Compliance Monitoring

Wiederkehrende Prüfung / Compliance Monitoring

Unser Beitrag zum sicheren Netzbetrieb

Zyklische Schutzprüfungen & Wiederkehrende Konformitätsprüfung gewährleisten durch die regelmäßige Überprüfung der system- und netzschutzrelevanten Parameter und Betriebsmittel:

  • den richtlinienkonformen Anlagenbetrieb
  • die Risikominimierung von Vergütungsrückforderungen (Due Diligence)
  • die Sicherstellung einer langen Lebenszeit Ihrer Erzeugungsanlage

Unser Portfolio

  • Inbetriebsetzungserklärungen

    • für den Netzanschlusspunkt
    • für die Erzeugungseinheiten
    • erweiterte Inbetriebsetzungserklärungen für Prototypen
       
  • (Wiederholungs-)Schutzprüfungen

    • Abgleich des Status Quo mit den Anforderungen des Netzbetreibers hinsichtlich des Schutzkonzeptes
    • Kontrolle der Funktionsfähigkeit der Schutzsysteme
    • Schutzprüfung der durch den Netzbetreiber verlangten Schutzeinrichtungen, u.a: 
      • Entkupplung
      • Frequenz
      • UMZ/AMZ
      • Erdschluss
      • Blindleistungsunterspannungsschutz
      • weitere auf Anfrage
    • Prüfung der Gesamtwirkungskette
    • Ausführung gemäß aktueller Richtlinienvorgabe
  • Wiederkehrende Konformitätsprüfungen

    • Abgleich des Status Quo mit den technischen Vorgaben an EZE und NVP
    • Überprüfung der Regeleinrichtung und Kennlinienanforderung hinsichtlich Blindleistung und Wirkleistung
    • Kontrolle der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) auf Funktionalität
    • Überprüfung der Schutzprüfprotokolle
       

 Zugrundeliegende Richtlinien:

  • die für Ihre Erzeugungsanlage gültige Netzanschlussrichtlinie:
    • BDEW Mittelspannungsrichtlinie & Transmission Code 2007
      • Schutzprüfung an Erzeugungseinheiten (EZE) und Netzverknüpfungspunkt (NVP) seit 2011
    • VDE-AR-N 4110 (Mittelspannung)
    • VDE-AR-N 4120 (Hochspannung)
  • Requirements for Generators (RfG)
  • TAB der Netzbetreiber
  • DGUV-V3
  • FGW-TR3 und FGW-TR8 in ihrer jeweiligen aktuellen Revision
  • Leitfaden für digitale Schutzsysteme 
Ihre Ansprechpartnerin
Jenny Bünger
Jenny Bünger
Netzintegration dezentraler Erzeugungsanlagen
+49 241 997857-248
jenny.buenger@fgh-ma.de