen Namen stets fehl.

Realisierte Wünsche

Interne Plausibilitätskontrolle erweitern um maximale Zeitdifferenz zwischen Störungsbeginn und Beginn einer VU in Schema B auf 2 Tage. 1 Stunden Aufwand 2007
Konfigurierbare Störungsliste: Spalte "Dokumente vorhanden J/N" zum Anzeigen, ob bei einer Störung Dokumente zugeordnet sind.   2009
Löschen von VU-Stufen: Nach dem Löschen einer Stufe sollte das Fenster "Versorgungsunterbrechung modifizieren" automatisch geschlossen werden.   2008
Beim Export an FNN, BnetzA bzw. ECG sollte eine Warnung angezeigt werden, wenn ein Netz- oder Störungsfilter aktiv ist.    
Pop-Up-Menü: Im Schreibschutz sind Pop-Up-Menüs zum Auflappen jetzt anklickbar, dh. die Struktur des Menüs ist sichtbar.   2009
Erfassung Gas: Auswertung für DVGW   2009
Störungsanlass Schema B Bäume: Dieser Anlass ist nun ein Untermenu mit den Optionen "Baumfällarbeiten", "Sturm", "Schneelast", "Blitzeinschlag" und "ohne externe Einwirkung auf den Baum". Bei Anwahl von "Sturm" wird automatisch atmosphärische Einwirkungen - Sturm (12), bei "Baumfällarbeiten" sonstige fremde Einwirkungen (29), bei "Schneelast" atmosphärische Einwirkungen - Eis, Eisregen... (13), bei "Blitzeinschlag" atmosphärische Einwirkungen - Gewitter (11) und bei "ohne externe Einwirkung auf den Baum" wird der eigentliche Code von Baum (23) eingetragen. Grund:Es wurde festgestellt, dass unter dem Störungsanlass Bäume in Schema B vermutlich fehlerhaft auch Ereignisse eingetütet werden, bei den Bäume infolge von Stürmen in eine Freileitung geraten sind (dann ist eigentlich der Anlass Sturm zu wählen) oder infolge Baumfällarbeiten (dann ist gemäß Anleitung eigentlich sonstige fremde Einwirkung zu verschlüsseln). Bei Bäume sollen nur die ohne externe Beteiligung auf Betriebsmittel einwirkenden Bäume angegeben werden, also soll mit diesem Anteil insbesondere die Trassenpflege bewertet werden. Die schlichte Angabe "Bäume" verleitet aber dazu, alle Aspekte dort einzuordnen. Die PG möchte aber dennoch keinen Zusatz "ohne externe Einwirkung" bei "Bäume" ergänzen, da dann für die Öffentlichkeit deutlich wird, dass diese Störungen eher auf mangelnde Instandhaltung zurückzuführen sind und damit in den Zuständigkeitsbereich von Netzbetreibern fallen.   2009
DVGW Auswertung Wasser: Zusätzlich zu den Anzahl der Schäden je Schadenskategorie werden die Leitungslängen der Rohre bzw. die Anzahl der Anschlussleitungen/Armaturen ausgegeben.   2009
Benutzerverwaltung für alle Module (Strom, Gas, Fernwärme, Wasser, Abwasser): realisiert ist Phase I = Software technische Verschiebung der Benutzerverwaltung vom Strombreich in den Basisbereich. Für die Lizenzinhaber der Benutzerverwaltung ändert sich von der Funktionaltät her nichts. Allerdings befinden sich die Tabellen der Benutzerverwaltung jetzt in einer gesonderten Datenbank (kann). Einzelheiten siehe Kapitel '8.3 Änderungen Datenbank' in der Online-Hilfe.    

Version 4.1.1.59 vom 14.10.09 (Patch)

Behobene Fehler

Fehler beim Prüfen der Lockeintrages: Nach Betätigen der Schaltfläche „Kurzmeldung“ erscheint der Hinweis, dass die Störungsmeldung bereits bearbeitet wird. Die Meldung läßt sich nicht wegdrücken, Interass hängt sich auf (nur EnBW bzw. bei Verwendung der MySQL-Datenbank)
SÜWAG-spez. Einstellungen: Tickerverzeichnis und Abteilungsbezeichung nicht mehr sichtbar (nur SÜWAG).
Auswertungen: Feld Suchen (z.B. VU J/N, HG J/N und andere Felder in denen nach Flags (J/N) gesucht werden, funktioniert nicht. Abhilfe: Statt eine Zeichenkette einzugeben ist "1" für Ja bzw. "0" für Nein zu verwenden.
Auswertungen (Filtern nach Störungsbeginn): Erfolgt eine fehlerhafte Angabe der Zeit, erscheint ein Warnhinweis. Dieser Warnhinweis lässt sich nicht mehr schließen (ab Version 4.1.1.55).
Automatische Auswertungen: Ist in der Jobdatei ein Fehler, kann INTERASS sich aufhängen (Endlosschleife).

Realisierte Wünsche

Format für Zeitdauern (ohne Sekundenanzeige) auch für das Eingabeelement für Datum/Zeiteingabe möglich   2009
Erfasssung von Ereignissen/Störungen für Stadtentwässerung realisiert   2009

Version 4.1.1.58 vom 05.10.09 (Patch)

Behobene Fehler

ECG-Export: Bei den Trafoleistungen und bei der Gesamtenergieabgabe werden nur zwei Kommastellen eingetragen.
Datenimport aus XML-Datei (aus Leitsystem): Enthalten Textfelder das Steuerzeichen DC1 oder DC3 kann nach dem Import der Störungsbericht dieser Störung nicht angezeigt werden.
Nur Version E.ON Bayern AG: Beim XML Import wird die Schaltleitung (Gruppe des Störungsersterfassers) bei der Ermittlung des KC nicht berücksichtigt.
Störungsimport aus XML-Datei: Wird eine Störung importiert die sich bereits in der Datenbank befindet, jedoch aufgrund eines gesetzten Einlesefilters NICHT im Arbeitsspeicher, so "verschwinden" die Fehlerorte dieser Störung. -- Anmerkung: NICHT bei Oracle Datenbank
Nur Version E.ON Bayern AG: Nach dem Import von bereits vorhandenen Störungen (Option Störung überschreiben), funktioniert danach der Doppelklick im Störungsbaum nicht mehr (Die Maske dieser Störungen wird nicht angezeigt).
Störungsimport: Die Prüfung auf identische bereits vorhandene Störung funktioniert nicht bezüglich: - Ersterfasser - Ersterfassungsdatum

Realisierte Wünsche

Disqual-Auswertung für Gemeinden (für E.ON-Bayern)   2009

Version 4.1.1.57 vom 28.09.09 (Patch)

Behobene Fehler

Störungsimport aus XML-Datei, mit Flag "vorhandene Störungen überschreiben": Obwohl alle Störungen identisch sind erkennt dies das Programm nur in einem Bruchteil der Fälle.
Import von Stoerungen im XML Format: Die Erkennung bereits vorhandener DATENIDENTISCHER Stoerungen funktioniert nicht. -- Anmerkung: in der neuen Version werden inhaltsidentische Stoerungen grundsaetzlich ueberlesen (mit dem Hinweis: Störung ... überlesen: Störung identisch ...).
Modus "Vorsorgungsunterbrechungen beim Einlesen aus der Datenbank NICHT einlesen": Wird eine neue Störung angelegt und werden dort VU-Stufen hinzugefügt, so sind diese VU nach dem Neuöffnen der Störung doppelt vorhanden.

Realisierte Wünsche

Nur Version E.ON Bayern AG: Für den Störungsimport "Datenübernahme aus ELDI/NLS" auch die Einstellungs-Option "Einblendung fehlerfreier HS-Störungen realisieren   2009

Version 4.1.1.56 vom 22.09.09 (Patch)

Behobene Fehler

IQ_EINSTELLUNGEN: Werden zuvor für den Anwender gesperrte Einstellungen freigegeben, so erfolgt diese Freigabe erst nach einem Neustart von INTERASS und nicht gleich nach dem Verbinden mit der Datenbank.
Manuelle Verbindungn mit der Datenbank: Das Protokollfenster des Einlesevorganges bleibt offen auch wenn keine Fehler aufgetreten sind.
Import von Störungen aus ELDI: Importierte Störung wird zum Schreiben geöffnet, jedoch NICHT gelockt.
Version E.ON Bayern AG, EnBW Regional AG, OVAG::: Verschiedene Benutzer bearbeiten nacheinander dieselbe Störung. Hierbei kommt es ggf. bei den Fehlerorten zu Datenverlusten bzw. Verschiebungen bei den unternehmensspezifischen Datenfeldern (Stationen,Netzgruppe,Egebiet...).
Plausibiltität:Fehlerhafte XML-Störung (Anlass == 00 mit HG = 1 und KEIN Text zu HG) wird in der Maske nicht als fehlerhaft erkannt. Die Oberfläche setzt automatisch HG = 0. Wenn der Schreibschutz nicht entfernt wird, erfolgt nur die Korrektur in der Oberfläche, nicht in den Daten.
Netzdaten Fehler bei der maximalen Stellenzahl bzw. unzulässige Rundung: - Gesamtenegieabgabe Maximalwert 99999 GWh, maximale Anzahl Kommastellen 6: hier wird die Gesamtzahl der Digits begrenzt auf 6. - Trafoleistung: Maximalwert 999999, maximale Anzahl Kommastellen 3: hier wird die Gesamtzahl der Digits begrenzt auf 6. - Längen: Maximalwert 99999, maximale Anzahl Kommastellen 3: hier wird die Gesamtzahl der Digits begrenzt auf 6.

Realisierte Wünsche

Behandlung von IQ_EINSTELLUNGEN: Zusaetzlicher Wert fuer Spalte FEST: Wenn "2" wird der Eintrag von WERT immer übernommen, der Anwender kann jedoch in der laufenden Interass Sitzung die entsprechende Einstellung interaktiv ändern.   2009
Eindeutige Bezeichnung der E.ON Bayern AG spezifischen Spaltennamen der Auswertung "Störungsliste" (Fehlerort/Versorgungsunterbrechung)    
Versorgungsunterbrechungen: Für Alle Anzeige der Informationen: VU-Dauer min./max. und Anzahl gesamt im Kopfzeilenbereich des Reiters Versorgungsunterbrechnungen   2009
Wunsch: Erweiterung des Fehlerortes mit dem Attribut "Generalanregung" (nur SUEWAG)   2009

Version 4.1.1.55 vom 08.09.09 (Patch)

Behobene Fehler

Abbrechen des Einlesevorganges: Beim Abbrechen während des Einlesens der Bemerkungen wird zwar das Einlesen der Bemerkungen abgebrochen, Fehlerorte und VU werden jedoch trotzdem eingelesen.
Fehler bei der Behandlung von IQ_EINSTELLUNGEN (nach dem Neuverbinden mit der Datenbank): 1. Bei Anwender die keine Admin-Berechtigung besitzen, wirkt die Einstellung Fest=1 nicht, der Anwender kann die Einstellung trotzdem verändern. ---- 2. Bei manchen Kriterien kann man überhaupt keine Wirkung feststellen beim erstmaligen Verbinden der Datenbank (nicht als Admin ?), wenn mann Merkmale mit Fest=1 verändert (was eigentlich nicht möglich sein sollte) ---- 3. Wenn Admin Merkmale mit Fest=1 verändert werden ebenfalls beim nächten Einlesen nicht die Vorgaben eingelesen. ---- 4. Wenn man keine manuellen Änderungen vornimmt, werden die Kriterien nur beim ersten Einlesen der Datenbank beachtet, nach Trennung und erneutem Einlesen, werden die Kriterien in der IQ-Einstellungen nicht beachtet.

Realisierte Wünsche

Bitte beachten: Seit Version 4.1.1.43 vom 27.02.09:: Erweitung des Datenmodells um das Attribut "bna_evunr" und "bna_netznr" in der Tabelle "iq_netze". Die Erweiterung der Datenbank erfolgt NICHT automatisch. Bei der Verbindung mit der Datenbank nach der Installation des Updates wird ein Hinweis aufgeschaltet: Die INTERASS Tabellenstruktur (Tabelle iq_netze) hat sich geändert Kontaktieren Sie Ihren Administrator ... ... ... Zum Erweitern der Datenbank wird das SQL-Script "update_iq_netze_090122.sql" in dem Verzeichnis "support/sql" verwendet. Dieses Script kann unter INTERASS direkt aufgerufen werden durch Datei->Eigenschaften Reiter Datenbank Knopf "Ausführen SQL-Script". ACHTUNG: die Datenbank muss verbunden sein. Beim Verbinden der Datenbank darf das Flag "automatische Tabellenprüfung" NICHT aktiviert sein!    
Buttons "gehe zur nächsten Störung" bzw. "gehe zur vorigen Störung" in der Störungsmaske. Es soll kein neues Fenster geöffnet werden, sondern die aktuelle Maske verwendet werden. Realisierung: Buttons in der Menüleiste. Der aktuelle Tab im Störungsfenster bleibt erhalten. Zum Schreiben geöffnete Störung wird automatisch gespeichert.   2009
Änderung folgender Steuervariablen vom Typ CQStringSteuer in CVariableSteuer<EBool>: "/Privat/Auswertung/ExcelKonf", "/Privat/XML_Stoerungsbericht", "/Privat/Fenster_mit_Versionsnr", "/Privat/Fenster_mit_Modus", "/Privat/DB-Verbindung", "/Privat/Einlesen-VU" --- Nach Installation des Updates müssen gegenenfalls diese Steuergrößen vom Anwender neu gesetzt werden (auch in Tabelle IQ_EINSTELLUNGEN)   2009

Version 4.1.1.54 vom 27.08.09 (Patch)

Behobene Fehler

Eine Liste der Änderungen und Fehlermeldungen bis einschließlich Version 4.1.0.24 findet man in der INTERASS Online Hilfe unter dem Punkt "Release Notes"
Einstellungen aus DB lesen funktioniert nur wenn Eintrag "automatische Verbindung beim Start" unter Datei->Eigenschaften Reiter Datenbank aktiviert ist.
Automatische Auswertung: Nach Beendigung des Prozesses bleibt die Sanduhr. Diese läßt sich auch über Fenster->Protokollfenster nicht abschalten.
E.ON Hanse AG: Absturz in Auswertungen welche die Netzgrundgesamtheit Fehlerorte benötigen
Das Importieren grosser Störungsmengen (XML-Format) funktioniert nicht richtig: Solange ein Teilimport aktiv ist, "hängt" die Interass Benutzeroberfläche. Die Daten werden jedoch korrekt importiert.

Realisierte Wünsche

Freigabe für Windows Vista / Office 2007 (ab Version 4.1.0.37): INTERASS ist freigegeben für Microsoft Windows Vista sowie Microsoft Office 2007 (Access). Die native Access-2007 Datenbank ("accdb") wird unterstützt. EINSCHRÄNKUNGEN: - Der WindowsXP-Style ist nicht verfügbar.    
Auswertungen: wenn Störungsbaum ausgeschaltet dann auch Auswertungen nur explizit starten.    
Abbruchfunktion für lange andauernde Vorgänge: - Abbruch einer Auswerung (z.B. Störungsliste) - Abbruch automatische Auswertung - Abbruch Import aus XML-Datei - Abbruch Export in XML-Datei --- ANMERKUNG: In den Phasen der Generierung des Bildschirminhaltes ist ein Abbruch nur verzögert möglich.   2009
Wunsch Süwag: In der Combobox Umspannanlage und in den Comboboxen bei den Fehlerorten soll auf das Scrollrad der Maus nicht reagiert werden. --- Für alle realisiert: Über Datei->Eigenschaften->Verschiedenes->Comboboxen kann angegeben werden, wie in Comboboxen auf das Mausrad reagiert wird. Default: Wenn auf Box fokusiert (linker Mausklick) reagiert die Combobox auf das Mausrad (Durchscrollen der Liste).   2009

Version 4.1.1.53 vom 13.07.09 (Patch)

Behobene Fehler

Auswertung Verfügbarkeitskenngrößen (Disqual): Werden NS und MS Netze ausgewählt und Methode c (unterbr. Umspannstationen) gewählt, so werden die Summenwerte für Unterbrechungshäufigkeit und Nichtverfügbarkeit für die Methode c falsch berechnet.
Fehlerortbeschreibung (nur SUEWAG): Unter gewissen Umständen verschwindet die exakte Fehlerortbeschreibung. Tritt nur auf, wenn eine Störung mehreren Fehlerorte hat.

Version 4.1.1.52 vom 06.07.09 (Patch)

Behobene Fehler

NUR Version Österreich (VKW): Bei der Disqual Berechnung nach Methode B und deutschen Netzen wird i.a. die Leistung der Kundentransformatoren bei den Netzen nicht berücksichtigt.

Realisierte Wünsche

Österreichische Versionen: Auswertung->Auswertungen->Disqual Disqual Kenngrößen "nur Kundentransformatoren" (Qu LV-Tr.)und "ohne Kundentransformatoren" (Qu ON-Tr.) wie in deutschen Versionen.    
Österreichische Versionen: Bei der gemeinsamen Disqualberechnung mehrerer Netze wird die Leistung des MS-MS Trafos nicht berücksichtigt. Das Verfahren berücksichtigt die Leistung eines MS-MS Trafos nur dann nicht, wenn ein betrachtetes Netz der entsprechende Spannungsebene vorhanden ist.    

Version 4.1.1.51 vom 25.06.09 (Patch)

Behobene Fehler

Kundenspezifische Version (TIWAG):Textfeld zur „LTG/Umspannung“ nach links gerutscht. Dieses Feld gehört unmittelbar neben dem Auswahlbutton platziert.

Version 4.1.1.50 vom 25.06.09 (Patch)

Behobene Fehler

Datenübertragung an die BNetzA erfolgt unverschlüsselt. ----> Ab Version bna_webclient 1.8 05.06.09 erfolgt die Übertragung an die BNetzA SSL verschlüsselt (https). Um die Verschlüsselung durchführen zu können, wird das Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable Package (x86) benötigt. Andernfalls erfolgt die Datenübertragung weiterhin unverschlüsselt. S. Online Hilfe.
Störungsfilter: SQL-Fehler, wenn unter Reiter Status nach "Fehler", "Formal OK" oder "OK" gefiltert wird. Der Fehler tritt nur dann auf, wenn nur nach diesem Filterkriterium gefiltert wird. Abhilfe: Einschalten eines zusätzlichen Filterkriteriums z. B. nach Störungsbeginn und dann einen Bereich über mehrer Jahre wählen.
Export zur Bundesnetzagentur: Datenübertragung nicht möglich, wenn ein Microsoft Proxy Server verwendet werden muss. Authentifizierung über NTLM schlägt fehl. -- Fehler im Qt-Subsystem. Fehler behoben ab Version 2.0 vom 24.06.09 - Hinweise siehe http://www.fgh-ma.de/interass/allgemeines/bna_konvertneu.html

Version 4.1.1.49 vom 02.06.09 (Patch)

Behobene Fehler

Absturz beim Aufschalten eines Netzes (nur VKW, gemischte Deutsch/Östereichische Version) wenn als zusätzliche Plausibilitätsprüfung Statisik eingeschaltet ist
Auswertung->Verfügbarkeitskenngroessen (DISQAUL):Keine Auswahl der Stationsmethode (Methode C) möglich (nur VKW).

Version 4.1.1.48 vom 26.05.09 (Patch)

Behobene Fehler

Plausibilitätsprüfung Schema A: Wenn über den Datenimport VU's importiert werden, deren Werte für die LVMinuten negativ sind, werden diese nicht als fehlerhaft erkannt.
Datenübertragung an die BNetzA: Bei der Übertragung von mehr als 1100 Störungen (mehr als ein Datenblock) meldet der BNetzA Server: Internal Server Error --- Fehler beseitigt ab Version 1.5 25.05.09 --- Blockgröße jetzt 2000 (Maximalwert BNetzA)

Version 4.1.1.47 vom 07.05.09 (Patch)

Behobene Fehler

Prüfprogramm "FGH_PRUEF" kennt Tags "netzgebietsnummer" und "bnanetzbetreibernummer" nicht (Netzdaten 2009).
Fehler bei Extras->"Prüfe alle Störungen" Es werden nur Störungen geprüft, deren eingelesener Fehlerstatus "nicht OK" ist. Tritt nur dann auf, wenn neue Version installiert wurde, deren Prüfregeln neu greifen. Dann wird eine vormals korrekt Störung nicht erkannt, obwohl diese nach den neuen Regeln fehlerhaft sein müsste. Korrekt arbeitet: Auswertung->Auswertungen->Prüfe Störungen
Auswahlmenü Fehlerort E: Bei Störungsanlass A=73, 74, 81, 82, 89 wird nur Fehlerort 910 und 940 im Auswahlmenü angeboten. Korrekt dürfen nur die Fehlerorte 920 und 940 angeboten werden.
Wird beim Ticker Bericht die "Senden" Funktion aktiviert, entstehen jeweils zwei Geisterfenster.

Version 4.1.1.46 vom 23.03.09 (Patch)

Behobene Fehler

Fehler beim Import von FNN-Daten: Sind Daten im FNN-Format in DB abgelegt und werden diese im FGH-Tauschformat wieder in eine andere DB eingelesen, so sind die augef. Minutenwerte in der neuen DB falsch.
Interass Version 4.1.1.45 Modus Gas stürzt ab beim Öffnen einer Störung (Erfassungsschema A) (nicht jedoch bei Meldungen).

Version 4.1.1.45 vom 06.03.09 (Patch)

Behobene Fehler

Gaserfassung Schema A:Reiter Unfälle nachgerüstet, im Reiter Störungseintritt fehlt Auswahl Unfall/Schäden

Version 4.1.1.44 vom 05.03.09 (Patch)

Behobene Fehler

Erzeuge Vorlagentabelle für Einstellungen: Es werden nicht alle Einstellungen exportiert (/Interass/Netzbenutzererfassung,/Interass/Netzbenutzererfassung durch Leistung). Die Verwendung dieser Einträge funktioniert.
Autom. Versorgungsstufen (nur BEWAG):Fehlender Eintrag für ausgef. Leistung in BEWAG-spez. Tabelle führt dazu, dass nachfolgende Leistungen in der Liste leer sind.

Realisierte Wünsche

Gaserfassung: Fehlerbeseitigung bei Eingabe VU, Korrektur Plausibilität Schema A und B, Autom. Einblenden des Datums bei Angabe eines Namens (Maske Weiterleitung)   2009

Version 4.1.1.43 vom 27.02.09 (Patch)

Behobene Fehler

Änderung Plausibilitätsprüfung Schema B:Bei einer Störung mit Versorgungsunterbrechung (RE = 1) muß mindestes eine Versorgungsunterbrechung VDN/VEÖ-relevant sein. (Vorher:Mindestes eine Versorgungsunterbrechung muß VDN/VEÖ-relevant sein.)
Datenübertragung an die Bundesnetzagentur: Ausser-Betrieb Meldung des Services wird nicht abgefangen.
Auswertung Disqual: Betrachtung Zeitraum über 2 Jahre (Störungsbeginn Häkchen "von und "bis"), liefert Werte für Qu und Hu, die um die Hälfte zu niedrig sind. Korrekt sind die Werte für eine Jahr bzw. und für einen Zeitraum innerhalb eines Jahres.
Standard-Version mit Datenbank. Datenbank ist Oracle: Fehler beim Einlesen der Bemerkungen zu Störungen: Wenn eine Bemerkung leer ist, wird der Einlesevorgang abgebrochen.
Schadenserfassung: Absturz beim Verbinden mit der DB (nur in Verbindung wenn Knopf "automat. Verbindung beim Start" nicht aktiviert ist).

Realisierte Wünsche

Erweitung des Datenmodells um das Attribut "bna_evunr" und "bna_netznr" in der Tabelle "iq_netze". Die Erweiterung der Datenbank erfolgt NICHT automatisch. Bei der Verbindung mit der Datenbank nach der Installation des Updates wird ein Hinweis aufgeschaltet: Die INTERASS Tabellenstruktur (Tabelle iq_netze) hat sich geändert Kontaktieren Sie Ihren Administrator ... ... ... Zum Erweitern der Datenbank wird das SQL-Script "update_iq_netze_090122.sql" in dem Verzeichnis "support/sql" verwendet. Dieses Script kann unter INTERASS direkt aufgerufen werden durch Datei->Eigenschaften Reiter Datenbank Knopf "Ausführen SQL-Script". ACHTUNG: die Datenbank muss verbunden sein. Beim Verbinden der Datenbank darf das Flag "automatische Tabellenprüfung" NICHT aktiviert sein!    

Version 4.1.1.42 vom 09.02.09 (Patch)

Behobene Fehler

Version VKW-Netz AG: Niederspannungsnetz nach Schema Deutschland kann nicht angelegt werden (nicht verfügbar in Auswahl)
Wartenmodus VKW-Netz AG: Bei Störungsanlass "geplante VU" kann der Erfassungsvorgang nicht abgeschlossen werden. Meldung: fehlende Pflichtangabe für Störungsauswirkung. Dieses Datenfeld ist jedoch gesperrt.

Realisierte Wünsche

Gedächtnis beim Anlegen neuer Störungen: Das EVU und das Netz in welchem zuletzt eine Störung angelegt wurde, wird vorbelegt. Beim Anlegen einer neuen Störung ebenso wie beim Anlegen eines neuen Netzes wird dieses Gedächtnis aktualisiert. (Auftrag VKW-Netz AG, realisiert für alle Anwender)    
Freie Konfiguration des Mail-Betreffs beim Mailversand über INTERASS: Die Konfiguration erfolgt über die Support-Datei "mailbody.txt", Schlüssel "$BETREFF[...]". Einzelheiten s. Online-Hilfe bzw. Beispieldatei "export\mailbody.txt" im INTERASS Laufzeitsystem.(Auftrag VKW-Netz AG, realisiert für alle Anwender)    
Störungen mit gesetztem Flag "Bearbeitung abgeschlossen": Die Störung kann nur gelöscht werden von Anwendern mit den Rechten "write","grant" und "admin". Dies ist analog wie beim Zurücksetzen des Flags. (Auftrag VKW-Netz AG, realisiert für alle Anwender)    
Auftrag VKW-Netz AG: Netzbetreibername statt EVU-Nummer im Störungsbaum. Funktion nur in Version VKW-Netz AG.    

Version 4.1.1.41 vom 30.01.09 (Patch)

Behobene Fehler

Wartenmodus VKW-Netz AG: Wenn in den Windows Anzeigeeinstellungen die Schriftgröße auf 120Dpi (statt 96Dpi) eingestellt wurde, werden einige Anzeigen nicht richtig dargestellt. Dies gilt insbesondere für das Eingabeelement für den Störungsbeginn.
VKW-Netz AG: Bei der Erfassung von Versorgungsunterbrechungen nach Schema A/B Deutschland fehlt die Funktion "Versorgungsstufe NIS".

Version 4.1.1.40 vom 28.01.09 (Patch)

Behobene Fehler

INTERASS stürzt ab beim Mailversand: 1. Mailclient ist MS Outlook 2. Ein Outlook Fenster zum Mailversand über INTERASS ist noch geöffnet.
Störungsauswahlfilter Zeitbereich: Die Zeit 00:00:00 [hh:mm:ss] ist je nach Betriebssystemeinstellungen nicht immer erlaubt. Daher wird in diesem Fall die Zeit auf 00:00:01 gesetzt.

Realisierte Wünsche

EVU-spezifische Prüfung analog zur Statistik-Prüfung ein- und auschaltbar (z. Z. nur für BEWAG und E.ON)   2009
EVU-spezifische Prüfungen für E.ON erweitert.   2009

Version 4.1.1.39 vom 21.01.09 (Patch)

Behobene Fehler

Wartenmeldung (VKW-Netz AG): Im Datenfeld Störungsbeginn TA sind bei vom aktuellen Jahr abweichenden Erfassungsjahr keine gültigen Zeiten eingebbar.
Wartenmeldung (VKW-Netz AG): bei der Funktion "Abbrechen" wird der Lockeintrag der Störung in der Datenbank nicht entfernt.

Realisierte Wünsche

Erw. Regel 115: Wenn Störungsauswirkung (Datenfeld B) Ohne Ausschaltung eines Betriebsmittels (B = 11) ist, dürfen die Fehlerarten (Datenfeld C) Erdkurzschluss (einpoliger Fehler) (C = 30), Mehrpolige Kurzschlüsse (C = 50, 60, 69) und Ausschaltung ohne Kurzschluss oder Erdschluss im betrachteten Netz (C = 71, 72, 73, 74) nicht angegeben werden. Neu ist die zus. Abfrage auf C=30, 50,60 und 69. Grund:Mit diesen Merkmalen wurden Schutzanregungen erfasst, die nicht zu einer Schutzauslösung geführt haben. Diese Ereignisse sind nicht vdn-relevant.   2009

Version 4.1.1.38 vom 19.01.09 (Patch)

Behobene Fehler

Nach der automatischen Auswertung bleibt die Sanduhr als Cursor stehen. Der Cursor wird nicht wieder zurückgesetzt. Abhilfe: Protokollfenster ein und ausschalten.

Realisierte Wünsche

Kundenspezifische Erweiterungen für VKW-Netz AG entsprechend Angebot vom 2.12.08   2009

Version 4.1.1.37 vom 13.01.09 (Patch)

Behobene Fehler

Flag RE wird intern nicht aktualisiert (nur in Anzeige im Reiter "Störungseintritt"): Anlegen einer MS Störung mit A=G1, dann Eingabe einer Versorgungsstufe. Prüfstatus bleibt rot mit Fehlermeldungen: R131, R82, R86, R88, R92, R44
Beim Wechsel des Interass Arbeitsverzeichnisses werden Einstellungen und Daten nicht gesichert. D.h. nach dem Neustart von Interass ist kein Wechsel des Arbeitsverzeichnisses erfolgt.
Datenbankversion, Netzfilter gesetzt: Netz kann nach Neuanlegen und 1. Speicherung nicht modifiziert werden!

Version 4.1.1.36 vom 23.12.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Anpassung an Auftrag SÜWAG:In den Listen für die Umspannanlagen wird die Zeichenkette "UA " unterdrückt (MS) um die Liste per Taste zu positionieren. Falls vorhanden, wird die Netzgruppe automatisch bei Anwahl eines neuen UA's eingetragen. Netzgruppenliste enthält nun alle Netzgruppen.    

Version 4.1.1.35 vom 22.12.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Nur Version für VKW-Netz AG: Wartenmodus bei der Störungserfassung    

Version 4.1.1.34 vom 18.12.08 (Patch)

Behobene Fehler

Version für OVAG: Tabellenprüfung meldet fehlende Spalten ------ Österreichische Spezialversionen: Spalte "rt_berechnet" wird nicht angelegt in Tabelle "iq_versorgu" ------ Version für BEWAG: Spalte "rt_G3E_FID" wird nicht angelegt in Tabelle "iq_versorgu"
Unternehmensspezifische Ampel (E.ON Bayern): Bei AWE's ohne VU wird Fehler (EON_12 : Das Störungsende (wenn keine Versorgungsunterbrechung vorliegt), muss größer als Störungsanfang TA sein.) angezeigt. Dies macht bei AWE's keinen Sinn (nur E.ON Bayern)

Version 4.1.1.32 vom 02.12.08 (Patch)

Behobene Fehler

Störungen werden im Störungsbaum und in der Liste doppelt angezeigt. Kann auftreten, wenn beim Einlesen INTERASS abgestürzt ist. Dann werden temporäre Hilfstabellen nicht gelöscht. Abhilfe durch Datei->Eigenschaften (Reiter Datenbank), Knopf Hilfstabelle leeren.
Die Statistik-Netzprüfungen Stat07,Stat08,Stat10,Stat14... werden auch geprüft ohne dass das Flag "Statistik" gesetzt ist.
Version fuer Mainova: Datenabgleich mit MAXIMO: Fehlermeldung beim Kopieren der Maximo-Datei
Anwenderverwaltung: Bei der Eingabe des Gruppennamens für eine Benutzergruppe bzw. Schaltleitung können bei der fortlaufenden Eingabe keine Leerzeichen (am Anfang und Ende) eingegeben werden.
ECG-Export (nur Version Österreich): Die E-Control-Nummer wird nicht eingetragen

Realisierte Wünsche

Erweiterung von Kabeltypen für Fehlerort Kabel bei Schema A (nur E.ON Hanse)   2008
FGH_PRUEF - FNN XML-Validierung ---------- Batch Validierungstool für Netz- und Störungsdaten im XML Format. --Generierung eines Prüfberichtes im XML Format -- Import der Daten in Interass Datenbank ------------- Auftrag Vattenfall Berlin vom 31.10.2008 (Bestellunummer 4501310830)   2008
Erweiterung Attribute für Fehlerorte (nur SUEWAG)   2008

Version 4.1.1.31 vom 17.11.08 (Patch)

Behobene Fehler

Beim Erfassen von Störungen nach Schema B war das Flag "Versorgungsunterbrechung RE" zunächst auf "Nein". Beim Anlegen von Versorgungsstufen mit der Funktion "automatische Versorgungsstufen" werden die neu generierten VU deshalb in der Liste rot markiert. Wird jetzt das Flag "Versorgungsunterbrechung RE" auf "Ja" gesetzt, bleiben die Einträge in der Liste rot. Erst nach dem Öffnen der Bearbeitungsmaske einer VU bzw. nach dem Neuöffnen der Störung wird der Status richtig angezeigt.
EON-Version, EVU-Prüfung: Beim Fehlerort wurde zunächst kein E-Gebiet eingegeben. Wird nun im Reiter "E.ON" ein E-Gebiet ausgewählt, wird dieses beim Fehlerort übernommen, die Prüf LED bleibt jedoch rot. Bei Betätigung des Buttons "Prüfbericht" wird die Ampel jedoch aktualisiert.
Interass Version mit EVU Prüfung: Zu Beginn der Störungsbearbeitung sind die Ampeln "VDN Prüfstatus" und "EVU" rot. Wechselt jetzt in Folge geeigneter Eingaben der "VDN Prüfstatus" auf gelb, so wird der Button "Prüfbericht" gesperrt, obwohl die Ampel "EVU" noch rot ist. Nach dem Ändern der Schreibberechtigung ist der Button "Prüfbericht" wieder verfügbar.
Störungen nach Schema A: Bei der Auswertung "Fehlerorte" fehlt der Bezug bei den Fehlerorten "Ortsnetzstation" und "Umspannwerk/Schaltstation" ------- Anmerkung: Die Fehlerorte Kabel (030), Ortsnetzstation (T79) sowie Umspannwerk/Schaltstation (Feld, 179) der Erfassungsschema A werden jetzt auf die zugehörige Grundgesamtheit bezogen.
Interass VeÖ-Version: ECG-Export nicht möglich. Zum Teil Fehlermeldung: Im Jahr ... des EVU ... ist mindestens ein Netz fehlerhaft. Export ist nur zulässig wenn alle Netze korrekt sind. Fehlerursache: Die Auswahl des EVU fehlt!
Absturz beim Einlesen "vieler" Störungen: Beim Versuch eine Datenbank mit 622.000 FNN-Störungen einzulesen, stürzt Interass kommentarlos ab. ----- Anmerkung: Der Absturz beim Einlesen wurde weitgehend verhindert. Da die Ursache jedoch im begrenzten virtuellen Arbeitsspeicher liegt, bleibt als Lösung nur, die Menge der einzulesenden Störungen durch geeignete Filterung zu begrenzen. Einzelheiten siehe Hilfe -> Manual -> Allgemeines -> FAQ (1.6)
Der Import einer großen Menge von Störungen dauert extrem lange. ---- Abhilfe: geignete Indexe über die Interass Datenbank Tabellen legen. Dies erledigt Interass beim Neuanlegen der Tabellen automatisch. Erforderliche Befehle zum nachträglichen Anlegen der Indexe finden sich in der Datei "sql_index.sql" im Ordner "example" des Interass Laufzeitsystems.
Das Starten von Interass mit eingeschaltetem Netzfilter dauert zum Teil extrem lange. ---- Abhilfe: geignete Indexe über die Interass Datenbank Tabellen legen. Dies erledigt Interass beim Neuanlegen der Tabellen automatisch. Erforderliche Befehle zum nachträglichen Anlegen der Indexe finden sich in der Datei "sql_index.sql" im Ordner "example" des Interass Laufzeitsystems. --- Anmerkung: Die Auswahl des Filterverfahrens wurde deaktiviert. Nutzbar sind nur noch die Verfahren 1 und 2, Einzelheiten siehe Hilfe -> Manual -> Installation -> Hinweise für den Anwender (2.9)

Version 4.1.1.30 vom 27.10.08 (Patch)

Behobene Fehler

Absturz beim Aufschalten der Störung nach einem Datenimport aus einem Fremdsystem: Die importierte Störung enthielt widersprüchliche Angaben zu Störungsanlass, Auswirkung, Fehlerort und Fehlerart.
Nachträgliche Datenübername aus Leitsystem: Neu hinzukommende Storungen wurden im Störungsbaum nicht angezeigt (nur E.ON)

Version 4.1.1.29 vom 24.10.08 (Patch)

Version 4.1.1.28 vom 22.10.08 (Patch)

Behobene Fehler

Datenbanktabelle iq_session: aktueller Anwender wird nicht eingetragen
Netzfilter: wenn Datenbank NICHT verbunden ist, werden die ausgewählten Netze nicht angezeigt
Umschalten Modus Strom/Gas: Die beiden möglichen (unterschiedlichen) Anwenderkennungen werden beim Programmstart nicht korrekt behandelt

Realisierte Wünsche

Störungsfilter: Globales Flag Störungsfilter Ein/Aus wie beim Netzfilter, damit beim Deaktivieren des Störungsfilters komplexe Einstellungen erhalten bleiben.   2008
Erweiterung für Modus Gas: Aufnahme der Störung ohne Netz (nur Angabe des Jahres und Störungsnummer notwendig). Es können dann Einträge im Reiter Ereignismeldung und Bemerkungen vorgenommen werden. Ferner ist die Plausibitäsprüfungen erweitert und Fehler beseitigt worden.   2008

Version 4.1.1.27 vom 14.10.08 (Patch)

Behobene Fehler

Import von Netzen vom FGH-XML Format: Kommentare werden nicht importiert!

Realisierte Wünsche

Erweiterung für Modus Gas: Neuer Reiter Ereignismeldung, mit dem der Name und Adresse des Meldenden, Zeitpunkt der Meldung, eine Meldungstext usw. aufgenommen werden kann. Ferner sind die Plausibilitätsprüfungen erweitert worden.   2008

Version 4.1.1.26 vom 10.10.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Funktionserweiterung (nur STEWAG): Datenimport aus PSI-Leitsystem   2008

Version 4.1.1.25 vom 09.10.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Auswahl-Dialog für Verfügbarkeitskenngrößen (DISQUAL):Anzeige der Netze änderbar von "Netznummer (Netzname)" nach "Netzname (Netznummer)"   2008

Version 4.1.1.24 vom 08.10.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Modul zur Erfassung von Gas-Störungen ------------------------------------- Das Modul ist in der aktuellen Interass Version als Beta Version verfügbar. Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne einen Lizenzschlüssel zur Verfügung.    
Modul zur Erfassung von Schäden: Das Modul ist in der aktuellen Interass Version als Beta Version verfügbar. Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne einen Lizenzschlüssel zur Verfügung.   2008

Version 4.1.1.23 vom 07.10.08 (Patch)

Behobene Fehler

Sanduhr-Cursor nach Berichtsgenerierung --------- Abhilfe: Menü Fenster->Protokollfenster (2mal) aktivieren.
Probleme beim Anmeldung: Tritt nur in Verdindung mit der Einstellung "keine automatische Verbindung beim Start" (Fehler besteht nur in Version 4.1.1.22)

Version 4.1.1.22 vom 24.09.08 (Patch)

Behobene Fehler

Kursor zum Einfangen des Netz/Störungsbaumfensters schaltet sich nicht auf den Fangkursor um. Dadurch ist ein Verändern der Größe des Fensters erschwert.
Handeingabe bei Anfangzeiten von VU's: Bei Änderungen der Anfangs- bzw. Endzeiten sollte die VU-Dauer nicht mitverändert werden. Erfolgt die Datums- und Zeitangabe über das Eingabeelement kann bei Änderung der Anfangszeit auch die VU-Dauer sich ändern.

Version 4.1.1.21 vom 08.09.08 (Patch)

Behobene Fehler

Störbericht für HS-Störungen (nur EnBW): Ausgabe bezüglich Fehlbedienung nachgerüstet

Version 4.1.1.20 vom 28.08.08 (Patch)

Behobene Fehler

Neues Verfahren zum BNA-Export: Ist in Interass ein Netzfilter gesetzt, so werden keine Störungen ins BNA-Format konvertiert.
Netz- und Störungsnummer erscheinen doppelt in der Fehlerort- und VU-Liste
Auswertungen: Suchen nach Netz-Namen funktioniert nicht
Auswertung: Kein Abspeichern der Konfiguration möglich, wenn die Zeitangabe beim Filtern über den Störungsbeginn eine Sekundenangabe enthält. Nach dem Neuaufruf der gespeicherten Auswertung erscheint ein Hinweis, dass das Format falsch ist. Abhilfe: Angabe ohne Sekunden

Realisierte Wünsche

Frei konfigurierbarer Mailbody für den Störungsbericht per Email --- Wenn die Datei "mailbody.txt" gefunden wird (wird nach den Suchregeln gesucht, i.a. im Verzeichnis "system") wird der Inhalt dieser Datei für den Mailbody verwendet. Dabei werden bestimmte mit "$" beginnende Platzhalter durch aktuelle Daten der Störung ersetzt. Ein Beispiel für diese Datei mit allen möglichen Platzhaltern befindet sich im Verzeichnis "example" des Interass Laufzeitsystems.   2008

Version 4.1.1.19 vom 07.08.08 (Patch)

Behobene Fehler

Bei der SÜWAG spezifischen Ausgabe des Störberichts fehlt bei den Zeiten die Sekundenangabe (nur SÜWAG).

Version 4.1.1.18 vom 06.08.08 (Patch)

Behobene Fehler

Nicht alle VU-Stufen werden eingelesen. Tritt auf, wenn zu Beginn alle Störungen eingelesen werden und anschließend über den Netzfilter eine Einschränkung der einzulesenden Störungen erfolgt (Fehler nur ab Version 4.1.1.14)

Version 4.1.1.17 vom 04.08.08 (Patch)

Behobene Fehler

Der Menüeintrag Fenster->Schließe alle Fenster ist ohne Funktion
Relevant nur für VKW: Erweiterung Versorgungsstufen mit Stationskennung und Stationsname

Version 4.1.1.16 vom 21.07.08 (Patch)

Behobene Fehler

Automatische Versorgungsstufen - Schnittstelle zur Datenbank des Leitsystems: Wenn die Datenbank des Leitsystems eine Oracle Datenbank ist, die Hauptdatenbank von Interass jedoch nicht, so werden Umlaute aus der Leitsystemdatenbank nicht richtig übernommen.

Version 4.1.1.15 vom 19.07.08 (Patch)

Behobene Fehler

BNA Export 2008: Statt Qu wird Tu an die Bundesnetzagentur übertragen (Datenfeld VSU_1_11_2). Bei mehreren Netzen einer Spannungsebene werden die Netzgrundgesamtheit und somit Qu falsch berechnet.

Version 4.1.1.14 vom 14.07.08 (Patch)

Behobene Fehler

Version für BEWAG: Eintrag für Mast-Nr. bei Fehlerort Freileitung in Reiter "Fehlerorte und Störungsverlauf" wird nicht angezeigt. Wert wird aber abgespeichert.

Realisierte Wünsche

Knopf "Einlesen Versorgungsstufen beim Verbinden mit DB":Versorgungsstufen werden mit den Störungen eingelesen (am Anfang) bzw. erst dann, wenn die Störung als Maske oder für Auswertung verwendet wird. Wenn die VU's nicht am Anfang einlesen werden, wird weniger Arbeitssspeicher benötigt und das Einlesen der VU's entfällt beim Starten. Achtung:Das Einlesen sehr vieler einzelner VU's (> 2000) bei der Auswertung oder bei der Störungsliste kann dann sehr lange dauern.   2008
Berichtsplichten Strom der Bundesnetzagentur: Der Webservice 2008 zur Datenübertragung steht in Interass über Datei->Datentransfer->BNA-Export zur Verfügung   2008

Version 4.1.1.13 vom 17.06.08 (Patch)

Behobene Fehler

TIWAG spezifischer Auswahlfilter: Absturz beim Klick auf den "Stationsname" Button im Störungsauswahlfilter.

Version 4.1.1.12 vom 09.06.08 (Patch)

Behobene Fehler

Auswertung Netze: Nachkommastelle bei "Summe Kabel" (Netze nach Schema A) wird nicht ausgegeben.

Version 4.1.1.11 vom 04.06.08 (Patch)

Behobene Fehler

Absturz beim Einlesen von XML-Störungen, wenn eingelesene Störung zu einem virtuellen Netz gehört

Version 4.1.1.10 vom 03.06.08 (Patch)

Behobene Fehler

Endlosschleife (keine Rückmeldung)wenn die Auswertung Disqualausgeführt wird. Der Fehler kann auftreten bei folgernder Einstellung: Reiter allgemein->Behandlung der Zeitschwelle für DISQUAL Knopf "je Störung". Steht der Flag auf "je Stufe" tritt der Fehler nicht auf.
Plausibilitätsprüfung: Wenn Versorgungsunterbrechung "ja" muss auch mindestens eine VDN relevante VU Stufe vorhanden sein.

Realisierte Wünsche

Erweiterung der Schnittstelle OMS-INTERASS für KELAG (Funktionserweiterung bezg. Gepl. Abschaltungen)   2008

Version 4.1.1.09 vom 21.05.08 (Patch)

Behobene Fehler

Eine Änderung des Zeitpunktes des Störungsbeginns bewirkt nicht automatisch eine neue Störungsplausibilisierung. Beispiel: Zeitpunkt TA liegt nach dem VU Beginn. Folge Störung fehlerhaft, VU rot markiert. Wird jetzt TA korrigiert wird der Prüfstatus nicht aktualisiert.
Datenimport aus Leitsystem (LEW): Bei aktiven Störungsfilter können Störungen importiert werden, obwohl diese bereits in der DB vorhanden sind.

Realisierte Wünsche

Einarbeitung einer Anpassung der Prüfregeln 49 (A) und 60 und 62 (B), so das diese bei einer Rückwirkungsstörung aus dem eigenen Netz auch andere Angaben für den Fehlerort zulassen. 1 Stunden Aufwand  
Erweiterung für E.ON-Hanse: Anpassung von Berechtigung "stoer" (Benutzer können die Störungen auch abschließen)   2008

Version 4.1.1.09 vom 29.04.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Erweiterung für E.ON-Hanse: Anpassung von Berechtigung "stoer" (Benutzer können die Störungen auch abschließen)   2008

Version 4.1.1.08 vom 25.04.08 (Patch)

Behobene Fehler

Automatische Versorgungsstufen: 1. Das Ausblenden bzw. Markieren bereits ausgewählter VU-Stufen funktioniert nicht (Vers. 4.1.1.04). 2. Spalte "Unterbr. Netzbenutzer" falsche Bezeichnung (richtig: "inst. Sr (Kunde) [kVA]") 3. Beim Aufruf von "Automatische Versorgungsstufen" läuft teilweise der Arbeitsspeicher voll, das führt oft zum Programmabsturz!

Version 4.1.1.07 vom 21.04.08 (Patch)

Behobene Fehler

Das automatische Erkennen der Methode fuer den XML-Bericht funktioniert nicht.

Version 4.1.1.06 vom 04.04.08 (Patch)

Behobene Fehler

NICHT VDN relevante VU führen zu einem fehlerhaften Störungsstatus (rote Ampel), d.h. auch diese VU Stufen werden geprüft.
Der Pfadname des Dokumentenverzeichnisses wird korrumpiert wenn er Umlaute enthält.
Standardversion Deutschland/Österreich: Das Menü Datei->Eigenschaften->Allgemein wird nicht richtig dargestellt.
Standardversion Österreich: Datei->Eigenschaften->Allgemein->Netzbetreiber: Wenn das Niederspannungsbezugsnetz noch nicht vorhanden ist, erfolgt die rote Anzeige "textLabel1".
Statistik-Prüfung: Fehler bei der Prüfung von Mutternetzen (bei virtuellen Netzen). Es wird bei der Prüfung nicht erkannt, dass Störungen bei virtuellen Netzen vorhanden sind.
Tabellenprüfung: Fehlermeldung fehlende Tabellen: 'iq_einstellungen' und 'iq_einstellungen_vorl'. Die Tabellen werden jedoch auch im "SERVICE"-Modus nicht angelegt.

Realisierte Wünsche

Export von Netzen im VDN Format nur wenn Netz fehlerfrei    

Version 4.1.1.05 vom 25.03.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Überlesen von Versorgungsstufen beim XML-Import: Versorgungsstufen die kürzer als eine vorgebbare Grenze sind, werden bei Bedarf nicht eingelesen. Vorgabe über (Datei->Eigenschaften--Reiter Import, Überlesen von Versorgungsstufen)   2008
Ausführen einer SQL-Batch-Datei zum Updaten der Datenbank über Datei->Eigenschaften->Reiter Datenbank, Ausführen SQL-Script.   2008

Version 4.1.1.04 vom 13.03.08 (Patch)

Behobene Fehler

INTERASS without user management / DailyEvent: In configuration->general the username is very difficult to edit.
INTERASS stürzt ab bei Auswahl Leitung/Umspannung oder Fehlerortauswahl (NIS Schnittstelle), wenn für die Datums- und Uhrzeiteingabe das Textfeld verwendet wird (s. Eigenschaften->Verschiedenes).
Zusätzliche Statistik Prüfung: Es wird der Fehler Stat01 bei Netzen in Hoch- und Höchstpannungsebene ausgeben obwohl die Netzdaten korrekt sind: Bei der Störung mit Versorgungsunterbrechung XXX im Netz YYY (Nennspannung 110 kV) wird eine unterbrochene Leistung von ZZZ MVA/MW ausgewiesen, die den Wert der installierten Leistung von 0 MVA im Netz überschreitet.

Version 4.1.1.03 vom 07.03.08 (Patch)

Behobene Fehler

DailyEvent: Failure location GUI in interface window of NIS database should not appear! (Transmission line event, adding new feeder)
Version Österreich - ECG Export: Der Export ist nicht möglich, da der "Weiter" Button nicht freigeschaltet wird.
Version Österreich: Das Niederspannungsbezugsnetz "VEOE_NS_" ist stets fehlerhaft: - fehlender Eintrag der Nennspannung - Fehlende Angabe der Netzart HINWEIS: alte Netze "VEOE_NS_" müssen gelöscht und anschliessend über Datei -> Eigenschaften -> Netzbetreiber neu angelegt werden !
Version Österreich: Arbeiten ohne Datenbank - Bei VU wird die Anzahl der unterbrochenen Netzbenutzer nicht eingelesen !
Version Österreich: Beim XML-Export von Störungen im VEÖ-Format werden nur ECG-relevante Störungen geprüft (statt VEÖ-relevant).
Automatische Versorgungsstufen / Vorsorgungsstufen aus Leitsystem : Der Button "Filter" fehlt (seit Version 4.1.1.02 vom 25.02.08)
Standartversion mit Benutzerverwaltung: In der Maske zum Eingeben der Versorgungsunterbrechungen fehlt der Stationsname und die ausgefallene Leitung. In der Tabelle sind die Attribute vorhanden.
Im Reiter "Versorgungsunterbrechungen" der Störungsmaske vergrössert sich beim Vergrössern des Fensters auch der Kopfzeilenbereich (Stretch-Faktor setzen).
Auswertung Stationsliste: Wenn eine Station selektiert wird und dann die Funktionen "Störungsliste" aufgerufen wird, wird NICHT die richtige Menge von Störungen angezeigt !
Auswertungen - Störungsliste : Suchen nach Stationen (VU) oder Betriebsmitteln (BM - FE) ist nicht mehr möglich.

Realisierte Wünsche

Zusätzliche inhaltliche Prüfung (Statistk) auf Grenzüberschreitungen: Bei Störungen wird z. B. die Länge einer VU, die ausgef. Leistung überprüft, bei Netzen die installierte Leistung sowie falls Vorhanden findet ein Vergleich mit den Vorjahreswerten statt. Verstöße gegen diese Prüfregeln deuten auf Eingabefehler hin, können aber bei Einzelfällen durchaus korrekt sein. Diese Prüfung wird über Datei->Eigenschaften->Zusätzliche Plausi-Prüfungen ein- bzw. ausgeschaltet.   2008

Version 4.1.1.02 vom 25.02.08 (Patch)

Behobene Fehler

Beim Anlegen eines neuen Fehlerortes fehlt der unternehmensspezifische Daten-Teil (Kopfzeilen). Dieser Fehler ist seit Version 4.1.0.39 vorhanden.
Beim Einlesen von Störungen nach Schema A aus der Datenbank wird das Datenfeld HR nicht mehr eingelesen (Fehler seit 15.01.08 - Interass Version 4.1.0.37)

Realisierte Wünsche

Zusatzprüfungen relevant für die Ermittlung von Zuverlässigkeitskenndaten. Zusätzliche Prüfungen bei Mittel- und Hochspannungsnetzen nach Erfassungsschema B: ZUV01:Unplausibel,MS: Die Stromkreislänge je (galvanisch getrenntem) Netz ist größer als 800 km. ZUV02:Unplausibel,MS: Die Anzahl der Ortsnetzstationen je (galvanisch getrenntem) Netz ist größer als 500 Stück. ZUV03:Unplausibel,MS: Die Anzahl der Umspannwerke/Schaltanlagen je (galvanisch getrenntem) Netz ist größer als 40 Stück. ZUV04:Unplausibel,HS: Die Stromkreislänge je (galvanisch getrenntem) Netz ist größer als 2000 km. ZUV05:Unplausibel,HS: Die Anzahl der Umspannwerke/Schaltanlagen je (galvanisch getrenntem) Netz ist größer als 100 Stück. Die Regeln ZUV04 und ZUV05 werden in Netzen mit niederohmiger Sternpunkterdung nicht angewendet. Über die Einstellungen kann der Anwender festlegen ob diese Prüfungen durchgeführt werden. Beim Netz gibt es einen zusätzlichen Prüfstatus "ZUVKENN".   2008
Anzeigen eines Netzes über Auswertung Netze -- Realsierung wie in der Auswertung "Störungsliste" : Wenn Differenzierung nach Netzbetreiber und Netznummer kann das Netz angezeigt werden über: 1. Netzzeile in Tabelle markieren, dann Button "Maske". Oder 2. Doppelklick auf die Netznummer.    
In der Auswertung Netz fehlt eine Ergebnisspalte "Anzahl fehlerhafte Netze"   2008

Version 4.1.1.01 vom 01.02.08 (Patch)

Realisierte Wünsche

Die VDN-Prüf- sowie Konvertierungsroutine akzeptiert derzeit keine xml-Eingangsdateien, die Daten aus beiden Schemata A und B in einer Datei zusammenfassen. Deswegen können Netzbetreiber die nach Schema A und B erfassen, derzeit nur über viele Einzelschritte die Datenmeldung an die BNA bewerkstelligen. ------- Neue Lösung: Beim "BNA-Export" erzeugt INTERASS automatisch die erforderlichen XML Dateien nach Schema A und B, so dass die Konvertierung bzw. das Senden der Daten an die BNA problemlos durchgeführt werden kann.   2008

Version 4.1.1.00 vom 29.01.08 (Patch)

Behobene Fehler

Netzfilter: Netze können nicht mehr ausgewählt werden. -- ANMERKUNG: dieser Fall trat auf, wenn die Datenbank-ID des Netzes als String einen Teilstring bereits ausgewählter Netze bildete. Beispiel ID=11, bereits gewählt ID=411.
Österreichische Versionen (mit DB): Berechnung der unterbrochenen Netzbenutzer, Berechnung anhand der Netzdaten. Die Automatik "Berech. NB" bei den VU-Stufen funktioniert nicht. D.h. nach dem Neueinlesen aus der Datenbank fehlt die Information des Flags "Berech. NB". --- ANMERKUNG: die Information wurde in der Datenbank richtig abgelegt, beim Auslesen aus der Datenbank wurde jedoch ein falscher Spaltenindex verwendet.

Version 4.1.0.39 vom 28.01.08 (Patch)

Behobene Fehler

Netzdaten Mittelspannung, Schema A: Der Begriff "Kundentrafos" muss ersetzt werden durch "Letztverbrauchertrafos".
Die Netzleitsystem-Schnittstelle liest derzeit keine Sekunden ein. Dies führt dazu, dass alle VU mit einer Länge kleiner als 1 min mit gleichem Anfangs- und Endzeitpunkt eingelesen werden und der Endzeitpunkt der Versorgungsstufe entsprechend rot als unzulässig markiert wird. Da solche kurzen VU mit Sicherheit auftreten und die Sekundenangabe in der Datenbank existiert, sollte hier schnellstmöglich korrigiert werden. -- ANMERKUNG: Sekunden jetzt bei allgemeiner Version (nicht jedoch bei EnBW, TIWAG, HEAG, Mainova STEWAEG, Linz, OVAG, BEWAG)
Version ohne Benutzerverwaltung: Ampelfarbe für fehlerfreie Störung ist "gelb" statt "grün"
Fehlerorte Schema B: Funktion "Als ersten Fehlerort setzen". Nach der Auswahl des neuen ersten Fehlerortes wird die Fehlerortliste vordoppelt. Nach dem Schliessen und Neuöffnen der Störung ist alles OK. Werden jedoch die scheinbar falschen Fehlerorte gelöscht, "glaubt" das Programm dass gar keine Fehlerorte mehr vorhanden sind. Beim Löschen von Fehlerorten oder beim Eingeben der RAB kann in Folge ein Programmabsturz erfolgen.
Die Angaben in der Zeitfilterung der Maske "Automatische Versorgungsstufen" (Schnittstelle zum Leitsystem) werden nicht oder unzureichend gespeichert. Dort sollten immer die letzten Einstellungen wieder auftauchen, um die Anwendung praxisgerecht zu halten. --- ANMERKUNG: Fehlfunktion bei Erfassungsschema A. Im Schema B wird für den Filter der Zeitpunkt des Störungsbeginns - 5 Minuten bzw. + 5 Stunden verwendet. -- Lösung für Schema A: Wenn bereits VU vorhanden sind, wird der Beginn der Ausfallzeit - 5 Minuten bzw. das Ende der Ausfallzeit + 5 Stunden verwendet. Andernfalls werden die bei der letzten "Automatische Versorgungsstufen" verwendeten Filterangaben wieder verwendet.
E.On Version: In einigen Fällen funktioniert die E-Gebietszuordnung nicht richtig. --- Anmerkung: Die E-Gebietsauswahl wird auf die dem gewählten "betroffenes KC" zugeordneten E-Gebiete beschränkt. D.h. alle mögliche KC müssen auch als "Schaltleitung" definiert sein. Und diesen müssen auch E-Gebiete zugeordnet sein. Andererseits ist es nicht unbedingt nötig Schaltleitungen welchen KC zugeornet sind, E-Gebiete zuzuordnen.

Realisierte Wünsche

In der Netzdatenmaske für die MS-Ebene bei Schema A taucht der Begriff "Anzahl Felder" auf. Dieser ist zum einen nicht eindeutig und zudem schnell falsch zu verstehen, da er direkt unterhalb der Anzahl der Ortsnetzstationen auftaucht, obwohl er sich auf die Anzahl der Fehler in Umspann- und Schaltanlagen bezieht. Dies sollte entsprechend der Begriffswahl in der Anleitung angepasst werden.    

Version 4.1.0.38 vom 22.01.08 (Patch)

Behobene Fehler

Erfassungsschema B waehlbar auch wenn keine Lizenz vorhanden ist.

Version 4.1.0.37 vom 21.01.08 (Patch)

Behobene Fehler

ASWA: Fehler beim Programmstart - Der Anwender benötigt Schreibrechte im Verzeichnis der Daten
Störungsfenster: Dokumente können nur angezeigt werden, wenn zuvor die Funktion "+ Dokument" aufgerufen wurde. (Seit Version 4.1.0.28)
Bei Auswertung von Störungen nach Schema A werden bei aktiviertem Filter "nur stoch. VU" keine Störungen erfasst. ANMERKUNG: In der Datenbank waren in der Tabelle "iq_stoerungen" Spalte "re" teilweise falsche Einträge "0" (statt leer)
Version für TIWAG: Im Auswahlmenü für Leitungen und Fehlerort wird unsinnigerweise die Meldung "Achtung: Beginn und Ende gleich bzw. Ende liegt vor Beginn !" angezeigt.
Datenübernahme ELDI/NLS: Überprüfung auf vorhandene Störungen erfolgt nur über die eingelesenenen Störungen, nicht über alle Störungen in der DB
Im Reiter Verschiedenes ist in den Eigenschaften eine Auswahl zur Markierung bereits genutzter Stationen vorhanden, die sicher nur bei Leitsystem-Import erforderlich ist.
Im Netzbericht Schema A taucht zweimal Stromkreislänge Freileitungen auf.

Realisierte Wünsche

ACHTUNG: Administrator E.On und Süwag ---- Konfiguration für alle Anwender: Einstellungen, die für alle Benutzer einer INTERASS-Datenbank identisch sein sollen, können in einer Datenbank Tabelle abgelegt werden. Einzelheiten siehe INTERASS Online Hilfe unter Manual -> Installation -> Hinweise für den Administrator -> Konfiguration für alle Anwender   2008
Auswertung->Verfügbarkeitskenngrößen: Bezeichnung der DISQUAL-Methodiken mit Kleinbuchstaben   2008
Bei der Auswertung->Verfügbarkeitskenngrößen(DISQUAL) wird die Auswahl der DISQUAL-Methode nur noch angeboten, wenn unter Datei->Eigenschaften->Mittelspannung die Check-Box "Erfassung der unterbrochenen Kunden" aktiviert ist. Andernfalls wählt das Programm automatisch das richtige Verfahren: - Niederspannungsnetz: DISQUAL-Methode a - Mittelspannungsnetz: DISQUAL-Methode b Die Ergebnistabelle wird um eine Spalte erweitert, welche für jedes Netz über die verwendete Methode informiert.   2008
Bei der Auswertung->Verfügbarkeitskenngrößen(DISQUAL) wird im Schritt 3 die Auswahl der Berücksichtigung von "Höhere Gewalt" angeboten.   2008

Version 4.1.0.36 vom 10.12.07 (Patch)

Behobene Fehler

Nur Süwag-Version: Bemerkungen zur Störung werden nicht abgespeichert
Nur Süwag-Version: Feldnamen bei Fehlerorten können nicht leer sein.

Version 4.1.0.35 vom 19.11.07 (Patch)

Version 4.1.0.34 vom 12.11.07 (Patch)

Realisierte Wünsche

LEW Auftrag 45175191    

Version 4.1.0.33 vom 07.11.07 (Patch)

Behobene Fehler

Der Zugriff auf die in der Datei "vu_stationen.inf" eingetragene alternative Datenbank funktioniert nicht. ABHILFE: SELECT-Status1 in Datei "vu_stationen.inf" ergänzen

Realisierte Wünsche

Einschränkungen bei der Anwahl der Einstellungen (nur bei Version mit Benutzerverwaltung) Nur ein Benutzer mit Admin-Rechten kann unter Reiter "Allgemein" das Erfassungsschema, Versorgungsstufen gruppiert nach ...und unter Reiter "Mittelspannung" alle Einstellungen ändern. Alle anderen Anwender können diese Einstellungen nicht ändern. Für unternehmensspezifische Reiter (für SÜWAG, E.ON und Mainova) können Verzeichnispfade nur vom Administrator gesetzt werden.   2007
Süwag Netzservice GmbH Auftrag 3-45113235    

Version 4.1.0.32 vom 09.10.07 (Patch)

Behobene Fehler

ORACLE-DB Interface: Behandung der LONG-Data Variablen beim Einlesen aus der DB Z. B. wird bei den Bemerkungen am Ende ein nicht def. Zeichen in der Maske ausgegeben.

Version 4.1.0.31 vom 05.10.07 (Patch)

Realisierte Wünsche

Autom. Versorgungsstufen: Unter Eigenschaften Reiter Verschiedenes kann gewählt werden, ob bereits ausgewählte Stationen/Transformatoren in der Liste Rot markiert (Default) oder gar nicht angezeigt werden.   2007

Version 4.1.0.30 vom 28.09.07 (Patch)

Behobene Fehler

Flag "VDN relevant" bei Versorgungsstufen: bei der Umstellung auf die aktuelle Version wird der Zustand "NEIN" gesetzt, wenn OHNE Datenbank gearbeitet wird.
Mittlere maximale Wiederversorgungsdauer: Es treten Unterschiede auf, je nach dem ob die Daten im FGH oder VDN Format eingelesen wurden.
Konfigurierbare Störungsliste: kein "Suchen in" der Störungsnummer möglich.

Realisierte Wünsche

Beschleunigung des Imports von Störungen: Der Import in die Datenbank wurde optimiert. U.a. durch globales Locken der Datenbanktabellen wurde die Anzahl der Datenbankzugriffe erheblich verringert. Der Import von 130000 Störungen dauert jetzt etwa 2 Stunden (zuvor etwa 20 Stunden).    

Version 4.1.0.28 vom 03.09.07 (Patch)

Behobene Fehler

Konfigurierbare Störungsliste: Filter "VU ab 3 Minuten" funktioniert nicht !
Auswertung : Auswertungsklasse Störung 2 Bei Differenzierung nach Störungsanlass wird die Störungen bei Anlass "Kein erkennbarer Anlass" doppelt gezählt. Alle Werte in der Zeile "Kein erkennbarer Anlass" sind um den Faktor 2 zu groß.
Netzdatenimport aus XML-Format: Wenn Flag "altes Netz überschreiben" gesetzt, werden die geänderten Netzdaten nicht in der Datenbank gespeichert.
XML basierte Berichte: Wenn das Arbeitsverzeichnis Leerzeichen enthält, wird der Bericht scheinbar nicht erzeugt und statt dessen ein alter Bericht angezeigt.
Funktion "Als ersten Fehlerort setzen" Diese Funktion arbeitet nur für das Unternehmen E.ON korrekt. Bei allen anderen Unternehmen werden Fehlerorte mehrfach angezeigt. Abhilfe: Nach der Aktion die Störung sofort schließen und anschließend wieder öffnen.
Schreibberechtigung ist nicht aktiviert. Nach Öffnen (aus der VU-Liste) und anschließenden Schließen der VU-Maske, wird die Schaltfläche "zus. Eingabe LV-Transf." aktiv, obwohl die Schreibberechtigung inaktiv ist. Durch Betätigen des Knopfes wird eine neue Versorgungsstufe hinzugefügt.
Auswerteklasse Ausfallart/Fehlerort: Spalte Erfolgreiche AWE zeigt unsinnige Werte an (nur wenn Option "SEQ aktiviert)

Realisierte Wünsche

Anhängen von Zusatzdokumenten an Störungsdaten: Einzelheiten siehe Online Hilfe unter "Hilfe -> Manual -> Allgemeines -> Störungsdokumente"    
Fehlerortsliste Liste mit allen Fehlerorten der im Arbeitsspeicher vorhandenen Störungen. Alle Attribute der Fehlerorte können angezeigt werden. Beim Doppelklicken auf die Zeile wird die entsprechende Störmaske (analog zur Störungsliste) aufgeschaltet. Umfangreiche Such- und Filterfunktionen sind realisiert.   2007
VU-Liste Liste mit allen Versorgungsstufen der im Arbeitsspeicher vorhandenen Störungen. Alle Attribute der Versorgungsstufen können angezeigt werden. Beim Doppelklicken auf die Zeile wird die entsprechende Störmaske (analog zur Störungsliste) aufgeschaltet. Umfangreiche Such- und Filterfunktionen sind realisiert.   2007

Version 4.1.0.27 vom 25.06.07 (Patch)

Behobene Fehler

Wenn der Störungs/Netzfilter aktiv ist, führt INTERASS beim Einlesen die Prüfung, ob eine Störung vorhanden ist, nicht gegen die Datenbank durch, sondern gegen den eingelesenen Datenbestand. Dieser Fehler tritt allerdings nur auf, wenn die Option „alte Störung überschreiben“ verwendet wird. Darurch werden Störungen doppelt angelegt.
Prüfregel Schema B Anlass=11 1. Fehlerort : E=010, RAB=0, Aus-Dauer=0 2. Fehlerort : E=509, RAB=7, Aus-Dauer!=0 Die Prüfung zeigt hier ein Fehler (Verstoß gegen R111:Wenn einem Fehlerort als Ausfallart Erfolgreiche AWE (RAB = 0) zugeordnet wurde, muß die zugehörige Aus-Dauer (Datenfeld ED) 0 sein.)
Wenn nach "Erfassung der Anzahl unterbrochener Stationen" erfasst wird, wird der Tag "Kundenstationen" beim VDN-Export mit rausgeschrieben. Dieser Tag ist nicht mehr erlaubt. Das VDN-Prüfprogramm lehnt diese Datei ab. Abhilfe: Entfernen des Tags
Wenn über dem Knopf zur Auswahl der BNA-Zusatzdatei in der Maske "BNA Export" eine andere Datei ausgewählt wird, wird dennoch die vorherige Datei als zusatzdatei verwendet. Abhilfe : Wahl der anderen Zusatzdatei stets im Menü "Konfiguration
Hilfe in den Masken für den BNA-Export führt direkt zu der Information
BNA-Konvertierung: Konvertieren und Senden funktioniert NICHT. Aktuelle VDN Software muss verwendet werden (neuer als Version 3_04_1) oder Sonderfall INTERASS Version 4.1.0.27: Verwenden Sie VDN Software aus Verzeichnis "vdnpruef" des INTERASS Laufzeitsystems
Anzeige der Protokolle bei "Export BNA": Wenn die Methode zum Anzeigen von XML-Berichten auf "Internet Explorer" eingestellt ist, wird nur der Inhalt der XML-Datei angezeigt

Realisierte Wünsche

Über die konfigurierbare Störungsliste können bei den markierten Störungen das Flag "Höhere Gewalt" und der Text gleichzeitig gesetzt werden.   2007

Version 4.1.0.26 vom 12.06.07 (Patch)

Behobene Fehler

Absturz beim Löschen von Störungen über die konfigurierbare Störungsliste
Auswertung Disqual (betrifft nur VEÖ ab Version 4.1.0.18) Störungen mit einem Eintrag für Naturkatastrophe wird in der DISQAUL-Auswertung nicht berücksichtigt unabhängig ob der Flag "mit/ohne Naturkatastr." gesetzt ist.
Regelverstoß bei B68 wird beim Einlesen aus einer XML-Datei nicht korrekt erkannt. Regel B68:Wenn der erste Fehlerort (Datenfeld E) Rückwirkung aus fremdem Netz (E = 950) ist, dann muss Störungsanlass (Datenfeld A) Rückwirkung aus fremdem Netz (A = 96) angegeben werden. Regelverstoß wird nicht erkannt, wenn B=11,21 oder 23 ist. Die Oberfläche selber setzt bei Eingabe von A=96 automatisch den Fehlerort E=950 korrekt.

Realisierte Wünsche

BNA Export: Die vom VDN zur Verfügung gestellte Software zur BNetzA-Konvertierung ist in INTERASS eingebunden. Einzelheiten siehe Online Hilfe unter Allgemeines -> BNetzA-Konvertierung    

Version 4.1.0.25 vom 09.05.07 (Patch)

Behobene Fehler

XML Bericht - Auf einigen PC bleibt das Anzeigefensters eines XML Berichtes leer, wenn der Pfadname des INTERASS Arbeitsverzeichnisses Leerzeichen enthält. Anmerkung: Bei manchen Java Versionen wird das Leerzeichen durch %20 ersetzt. Dadurch konnte INTERASS die erzeugte HTML Datei nicht finden.
MS SQL-Server - Fehlerorte - Schaeden EI - Das Flag wird aus der Datenbank fehlerhaft ausgelesen.
E.ON-Version: Für Nichtadministartoren werden beim KC-bezogenen Einlesen keine Einträge angezeigt. Somit können keine Störungen importiert werden.

Realisierte Wünsche

Netzdaten Schema B (VDN): Ausblendung der Datenfelder "Sonstige Netzkuppeltransformatoren" (MS) bzw. "Ortsnetztransformatoren" (HS/HöS) dadurch werden Fehleingaben die zu den folgenden Fehlermeldungen führen, vermieden: 108 : Für Netze mit einer Nennspannung über 72,5 kV darf keine Installierte Bemessungsscheinleistung Ortsnetztransformatoren angegeben werden. 109 : Für Netze mit einer Nennspannung bis 72,5 kV darf keine Installierte Bemessungsscheinleistung Sonstige Netzkuppeltransformatoren angegeben werden. Zum Entfernen der (jetzt unsichtbaren) falschen Angaben muss einmalig der Schreibschutz des fehlerhaften Netzes entfernt werden.    
Prüfstatus bei Netzen - Statt einer Ampel mit den zwei Ampelfarben wird jetzt nur eine LED, die in Abhängigkeit vom Status des Netzes die Farbe wechselt, verwendet.    
Ergänzung der Suchregeln für die Datenbankbeschreibungsdatei 'vdn_database.inf'    

Version 4.1.0.24 vom 19.04.07 (Patch)

Version 4.1.0.23 vom 17.04.07 (Patch)

Version 4.1.0.22 vom 26.03.07 (Patch)

Version 4.1.0.21 vom 15.03.07 (Patch)

Version 4.1.0.20 vom 02.03.07 (Patch)

Version 4.1.0.19 vom 15.02.07 (Patch)

Version 4.1.0.18 vom 02.02.07 EN (Patch)

Version 4.1.0.17 vom 29.01.07 (Patch)

Version 4.1.0.16 vom 09.01.07 (Patch)

Version 4.1.0.15 vom 02.01.07 (Patch)

Version 4.1.0.14 vom 22.12.06 (Patch)

Version 4.1.0.13 vom 13.12.06 (Patch)

Version 4.1.0.13e vom 20.11.06 (Patch)

Version 4.1.0.12 vom 21.08.06 (Patch)

Version 4.1.0.11 vom 24.07.06 (Patch)

Behobene Fehler

BNA Konvertierung: Wenn Umlaute im BNA-Ausgabeordner enthalten sind, kann des VDN-Prüf/Konvertierungsprogramm keine Dateien erzeugen. Dies ist auch der Fall, wenn das INTERASS Arbeitsverzeichnis Umlaute enthält. Abhilfe: Als BNA-Ausgabeordner und INTERASS Arbeitsverzeichnis Verzeichnissse verwenden welche keine Umlaute (und Leerzeichen) enthalten.
BNA Konvertierung: Im Java-Laufzeitsystem für das VDN-Prüf/Konvertierungsprogramm dürfen keine Leerzeichen enthalten sei. Abhilfe: Verzeichnisnamen ohne Leerzeichen verwenden !

Version 4.1.0.08 vom 15.05.06 (Patch)

Version 4.1.0.06 vom 28.04.06 (Patch)

Version 4.1.0.05 vom 20.04.06 (Patch)

Version 4.1.0.04 vom 19.04.06 (Patch)

Version 4.1.0.3 vom 13.04.06 (Patch)

Version 4.1.0.2 vom 10.03.06 (Patch)

Version 4.1.0.01 vom 19.01.06 (Patch)

Version 4.1.0.00 vom 23.12.05 (Patch)

Realisierte Wünsche

Standard Schnittstelle zum Leitsystem zur Übertragung von ausgefallenen Stationen: Diese Schnittstelle ist in INTERASS Versionen mit Benutzerverwaltung stets verfügbar. Der Einsatz ist auch in der Version für Österreich zu ermöglichen.   2008